Castrop-Rauxel

Nach Scheunenbrand

Zwei Tatverdächtige ermittelt

Eine große Scheune ist Anfang August im Castrop-Rauxeler Stadtteil Deininghausen niedergebrannt. Lange stand Brandstiftung im Raum. Jetzt hat die Polizei zwei Tatverdächtige ermittelt – einen 20- und einen 27-Jährigen.
„Beide kommen aus Castrop-Rauxel“, sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst. Die Polizei sei ihnen durch Hinweise aus der Bevölkerung auf die Spur gekommen. Das Verfahren werde in Kürze an die Staatsanwaltschaft übergeben. In Untersuchungshaft säßen die beiden Tatverdächtigen aber nicht. Über eine U-Haft entscheidet ein Haftrichter, Flucht- oder Wiederholungsgefahr sind Gründe dafür. Beides sei hier nicht gegeben, so Hörst.
Den Schaden bezifferte der betroffene Landwirt damals auf 250 000 Euro. In der Halle lagerten Stroh und Korn, zwei Anhänger und eine Pflanzenschutzspritze.

20.10.2017, regio

Castrop-Rauxel

Schneller Erfolg

Mit Kochbuch durchgestartet

Die Castrop-Rauxelerin Ayse Tuncöz kocht leidenschaftlich gern. Auch als die Deutsch-Türkin sich zu einer Diät entschloss, wollte sie nicht auf die türkische Küche verzichten. So entstand ihr eigenes Kochbuch mit türkischen kalorienreduzierten Rezepten. Mit großem Erfolg: Das Buch „Türkisch. Leicht. Lecker“ steht eine Woche nach Erscheinen auf der Amazon-Verkaufsliste der Kochbücher auf Platz 2 – direkt hinter Starkoch Jamie Oliver. Info: Ayse Tuncöz „Türkisch. Leicht. Lecker“, 19,95 €

19.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Aids-Gala

Große Party für guten Zweck

Die große Aids-Gala steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden dabei sein, wenn die Benefiz-Party mit Show- und Rahmenprogramm ansteht. Der Erlös geht zur Hälfte an den Verein zur Bekämpfung von Aids in Dortmund. Die andere Hälfte geht an den Verein Terrortucken und ist für soziale Hilfe in Not bestimmt. Wer Not hat, kann sich an den Verein wenden.

18.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Schule geflutet

Keine Anklage gegen Jugendliche

Gegen die neun Jugendlichen, die Anfang März eine Schule in Castrop-Rauxel geflutet haben, wird die Staatsanwaltschaft keine Anklage erheben. Stattdessen wird sich das Jugendamt mit erzieherischen Maßnahmen um die Minderjährigen kümmern. Nach dem „Streich“ war die Ickener Marktschule für mehrere Monate nicht benutzbar, es entstand ein Schaden von über 70 000 Euro. Die Kosten trägt die Versicherung.

17.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Brand im Yachthafen

Feuer brach in der Kajüte aus

Das Feuer auf einer Yacht im Castrop-Rauxeler Yachthafen ist offenbar in der Kajüte ausgebrochen. Wie die Polizei Duisburg mitteilte, habe der Besitzer der Yacht am Sonntag noch versucht, die Flammen selbst zu löschen. Dann alarmierte er die Feuerwehr. Der Mann war mit seinem Boot gerade erst von einer Tour zurück in den Heimathafen gekommen und habe das Boot dann für kurze Zeit verlassen. Als er zurückkehrte, stand die Yacht bereits in Flammen. Die genaue Brandursache ist noch ungeklärt. Schaden: 100.000 Euro. 

16.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Herten,Recklinghausen

Monatelange Ermittlungen

Verbrecherbande festgenommen

Die Polizei hat nach monatelangen, verdeckten Ermittlungen in der vergangenen Woche vier Wohnungen in Herten und je eine in Braunschweig und Essen durchsucht. Darin hielten sich Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande auf oder waren dort gemeldet. Die Ermittlungen richten sich gegen Männer und Frauen zwischen 15 und 27 Jahren. Den Festgenommenen werden 14 Straftaten, u.a. Einbrüche in Herten, Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Gelsenkirchen zur Last gelegt. Dreh- und Angelpunkt war eine 27-Jährige aus Herten. Sie hatte der Bande Unterschlupf gewährt und Autos besorgt. Die Ermittlungen dauern an.

16.10.2017, HA

Castrop-Rauxel

Schwierige Bergung

Jacht brennt im Hafen aus

Eine 17 Meter lange Motorjacht ist aus bisher noch unbekannter Ursache im Jachthafen Pöppinghausen am Rhein-Herne-Kanal in Brand geraten. Das Boot sank und war mit dem Gerät der Feuerwehr Castrop-Rauxel am Freitag nicht mehr zu bergen. Spezialeinheiten und Tauscher der Feuerwehr Dortmund brachten das Boot bis zur Wasseroberfläche, um es auszupumpen. Gegen 1.20 Uhr am Samstagmorgen konnte die Jacht am Ufer abgesetzt werden.

