Castrop-Rauxel

Mädchen auf Straße geschubst

Fall ist weiter ungeklärt

Der „Mädchenschubser-Fall“ von Castrop bleibt wohl ungeklärt: Auch eine Woche nach dem Vorfall an der Ringstraße gibt es keinerlei weitere Hinweise. Ein Mann schubste ein Mädchen auf die Straße, wie die Polizei mitteilte. Er soll dem Kind den Rucksack abgenommen und ihn ebenfalls auf die Straße gestellt haben. Die Angaben, sagte Polizeisprecher Michael Franz, habe das siebenjährige Mädchen jedenfalls so gemacht. Andere Quellen gibt es nicht – denn niemand meldete sich bei der Polizei.

14.12.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Platzverhältnisse

Fußballkreis RE sagt alle weiteren Spiele 2017 ab

Der Fußballkreis Recklinghausen hat heute (12.12) alle weiteren Spiele der Jugend und der Senioren in diesem Jahr abgesagt. Grund sind die unsichere Wetterlage und die schlechten Platzverhältnisse.

12.12.2017, tob

Castrop-Rauxel

Gestohlene Autos auf dem Sattelzug

Drei Männer in Untersuchungshaft

Drei Männer, die gestohlene Fahrzeuge offenbar ins Ausland schaffen wollten, sitzen in Untersuchungshaft. Die Polizei hatte ihren Sattelzug nach einem Hinweis in Castrop-Rauxel gestoppt. Auf der Ladefläche befanden sich ein Landrover und ein 5er-BMW. Beide Fahrzeuge waren nach Angaben der Polizei kurz zuvor in Dortmund und in Bochum gestohlen worden.

11.12.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Kein Restbenzin

Riesige Tanks aus der Erde gehoben

An der Wittener Straße unweit der Cottenburgstraße in Castrop-Rauxel wurde bis zum Jahr 1999 Benzin gelagert, nun soll hier bald eine Tiefgarage entstehen. Ein Bagger holte in den vergangenen Tagen vier riesige Benzintanks aus der Erde unter der früheren BP-Tankstelle. Insgesamt 100.000 Liter Benzin fanden einst Platz in diesen unterirdischen Tanks. Offenbar befand sich keinerlei Restbenzin in den Tanks – Gefahr, dass Benzin den Boden verunreinigt, besteht also wohl nicht.

06.12.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Zusammenstoß auf Kreuzung

Vier Menschen verletzt

Drei schwer und eine leicht verletzte Person forderte heute Mittag ein Unfall auf einer Kreuzung in Castrop-Rauxel. Zu dem Zusammenstoß kam es, als eine 58-jährige Autofahrerin aus Castrop-Rauxel abbiegen wollte und dabei gegen das Auto eines 68-Jährigen prallte. Dessen Auto wurde schließlich noch gegen einen Lkw geschleudert. Der Schaden wird auf 35.000 Euro geschätzt.

05.12.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Vermisstensuche

Seniorin tot aufgefunden

Seit Donnerstag hat die Polizei mit einem Hubschrauber und Hunden nach einer Vermissten gesucht, am Freitag ist die Seniorin aus Castrop-Rauxel tot aufgefunden worden. Spaziergänger haben gegen 12 Uhr in einem Teich im Stadtgarten eine Frauenleiche entdeckt, laut Polizei dürfte es sich bei der Toten um die vermisste 78-Jährige handeln. Hinweise auf Fremdeinwirkung gibt es bislang nicht.

01.12.2017, REGIO

Castrop-Rauxel

Folgenutzung noch offen

Uniper verkauft Knepper-Gelände

Drei Jahre nach der Stilllegung hat Uniper einen Käufer für das frühere Steinkohlekraftwerk Knepper mit seinem 60 Hektar großen Areal auf der Grenze zwischen Dortmund und Castrop-Rauxel gefunden. Das Gelände mitsamt Aufbauten geht an die Hagedorn-Unternehmensgruppe aus Gütersloh. Details zur weiteren Nutzung sollen erst in einigen Wochen bekannt gegeben werden.

30.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Unfall

Radfahrerin schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Oberen Münsterstraße in Castrop-Rauxel ist am Mittwoch eine 32-jährige Fahrradfahrerin schwer verletzt worden. Die Frau aus Castrop-Rauxel rutschte ohne Fremdeinwirken plötzlich aus und stürzte. Sie wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht.