15.10.2017, REGIO

Castrop-Rauxel

Rettungshubschrauber

Möbelstück trifft Kind

In Castrop-Rauxel ist ein dreijähriges Kind in einer Wohnung von einem kippenden Möbelstück getroffen und schwer verletzt worden. Ein Notarzt leistete Soforthilfe, bevor das Kind mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde. Lebensgefahr soll jedoch nicht bestanden haben.

13.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Verdächtiger gefasst

Mann tritt gegen Auto

Mit Tritten hat ein Mann am Mittwochabend auf der Vinckestraße in Castrop-Rauxel ein Auto eingedellt. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Aufmerksame Zeugen riefen die Polizei und beschrieben den Täter. Die Polizisten konnten in der Nähe einen Verdächtigen ermitteln, auf den die Beschreibung passte. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung gegen den Castrop-Rauxeler dauern an.

12.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Zwei Verletzte

Brand an der Vinckestraße

Bei einem Zimmerbrand auf der Vinckestraße in Castrop-Rauxel sind zwei Menschen verletzt worden, sie kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache am späten Dienstagabend der ersten Etage eines Reiheneinfamilienhauses ausgebrochen. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr hatten sich die Hausbewohner bereits ins Freie gerettet.

11.10.2017, REGIO

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen

Ratsbeschluss

Rudi Assauer wird nicht Ehrenbürger

Schalke-Ikone Rudi Assauer wird nicht Ehrenbürger der Stadt Herten. Das hat der Hertener Rat am Mittwochabend in geheimer Abstimmung (17 Ja, 21 Nein, 2 Enthaltungen) beschlossen. Es war im Vorfeld in Politik und Bevölkerung kontrovers diskutiert worden, ob die Verdienste von Assauer konkret für Herten ausreichend sind für eine Ehrenbürgerschaft. Rudi Assauer (73) ist schwer an Alzheimer erkrankt und lebt bei seiner Tochter in Herten-Langenbochum.

11.10.2017, HA

Castrop-Rauxel

Vorschläge gesucht

Wer verdient eine Ehrennadel?

Wer setzt sich für seine Mitmenschen, die Stadt und ihre Bürger ein? Welche Leistungen sollten besonders gewürdigt werden? Castrop-Rauxels Bürgermeister Rajko Kravanja bittet wieder um Vorschläge, wer mit Ehrennadeln der Stadt ausgezeichnet werden könnte. Diese sollten Informationen zur Person des ehrenamtlich Tätigen, zu Engagement, Beruf, Adresse sowie eine kurze Begründung umfassen. Der Endspurt läuft – noch bis Freitag, 13. Oktober, ist Zeit. Eine Jury aus Politik, Verwaltung und ehrenamtlich Tätigen wird die Vorschläge prüfen. Beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters Ende Januar 2018 werden die Ehrennadeln vergeben. Vorschläge an: buergermeister@castrop-rauxel.de.

10.10.2017, regio

Castrop-Rauxel

Beschwerden über Falschparker

Stadt will härter durchgreifen

Im Castrop-Rauxeler Rathaus gehen immer mehr Beschwerden von Anwohnern, Besuchern und Gewerbetreibenden ein. Sie beklagen sich über Falschparker in der Innenstadt, die andere Verkehrsteilnehmer behindern. Jetzt will die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben härter durchgreifen und, wenn nötig, Fahrzeuge auch abschleppen lassen.

06.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Auf Kosten des Gebührenzahlers

100 alte Autoreifen entsorgt

Über 100 alte Autoreifen haben bisher Unbekannte an der A 42 bei Castrop-Rauxel abgeladen. Nun muss die Stadt eingreifen, um die wilde Müllkippe zu beseitigen. „Es entstehen uns Kosten für Personal, Abtransport und Entsorgung der Reifen. Kosten, die der Bürger durch seine Müllentsorgungsgebühren auffangen muss. Wir sprechen da von 1.000 bis 3.000 Euro“, sagt Michael Werner, Chef des Entsorgungsbetriebs. Laut Werner wird der von außen schlecht einsehbare Wirtschaftsweg regelmäßig von Unbekannten als Müllkippe benutzt.

05.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Coating Center Castrop wächst

CCC baut neue Halle

Sie wollen ihre Firma für die Zukunft fit machen, Arbeitsplätze sichern und vermehren: Frank Limburg, Dr. Dirk Haumann und Hans-Jürgen Wendel leiten das Coating Center Castrop (CCC) im Erinpark. Jetzt wird angebaut – eine 650 Quadratmeter große Halle entsteht. „Wir brauchen mehr Platz“, sagt Limburg. Um das Kerngeschäft der Firma ausüben zu können: Verschleißschutz-Beschichtung lautet das Motto. Oberflächenveredelung ein zweites.

04.10.2017, regio

Castrop-Rauxel

Weichenarbeiten

Hauptbahnhof wird gesperrt

Die Bahn-Pendler in Rauxel müssen im Oktober starke Nerven haben. Zwei Wochen lang geht gar nichts am Rauxeler Hauptbahnhof. Der Grund sind Weichenarbeiten. Von Samstag, 7. Oktober, 1.30 Uhr, bis Montag, 23. Oktober, 4 Uhr, hält die S2 nicht in Castrop-Rauxel und die Eurobahn RE3 nicht in Castrop-Rauxel, Herne und Dortmund-Mengede. Die Deutsche Bahn richtet einen Schienenersatzverkehr ein. Die Busse des Schienenersatzverkehrs fahren am Bussteig 2 am Berliner Platz ab.

02.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Anwohner-Protest

Kritik an Wohnprojekt

30 bis 40 Wohneinheiten auf 18 000 Quadratmetern sollen beim Wohnbauprojekt hinter der Schule Alter Garten im Castrop-Rauxeler Ortsteil Henrichenburg entstehen. Doch von den Anwohnern gibt es Kritik: Ihnen geht es zwar nicht darum, das Neubaugebiet komplett zu verhindern, wie sie jetzt in einer Stellungnahme geäußert haben. Aber ein platzgreifendes neues Baugebiet, wie es im Bebauungsplan ausgewiesen ist, „bedroht die Lebensqualität der heute in diesem Gebiet wohnenden Bürgerinnen und Bürger.“ Es gehe um eine umweltverträgliche Lösung – die strittigen Themen reichen vom Autoverkehr bis zum Abwassersystem .

29.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Wahrzeichen

Der Reiterbrunnen wird renoviert

Eines der Wahrzeichen von Castrop-Rauxel wird renoviert: Am 20. September haben die Maßnahmen zur Erneuerung und Verschönerung des Reiterbrunnens auf dem Altstadtmarkt begonnen. So wurden defekte Wasserabläufe repariert und der Brunnen neu verfugt, um ihn vor Umwelteinflüssen zu schützen. Zudem sollen die Überläufe erneuert werden, damit das Wasser wieder besser ablaufen kann.

27.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Prozess

Geldbuße für Sprayer

Zwei 27-jährige Graffiti-Sprayer sind jetzt am Castrop-Rauxeler Amtsgericht zu einer Geldbuße von 300 Euro pro Nase verurteilt worden. Die Sprayer waren am 4. März von der Polizei am stillgelegten Knepper-Kraftwerk im Castrop-Rauxeler Stadtteil Deininghausen gestellt worden, als sie eine Wand mit Lackfarbe besprüht hatten.

26.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Versorgung verbessern

Koordinator für Breitband-Ausbau

Was Breitband-Internet in Castrop-Rauxel angeht, besteht gerade in Gewerbegebieten und an Schulen noch Handlungsbedarf. Für diesen Ausbau sollen weitere Fördergelder beantragt werden. Und dafür soll auch der neue Breitbandkoordinator sorgen: Martin Eckl von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WiN Emscher Lippe GmbH. Die WiN fungiert in puncto Breitbandausbau als Vermittler, sucht Lösungen bei Versorgungsengpässen und führt Gespräche mit Bürgern und Providern. Dafür gibt‘s bereits jetzt 2,5 Millionen Euro an Zuschüssen.

25.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Nacht der Jugendkultur

Feuerkunst und Theater

In die Nacht der Jugendkultur startet in Castrop-Rauxel das Jugendzentrum BoGi’s am Samstag, 30. September, mit einem „CasCultureJam“. Gemeinsam mit dem „CAS-Kultur“-Verein und dem „Dysphoria Project“ erwartet die Besucher an der Leonhardstraße 2 von 18 bis 24 Uhr ein breites Programm mit u.a. Feuerkünstler James Bunt, Open Stage, Streetart-Ausstellung, Graffiti-Workshop, Theaterimprovisation… Die „Nacht der Jugendkultur“ („Nachtfrequenz“) gibt es seit dem Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010.

24.09.2017, regio

Castrop-Rauxel

Kriminalität

Autoknacker bauen Navi aus

Zuschlagen, ausräumen, flüchten: Autoknacker haben am Freitag in der Zeit zwischen 0.15 bis 8.30 Uhr auf der Birkenstraße in Castrop-Rauxel die Seitenscheibe eines geparkten 5er BMW eingeschlagen. Sie bauten Navigationssystem aus und flüchteten. Hinweise an die Polizei unter 0800/2361 111.

22.09.2017, REGIO

Castrop-Rauxel

Längere Lerneinheiten

Schulstunde dauert 67,5 Minuten

An der Fridtjof-Nansen-Realschule (FNR) im Castrop-Rauxeler Stadtteil Habinghorst dauert eine Schulstunde seit diesem Schuljahr nicht mehr 45, sondern exakt 67,5 Minuten. Damit will die Schule auf die geänderten Anforderungen des modernen Schulunterrichts reagieren. „Wir hatten in den vergangenen Jahren immer mehr das Gefühl, dass sich das 45-Minuten-Modell weder auf Lehrer noch auf Schüler gut auswirkt“, sagt Schulleiter Alfred Horn. Hektik und Stress seien die deutlichsten Folgen des bisherigen Stundenmodells gewesen. Mehr Gruppenarbeit, mehr Arbeit mit Laptop und PC – das koste nun einmal mehr Zeit.