29.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Hauptbahnhof

Heftige Kundenkritik

Kundenunfreundlich, unhygienisch: Der Castrop-Rauxeler Hauptbahnhof wird von vielen Benutzern heftig kritisiert. Tatsächlich fällt der Service karg aus – ein Bäcker, die Radstation und die Fahrkarten-Ecke, das war‘s. „Ich wünsche mir mehr Hygiene“, sagt eine Pendlerin. Die Toiletten, die beim Bäcker zur Verfügung stehen, seien „ganz schrecklich“, sagt eine andere Frau. Fünf Mal in der Woche werde gereinigt, heißt es bei der Pressestelle der Deutschen Bahn. Für die Toiletten beim Bäcker sei die Bahn nicht zuständig.

28.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

A42-Parkplatz

Brettspiele aus Lkw gestohlen

Die Polizei sucht Zeugen für einen Vorfall, der sich bereits in der Nacht zum letzten Sonntag auf dem A 42-Parkplatz Ickern in Castrop-Rauxel (Fahrtrichtung Oberhausen) ereignet hat. Dort brachen unbekannte Täter einen Lkw-Anhänger auf. Gegen 1.30 Uhr hatte der Fahrer bemerkt, dass der Anhänger wackelte. Als er nachschaute, sah er Männer weglaufen und wegfahren. Sie hatten vermutlich eine Europalette mit Brettspielen erbeutet. Hinweise bei der Polizei unter Telefon 0800 / 2 36 11 11.

22.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Einrichtung gibt es seit 25 Jahren

Saisonbeginn in der Suppenküche

Für die Suppenküche des Caritasverbandes in Castrop-Rauxel (Lambertusplatz 16) hat die neue Saison begonnen. Sie hat silbernes Jubiläum, es gibt sie seit 25 Jahren. Rund 30 ehrenamtliche Männer und Frauen aus verschiedenen Kirchengemeinden helfen hier zurzeit mit. Im Schnitt kommen täglich 20 bis 30 Menschen, viele sind Stammgäste.

21.11.2017, regio

Castrop-Rauxel

Im Altkleidercontainer

Kaninchen ausgesetzt

Erschreckender Fund in einem Altkleidercontainer an der Borghagener Straße/Ecke Insterburger Straße in Castrop-Rauxel: Bei der Leerung entdeckte die Müllabfuhr in dieser Woche zwei lebende Kaninchen. Zunächst wurden die Tiere in der Tierklinik in Waltrop untersucht. Ergebnis: Die Widder-Kaninchen waren in einem recht guten gesundheitlichen Zustand. Deshalb konnten sie direkt ins Tierheim am Deininghauser Weg gebracht werden.

19.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Jahresversammlung der Emschergenossenschaft

Anstieg der Artenvielfalt

Die Emschergenossenschaft hat ihre Jahresversammlung in der Stadthalle abgehalten – und damit erstmals in Castrop-Rauxel. Kein Zufall, denn vor 25 Jahren fand in dieser Stadt der allererste Spatenstich für das Generationenprojekt Emscher-Umbau statt: Am 5. Februar 1992 erfolgte der Startschuss für die Umgestaltung des Deininghauser Bachs. Heute schreitet der Emscher-Umbau im gesamten Gebiet voran: Von den rund 400 Kilometern an neuen unterirdischen Abwasserkanälen sind bereits knapp 350 Kilometer verlegt, von den 326 Kilometern an Flusslandschaften hat die Emschergenossenschaft rund 130 Kilometer revitalisiert. Besonders erfreut ist man über den Anstieg der Artenvielfalt von circa 170 Anfang der 90er-Jahre auf nunmehr 450 Arten.

17.11.2017, regio

Castrop-Rauxel

Drogenhandel

Jugendhaft auf Bewährung

Obwohl er im großen Stil mit Drogen gehandelt hat und dabei sogar auch eine Waffe im Spiel war, ist ein Azubi (22) aus Castrop-Rauxel am Bochumer Landgericht jetzt noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Die Richter verurteilten ihn zu zwei Jahren Jugendhaft auf Bewährung. Im Prozess ging es um fast 70 Drogendeals, die allesamt durch einen WhatsApp-Chatverlauf rekonstruiert werden konnten.

15.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Festnahme

Zeugen beobachten Autoknacker

Die Polizei hat in Castrop-Rauxel einen mutmaßlichen Autoknacker festgenommen. Zeugen hatten beobachtet, wie ein 33-jähriger Castrop-Rauxeler am Sonntag gegen 16.45 Uhr die Seitenscheibe eines auf der Lange Straße geparkten Autos einschlug. Beamte stellten den Mann auf der Wannerbruchstraße. Zuvor hatte  es von Samstagabend  bis Sonntagmorgen mindestens vier weitere Autoaufbrüche gegeben.  Ob der 33-Jährige auch dafür infrage kommt, wird derzeit geprüft.