21.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Herbstkirmes

Unmut bei Besuchern und Schaustellern

Die viertägige Herbstkirmes 2017 in Castrop-Rauxel hat für Unmut bei Schaustellern und Besuchern gesorgt. Zum einen hielt sich der Andrang bei der jetzt beendeten Veranstaltung wegen des Wetters und der Konkurrenz durch andere Feste in Grenzen. Zum anderen gab es Beschwerden über zugestellte Bürgersteige und Rettungswege – durch parkende Autos von Besuchern, Pavillons und Wohnwagen der Schausteller. Es habe in einigen Fällen ein Sicherheitsrisiko bestanden.

20.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Tagespflege im Großformat

"Kleine Frösche"

Großtagespflege: Das könnte ein Konzept sein, um neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zu schaffen. Gestern haben die „Kleinen Frösche“ in Castrop-Rauxel-Ickern ihr Eröffnungsfest gefeiert. Großtagespflege ist ein Zusammenschluss von zwei oder drei Tagesmüttern, die gemeinsam Kinder unter drei Jahren betreuen: Statt bis zu fünf Kindern sind nunmehr bis zu neun Kinder möglich.

19.09.2017, regio

Castrop-Rauxel

Kaufhaus der Diakonie

Schaufenster von Kauf.net am Bennertor zerschlagen

Wer am Montagmorgen an der Filiale von Kauf.net, Am Bennertor 2 in Castrop-Rauxel, vorbeigelaufen ist, wunderte sich vielleicht über das mit Sperrholz vernagelte mittlere Schaufenster. Ob es Vandalismus war oder ein versuchter Einbruch, ließ sich am Montag noch nicht eindeutig klären. Ein Notruf eines Zeugen ist jedenfalls in der Nacht zum Sonntag (17.9.) gegen 0:20 Uhr eingegangen.

19.09.2017, RN

Castrop-Rauxel

Windrad auf Rütgers-Gelände

Stadtwerke geben Vollgas

Die Stadtwerke Castrop-Rauxel geben bei dem auf dem Rütgers-Gelände geplanten Windrad weiter Vollgas. „Alle Gutachten sind fertig“, sagt Geschäftsführer Jens Langensiepen. Wenn die Genehmigungen da seien, werde losgelegt. Wenn alles gut gehe, könne im nächsten Jahr die Ausschreibung erfolgen. Und was ist mit der neuen Abstandsregel, die die neue Landesregierung beschlossen hat? Eigentlich sei erwartet worden, dass es in der letzten Sitzung des Bundestags etwas Neues gebe, sagt Langensiepen. Kommuniziert worden sei dazu aber nichts. „Und für uns macht es keinen Sinn zu warten“, so der Geschäftsführer.

17.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Anhänger abgehängt

Mehrere Tonnen Kupfer geklaut

Ein besonders dreister Fall von Metalldiebstahl beschäftigt die Recklinghäuser Polizei.
Es geht um mehrere Tonnen Kupfer, die in Castrop-Rauxel verschwunden sind: Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Samstag, 23 Uhr, bis Sonntag, 10.30 Uhr, auf der Recklinghauser Straße den Anhänger von einer Zugmaschine abgehängt und gestohlen. Mit dem Anhänger – Kennzeichen ROW (Landkreis Rotenburg/Wümme) – sind mehrere Tonnen Kupferschrott verschwunden. Die Polizei in Castrop-Rauxel bittet um Hinweise unter Tel. 08 00 / 23 61 111.

11.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Kirchenkreis

Petra Sinemus ist neue Schulreferentin

Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Oer-Erkenschwicker Johanneskirche wurde Pfarrerin Petra Sinemus in ihr Amt als neue Schulreferentin der Evangelischen Kirchenkreise Recklinghausen und Gladbeck/Bottrop/Dorsten eingeführt. Als Schulreferentin ist sie Ansprechpartnerin für Lehrer an Schulen als auch pädagogische und theologische Mitarbeiter in den Gemeinden. Petra Sinemus: „Seelsorge und die Frage der Inklusion begleiten mich durch alle Bereiche.“

04.09.2017, Stimberg Zeitung

Castrop-Rauxel

Auto überschlägt sich

18-Jährige schwer verletzt

Schwer verletzt wurde eine 18-Jährige Autofahrerin in Castrop-Rauxel.  Am Sonntag gegen 3.50 Uhr befuhr die Frau  die Pöppinghäuser Straße in Richtung Nordosten, als sie nahe der Kanalbrücke von der Fahrbahn abkam. Die 18-Jährige prallte mit ihrem Pkw gegen die Schutzplanke und einen Baum. Der Wagen überschlug sich, nach Polizeiangaben entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20 000 Euro.

20.08.2017, REGIO

Castrop-Rauxel

250.000 Euro Schaden

Scheune in Castrop-Rauxel brennt in der Nacht nieder

Wie der Lokalsender Radio Vest berichtet, hat in der vergangenen Nacht auf einem Bauernhof eine große Scheune gebrannt. Das Gebäude auf der Oststraße im Ortsteil Deininghausen habe gegen drei Uhr in Flammen gestanden. Am Morgen war die Feuerwehr noch mit etwa 20 Kräften für Nachlöscharbeiten vor Ort. Verletzte Menschen oder Tiere gab es offenbar nicht. Nach ersten Schätzungen der Polizei liegt derSchaden bei rund 250.000 Euro.

04.08.2017, Red.

Castrop-Rauxel

Stahlbaustraße

Einsatz in Verpackungsfabrik mit mehreren Verletzten

Am Donnerstagabend hat es an der Stahlbaustraße im Ortsteil Merklinde in einer Verpackungsfabrik einen Brandeinsatz gegeben: Gegen 22 Uhr wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel alarmiert. Offenbar hatte es durch eine Maschinenstörung eine starke Rauchentwicklung gegeben. Durch den Rauch und den Einsatz von Pulverfeuerlöschern mussten mehrere Mitarbeiter mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung untersucht und behandelt werden. 

04.08.2017, Red. / Werner Amerongen

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Wetter

Schwere Gewitter drohen am Nachmittag

Nach der schwülen Hitze drohen schwere Gewitter: Für Mittwochnachmittag und die Nacht zum Donnerstag warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) ebenso wie die Seite unwetterzentrale.de vor Blitz und Donner mit heftigem Starkregen und Hagel im Vest Recklinghausen. Auch Sturmböen sind möglich. 

19.07.2017, Red.

Castrop-Rauxel

Anzeige

Unfall gebaut ohne Führerschein

Ohne einen Führerschein zu besitzen, hat ein 18-jähriger Mopedfahrer in Castrop-Rauxel einen Unfall gebaut. Der junge Mann aus Castrop war auf der Hebewerkstraße auf nasser Fahrbahn trotz Vollbremsung auf ein wartendes Auto aufgefahren. Der 69-jährige Autofahrer hatte an einer roten Ampel anhalten müssen. Der Mopedfahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Bei der Überprüfung konnte der 18-Jährige keinen gültigen Führerschein vorzeigen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis.

12.07.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Staatsschutz ermittelt

Hakenkreuz in den Rasen gemäht

In einem Garten in Castrop-Rauxel ist in den vergangenen Tagen ein Hakenkreuz in den Rasen gemäht worden.Das Hakenkreuz ist nach Angaben der Polizei ungefähr acht mal acht Meter groß gewesen. Wer der Urheber ist, steht noch nicht fest. „Es handelt sich dabei um einen Gemeinschaftsgarten, der von mehreren genutzt wird“, erklärte eine Polizeisprecherin. Es seien noch Befragungen nötig.
Die Verursacher müssen mit einer Anzeige wegen „Verwendung verfassungswidriger Symbole“ rechnen. Der Staatsschutz ermittelt. Unterdessen ist der Rasen auf Anordnung der Polizei bereits abgemäht worden.

10.07.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Waltrop

Mit dem Roller auf der A2

Betrunkener Falschfahrer ohne Führerschein

Auf einem Roller, als Falschfahrer auf der Autobahn, mit mehr als zwei Promille Alkohol im Blut und ohne Führerschein – so ist ein 62-Jähriger aus Waltrop jetzt unterwegs gewesen. Erst nach dem Abfahren in Henrichenburg hatten Polizisten aus Castrop-Rauxel den Rollerfahrer angehalten. Der Atemtest ergab einen Wert von mehr als zwei Promille. Für eine Blutprobe sollte der 62-Jährige mit auf die Wache in Castrop-Rauxel. Doch das wollte er nicht. Er leistete „aggressiv Widerstand". Die Nacht verbrachte er dann in Polizeigewahrsam.

07.07.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Schloss Bladenhorst

Wassergraben trocknet aus

Probleme am Schloss Bladenhorst in Castrop-Rauxel: Der Wassergraben, der das Schloss für gewöhnlich umgibt, trocknet aus. „Es hat in den vergangenen Wochen einfach zu wenig geregnet“, sagt Schlossbesitzer Bodo Möhrke. Normalerweise werde das durch eine unterirdische Zuleitung vom Rhein-Herne-Kanal ausgeglichen, so dass eine konstante Wasserhöhe gewährleistet sei. Doch die Zuführung war verstopft, wie die Emschergenossenschaft feststellte. Die Leitung wurde jetzt gereinigt.

28.06.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Standbild statt Schnulze

Analoges Kabelfernsehen im Vest abgeschaltet

Kabelanbieter Unitymedia hat seit heute, 27. Juni, das analoge Kabelfernsehen im Vest und der gesamten Region abgeschaltet. Auf TV-Geräten, die noch das alte Kabelsignal ohne entsprechenden Receiver empfangen haben, ist nur noch ein Standbild zu sehen. Kunden müssen sich nun entweder eine passende Box kaufen oder mieten, oder auf einen neuen Fernseher bzw. eine andere Technik umsatteln.