13.11.2017, REGIO

Castrop-Rauxel

Weltkriegsbombe entschärft

Es ist vollbracht

Eine britische 5-Zentner-Weltkriegsbombe hat am Sonntag die südliche Innenstadt von Castrop-Rauxel lahmgelegt. Während der erfolgreichen Entschärfungsarbeiten musste u. a. die B 235 für längere Zeit komplett gesperrt werden. Der Blindgänger war auf einem Grundstück entdeckt worden, wo Investor Kosta Boulbos derzeit 115 barrierefreie Wohnungen und ein Pflegeheim mit rund 80 Plätzen errichten lässt. Nach Bestätigung des Bombenverdachts ließen Polizei, Feuerwehr, THW und Ordnungsamt die Evakuierungsmaschinerie anlaufen. Diese lief genauso reibungslos wie die Entschärfung selbst.

12.11.2017, regio

Castrop-Rauxel

Evakuierung droht

Bombenfund in der Nähe der Klinik?

Wegen eines möglichen Bombenfunds droht 2000 Menschen in 160 Häusern in der südlichen Innenstadt von Castrop-Rauxel am Sonntag eine Evakuierung. Auch das Rochus-Hospital wäre betroffen. Der OP-Bereich und die Zentrale Aufnahme müssten geräumt werden. Patienten und Mitarbeiter könnten aber im Krankenhaus verbleiben.

11.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Bei Unfällen

26 Straßenlaternen beschädigt

In Castrop-Rauxel sind in diesem Jahr bereits 26 Straßenlaternen bei einem Unfall beschädigt worden. Die Dauer für Reparaturen liegen zwischen einer und zehn Wochen, die Kosten je Laterne zwischen 200 und 3.000 Euro. Falls der Unfallverursacher nicht zu festzustellen ist, geht der Schaden zu Lasten der Innogy Netze Deutschland GmbH, die für die Straßenlaternen in  der Stadt zuständig ist. 

10.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Prozess gegen Azubi

Bewaffneter Drogenhandel

Drogen im Angebot, Ärger vor der Brust: Vor dem Bochumer Landgericht hat am Dienstag ein Prozess gegen einen 22-jährigen Auszubildenden begonnen.
Die Anklage gegen den Castrop-Rauxeler ist ein echtes Pfund: Er soll unter anderem in Recklinghausen in mehr als 65 Fällen Marihuana und Ecstasy-Pillen verkauft haben – teilweise sogar an minderjährige Kunden. Die größten Schwierigkeiten handelte sich der 22-Jährige laut Anklage jedoch mit einem Schlagstock ein, den die Polizei im Februar 2017 zusammen mit einem kleinen Drogenvorrat in seinem Rucksack gefunden hatte. Im Normalfall drohen dem 22-Jährigen daher wegen bewaffneten Drogenhandels mindestens fünf Jahre Haft.

07.11.2017, regio

Castrop-Rauxel

DFB-Hotel bei der WM 2016

Goldschmieding wird komplett modernisiert

Das Hotel Goldschmieding in Castrop-Rauxel wird komplett modernisiert und renoviert. Alle Zimmer, Tagungsräume, der Empfang und auch das Restaurant erhalten eine neue Einrichtung. Das passiert alles während des laufenden Hotelbetriebs. Bis Ende des Jahres soll die Renovierung abgeschlossen sein. Das letzte Mal wurde das Hotel zur Fußball-WM 2006 renoviert, da die DFB-Elf hier Quartier bezog.

06.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

SPD-Regionalkonferenz

Schulz diskutiert mit Genossen vor Ort

Martin Schulz, Parteichef der SPD, kommt nach Castrop-Rauxel. Am Samstag, 18. November, startet um 14 Uhr eine von acht Regionalkonferenzen, um die Wahlniederlage aufzuarbeiten und ausführlich über den Kurs der Partei zu beraten. Das Ganze dient als parteiinterne Dialogveranstaltung und ist nicht öffentlich. Getagt wird in der Stadthalle oder in der Europahalle.

01.11.2017, Regio

Castrop-Rauxel

24 Anzeigen

Unbekannte demolieren Autos

Die Polizei sucht Zeugen für Sachbeschädigungen, die unbekannte Täter in der Nacht zu Sonntag im Ortsteil Rauxel begangen haben. Die Täter demolierten auf der Wilhelmstraße, der Mittelstraße, der Oststraße, der Amtsstraße, der Rauxeler Straße und der Grutholzallee Autos. Derzeit liegen 24 Anzeigen vor. Beobachtet wurde ein verdächtiger, dunkel gekleideter Mann mit Baseballkappe, der in Richtung Ringstraße lief.