27.06.2017, tob

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Amtliche Warnung des DWD

Gewitterfront überquert den Kreis Recklinghausen

Von Westen her zieht an Fronleichnam eine Gewitterfront über NRW hinweg, Der
Deutsche Wetterdienst (DWD) hat daher auch für den Kreis RE eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Der DWD warnt vor einem starken Gewitter. Dabei können örtlich Sturmböen mit Geschwindigkeiten um 80 km/h sowie Starkregen mit Niederschlagsmengen zwischen 15 und 25 l/m² pro Stunde und kleinkörniger Hagel auftreten. Die Warnung gilt zunächst für den Zeitraum von 16.15 Uhr bis 17.30 Uhr.

15.06.2017, Oliver Prause

Castrop-Rauxel

Reisepass abholen

Expressschalter eingerichtet

Wer im Castrop-Rauxeler Bürgerbüro zum Beispiel nur seinen neuen Reisepass oder Personalausweis abholen möchte, muss ab sofort keine Wartemarke mehr ziehen, sondern kann einen neu eingerichteten Expressschalter nutzen.
Wie die Stadt mitteilte, sollen die Mitarbeiter den Expressschalter während der Bürgerbüro-Öffnungszeiten möglichst durchgängig besetzen. Castrop-Rauxeler, die einen Personalausweis oder Reisepass im Bürgerbüro beantragt haben, können online abfragen, ob ihr Dokument schon abholbereit ist.

24.05.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Am Hauptbahnhof

Lärmschutz fertiggestellt

Das große Lärmschutzprojekt, das die Anwohner des Hauptbahnhofs und angrenzender Straßen in Castrop-Rauxel seit zweieinhalb Jahren begleitet hat, ist abgeschlossen. Die Schallschutzwände stehen. Auf einer Länge von insgesamt 1 550 Metern.  2,6 Millionen Euro hat sich der Bund die „Lärmsanierung an Schienenwegen“ kosten lassen. Neben den zum Teil drei Meter hohen Schallschutzwänden gab es auch passiven Lärmschutz. 20 000 Euro hat der Bund für den Einbau schalldämmender Fenster in rund 30 Wohneinheiten darüber hinaus ausgegeben. Von den Anwohnern kam ein positives Echo: „Wir haben die Rückmeldung, dass es merklich ruhiger geworden ist“, so Bürgermeister Rajko Kravanja.

23.05.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Auf dem Rütgers-Gelände

Neues Windrad geplant

Die Stadtwerke Castrop-Rauxel bereiten den Bau und Betrieb einer neuen Windenergieanlage auf dem Betriebsgelände der Rütgers Germany GmbH vor.
Geplant ist nach Angaben der Stadt eine Anlage mit über drei Megawatt Leistung, die etwa neun Millionen Kilowattstunden Ökostrom vor Ort produziert und rund 3 000 Haushalte in Castrop-Rauxel mit ökologischem Strom versorgen kann. Etwa fünf Millionen Euro investieren die Stadtwerke in dieses Projekt.

19.05.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Für mehr Sicherheit

Zwei neue Außendienstler

Die Stadtverwaltung von Castrop-Rauxel will den Außendienst des Ordnungsamtes auf den Straßen und Plätzen verstärken. Ab Herbst soll es zwei neue Stellen im Außendienst des Bereichs Ordnung und Bürgerservice geben. Mit den neuen Stellen soll die Stadt wieder in der Lage sein, Fälle von Lärmbelästigung, Vandalismus, Umweltverschmutzung am Abend oder am Wochenende zu kontrollieren und auch auf entsprechende Bürgerbeschwerden direkt zu reagieren.

18.05.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Defekt im Abwasserkanal?

Tiefes Loch in der Straße

Auf der Talstraße in Castrop-Rauxel hat sich ein 40 mal 40 Zentimeter breites Loch aufgetan. Es soll bis zu zwei Meter tief sein. Laut Polizeiangaben kam niemand zu Schaden, Feuerwehr und Stadt rückten an, um die Gefahrenstelle zu sichern. Die Straße wurde zunächst ganz gesperrt, wenig später für Autos wieder freigegeben. Die Buslinie und LKW werden umgeleitet. Die Stadt vermutet als Ursache einen defekten Hausanschluss am städtischen Abwasserkanal.

12.05.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Polizei sucht Zeugen

Autoscheiben eingeworfen

Übler Fall von Vandalismus: Am späten Mittwochabend, kurz vor Mitternacht, hat ein Zeuge beobachtet, wie zwei Männer auf der Recklinghauser Straße in Castrop-Rauxel mehrere Autoscheiben zerstörten. Anschließend liefen die Täter in Richtung Henrichenburger Straße davon. An mindestens drei Autos gibt es Beschädigungen.  Der Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.  Die Polizei sucht nun Zeugen. Hinweise unter 0800 / 2361111.

04.05.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Technische Probleme

Notruf 110 zeitweise ausgefallen

Wegen technischer Probleme konnte die Leitstelle des Kreises Recklinghausen am Dienstagmorgen etwa eine halbe Stunde lang keine Anrufe über die Nummer 110 entgegen nehmen. Mittlerweile ist der Notruf wieder erreichbar. Ganz behoben sei das Problem noch nicht, hieß es von der Leitstelle. Man habe aber einen Notbetrieb einrichten können, über den Bürger die 110 wieder anrufen können.

25.04.2017, Radio Vest

Castrop-Rauxel

Kampfmittelbeseitigungsdienst

Blindgänger ist entschärft

Bombenfund in Castrop-Rauxel: Bei Bauarbeiten am Erlenweg ist am Dienstag ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. „Es handelt sich dabei um eine englische Fünf-Zenter-Bombe“, sagte Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann. Der Evakuierungsradius beträgt 220 Meter rund um den Fundort. Der Blindgänger wurde am Abend dann erfolgreich vom Kampfmittelbeseitigungsdienst der Bezirksregierung Arnsberg entschärft, so dass die evakuierten Anwohner in ihre Wohnungen zurückkehren konnten.

18.04.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Hamburger, Smoothies und Co.

Erstes Street Food & Music Festival

Rollende Küchen sollen am Osterwochenende den Europaplatz in Castrop-Rauxel erobern. Beim ersten „Street Food & Music Festival“ bieten Köche Gerichte aus aller Welt an, die sie in ihren Trucks vor Ort zubereiten. Nach ähnlichen Veranstaltungen in Dortmund können sich Besucher von Karsamstag bis Ostermontag erstmals auf ein Street-Food-Festival in Castrop-Rauxel freuen. Geöffnet ist das Festival Samstag, 15. April, von 17 bis 24 Uhr, Sonntag, 16. April, von 13 bis 24 Uhr und am Montag, 17. April, von 13 bis 20 Uhr. Livemusik gibt es Samstag und Sonntag jeweils von 18 bis 22 Uhr.

14.04.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Kleinkind stirbt bei Unfall

Junge stürzt aus dem Fenster

Ein eineinhalbjähriges Kleinkind ist aus dem Fenster eines Mehrfamilienhauses gefallen und an den Folgen des Sturzes verstorben. Das Drama spielte sich am Samstag in der Hedwigstraße in Castrop-Rauxel ab, der Junge wurde noch mit dem Hubschrauber in ein Gelsenkirchener Krankenhaus gebracht, die Ärzte konnten das Leben des Kindes aber nicht retten. Der Junge war laut Polizei gegen 9.40 Uhr auf einen Tisch geklettert und dann durch das geöffnete Fenster aus dem 1. Obergeschoss auf den Gehsteig gefallen.

09.04.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Auf dem Castroper Marktplatz

Die 532. Frühjahrskirmes startet

Die 532. Castroper Frühjahrskirmes findet von Freitag, 28. April, bis Montag, 1. Mai, auf der Marktplatzfläche in der Castroper Altstadt und auf dem Viehmarkt statt. Sieben große Fahrgeschäfte und ein „Laufgeschäft“ sowie vier Kinderkarussells, Bungee Trampolin und Crazy Water Walk für den Nachwuchs sollen für Nervenkitzel und Abwechslung sorgen. Der erste Kirmestag schließt am Abend mit einem spektakulären Höhenfeuerwerk.

07.04.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Waltrop

Bundesstraße

Gericht entscheidet über B474n

Heute (28.3.2017) will das Oberveraltungsgericht in Münster über den Bau des Teilstücks B474n zwischen Datteln und Waltrop entscheiden. Geklagt hatte der BUND. Die Bundesstraße soll als Autobahnanbindung des geplanten newPark fungieren und zudem die B235 entlasten. Die Strecke soll 12 km lang sein und kostet rund 100 Mio. Euro. Der BUND hat angekündigt, auch bei einer Niederlage weiter zu klagen.

28.03.2017, Red.

Castrop-Rauxel,Gladbeck,Recklinghausen,Waltrop

Earth Hour

Lichter gehen für eine Stunde aus

Weltweit gehen am Samstag, 25. März, zwischen 20.30 und 21.30 Uhr an vielen Orten die Lichter aus. Die Beleuchtung wird zur jährlichen „Earth Hour“ abgestellt – diese „Stunde der Erde“ soll an den Klimaschutz erinnern. An der symbolischen Aktion beteiligen sich weltweit mehr als 7 000 Städte – unter ihnen auch vier aus dem Kreis Recklinghausen: Pünktlich zur „Earth Hour“ erlischt die Beleuchtung am Erinturm in Castrop-Rauxel sowie an den Rathäusern in Waltrop, Gladbeck und Recklinghausen.

22.03.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Wetterlage im Vest

Metereologen warnen vor Sturm ab Mittwoch

In den nächsten Tagen wird es stürmisch in Deutschland - und auch im Kreis Recklinghausen: Metereologe Dominik Jung (wetter.net) rechnet bereits ab Mittwoch mit Sturmböen, am Donnerstag und in der Nacht zu Freitag kann sich der Sturm sogar zu einem Orkan entwickeln. Die Feuerwehren im Kreis wurden bereits vorgewarnt. Es wird zudem mit starken Regenfällen gerechnet.

21.02.2017, Tobias Ertmer

Castrop-Rauxel

Tagesbruch in Ickern

Wieder Hohlraum aufgetaucht

Das „Ickerner Loch“, ein Tagesbruch an der Recklinghauser Straße in Castrop-Rauxel, sorgte Ende 2015 für große Aufregung, als dort ein Schüler einbrach. Jetzt gibt es an der gleichen Stelle erneut einen Hohlraum, obwohl Straßen.NRW die Stelle damals untersucht hatte. Viel deutet daraufhin, dass es dabei Fehler gab.Wie es mit dem neuen „Ickerner Loch“ weitergeht, beschäftigt derzeit Straßen.NRW. Am Montag sollen die Firmen Strabag, DMT und die Straßenmeisterei Marl von Straßen.NRW das Gebiet untersuchen

12.02.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Lebensgefahr

Feuerwehr holt Kinder vom Eis

Die Feuerwehr hat in Castrop-Rauxel rechtzeitig drei Kinder vom Eis des Mühlenteiches im Ortsteil Frohlinde geholt. Die 12- bis 14-Jährigen hatten Glück, dass sie bei dem Tauwetter nicht eingebrochen waren. Die Feuerwehr warnt dringend davor, die Tragfähigkeit der Eisschichten zu überschätzen.

31.01.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Zweimaliger Vogel-Besuch

Kauz sucht Wärme im Kamin

Gleich zweimal erhielt ein Castrop-Rauxeler Hausbesitzer Besuch von einem Kauz. Der Vogel machte es sich im Kamin gemütlich. „Ich hörte den Kauz in meinem Wohnzimmer direkt an meinem Ohr“, erzählt der Castrop-Rauxeler. Seine Freundin vernahm ein Rascheln im geschlossenen Stahlkaminofen. Die Beiden entdeckten darin einen Riesenvogel. Der Mann rief die Feuerwehr an. Die schickte einen Fachmann, der den Untermieter wieder in die Freiheit entließ. Doch eine halbe Stunde später saß der Kauz wieder im Kamin. Diesmal nahm der Hausbesitzer die Sache selbst in die Hand und befreite den Vogel.

26.01.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Nach Castrop-Rauxel

SPD lädt Thomas Oppermann ein

Die SPD hat den Vorsitzenden der SPD-Bundestagsfraktion, Thomas Oppermann, nach Castrop-Rauxel eingeladen. Der hatte vor zwei Wochen gesagt: „Ein Ausbildungsplatz in Casablanca ist für einen abgeschobenen Marokkaner besser als Hartz IV in Castrop-Rauxel.“ Frank Schwabe, SPD-Bundestagsabgeordneter aus Castrop-Rauxel, und die Stadtverbandsvorsitzende Lisa Kapteinat haben die Einladung ausgesprochen. „Ich würde mir wünschen, dass auch Thomas Oppermann keine Stereotype bedient“, erklärte Schwabe. Andererseits sei es ja nicht das erste Mal, dass Castrop-Rauxel als „Running Gag“ benutzt werde. „Man könnte ja auch mal darüber nachdenken, aus dem hohen Bekanntheitsgrad etwas Gutes zu machen“, so Schwabe.

25.01.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Wintereinbruch

Wetterdienst warnt vor viel Schnee

In der Nacht zu Freitag, 13. Januar, soll es auch im Vest kräftig schneien. Pendler sollten sich auf Verkehrsbehinderungen einstellen. Zumal es am kommenden Wochenende Temperaturen deutlich unter dem Gefrierpunkt geben soll: Hier droht dann überfrierende Nässe und damit Glatteis auf der Straße.

12.01.2017, tob

Castrop-Rauxel

Nach Überfall

Kioskbetreiber überwältigt Räuber

Ein Kioskbetreiber hat einen Räuber nach einem Überfall überwältigt. Am Montagmorgen (9.Januar) hatte gegen 4 Uhr ein 16-jähriger Jugendlicher aus Castrop-Rauxel den Betrieb überfallen, dabei mit einer Waffe gedroht und war mit Bargeld davongerannt. Der Kioskbesitzer verfolgte den jungen Mann
und nutzte eine günstige Gelegenheit, um den Täter
zu überwältigen. Mit Hilfe anderer Zeugen wurde der Räuber festgehalten, bis die Polizei da war.

09.01.2017, Randolf Leyk

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Bilanz der Silvesternacht

Feuerwehr meldet viele Kleinbrände und Rettungseinsätze

Die Feuerwehren im Kreis Recklinghausen melden am Neujahrsmorgen eine unruhige, aber typische Silvesternacht: 31 Brände - vor allem Kleinbrände von Mülltonnen oder Büschen und Bäumen - sowie 87 Rettungseinsätze fuhren die Einsatzkräfte bis zum Neujahrsmorgen. Gravierende Schäden blieben glücklicherweise aus. 

01.01.2016, Red.