30.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Aus Sorge um den Sohn

Ohne Führerschein zum Arzt

Da sie Sorge um ihren Sohn hatte, der Epileptiker ist, brachte eine 55-jährige Castrop-Rauxelerin ihn mit dem Auto zum Arzt. Sie hat allerdings keinen Führerschein mehr. Und richtete beim Parken einen Blechschaden an. Das Amtsgericht Castrop-Rauxel verurteilte sie wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Unfallflucht zu einer Geldstrafe von 750 Euro.

27.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Böse Überraschung

"Autokäufer" fuhr einfach davon

Eine böse Überraschung erlebte eine Castrop-Rauxelerin, die ihren schwarzen 1er-BMW mit RE-Kennzeichen über ein Internetportal verkaufen wollte. Der Interessent, der sich gemeldet hatte, kam zu einer Probefahrt nach Castrop-Rauxel. In einem günstigen Moment fuhr der vermeintliche Käufer, ein 25 bis 30 Jahre alter Mann, mit dem Auto weg und kehrte nicht mehr zurück.

26.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Magen-Darm-Virus

Bürgerbüro geschlossen

Das Bürgerbüro in Castrop-Rauxel war am Dienstag und Mittwoch geschlossen – keine Chance also, Papiere zu beantragen oder Bescheinigungen zu bekommen.
Heute und morgen ist das Bürgerbüro nur im Notbetrieb am Start und besonders dringlichen Fällen vorbehalten. Grund für die Personalknappheit sind vor allem Krankmeldungen aufgrund eines Magen-Darm-Virus.

25.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Täter gesucht

Junger Mann angegriffen

Ein 21-Jähriger ist am Montagabend gegen 21 Uhr auf der Schubertstraße in Castrop-Rauxel angegriffen worden. Nach Angaben des Opfers habe der unbekannte Täter  ihm in den Bauch geboxt und ihn getreten. Danach sei der Angreifer weggelaufen. Die Beschreibung des Täters: männlich, etwa 23 Jahre, circa 1,80 Meter groß, kurze dunkle Haare, helles Oberteil, Jeanshose. Der 21-Jährige wurde bei dem Angriff verletzt und ins Krankenhaus gebracht, teilte die Polizei am Dienstag mit. Hinweise an die Polizei unter Telefon 0 800 / 23 61 111.

24.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

250.000 Euro Schaden

Mutmaßliche Brandstifter festgenommen

Zwei junge Männer sollen für den Brand einer Scheune Anfang August in Castrop-Rauxel verantwortlich sein. „Als Tatverdächtige haben wir einen 20-Jährigen und einen 27-Jährigen aus Castrop-Rauxel ermittelt“, sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst. Die Polizei sei ihnen durch Hinweise aus der Bevölkerung auf die Schliche gekommen. Den Schaden bezifferte der betroffene Landwirt auf 250.000 Euro.

23.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Mahnmal

Ungepflegter Zustand

Die gut zwei Meter hohe Steinsäule im Castrop-Rauxeler Stadtteil Schwerin soll an die Gefallenen des Ersten Weltkriegs erinnern – doch das Mahnmal an der Dortmunder Straße / Ecke Hellweg ist in ungepflegtem Zustand: Die sechs Stufen davor sind dicht mit Moos bewachsen, am Fuß des Mahnmals sprießt Unkraut. Das Bauwerk ist im Besitz der Stadt, es kann  "wegen der schwierigen personellen und finanziellen Situation der Stadtverwaltung nur unregelmäßig gepflegt werden“, sagt Stadtsprecherin Maresa Hilleringmann.

22.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Nach Scheunenbrand

Zwei Tatverdächtige ermittelt

Eine große Scheune ist Anfang August im Castrop-Rauxeler Stadtteil Deininghausen niedergebrannt. Lange stand Brandstiftung im Raum. Jetzt hat die Polizei zwei Tatverdächtige ermittelt – einen 20- und einen 27-Jährigen.
„Beide kommen aus Castrop-Rauxel“, sagt Polizeisprecherin Ramona Hörst. Die Polizei sei ihnen durch Hinweise aus der Bevölkerung auf die Spur gekommen. Das Verfahren werde in Kürze an die Staatsanwaltschaft übergeben. In Untersuchungshaft säßen die beiden Tatverdächtigen aber nicht. Über eine U-Haft entscheidet ein Haftrichter, Flucht- oder Wiederholungsgefahr sind Gründe dafür. Beides sei hier nicht gegeben, so Hörst.
Den Schaden bezifferte der betroffene Landwirt damals auf 250 000 Euro. In der Halle lagerten Stroh und Korn, zwei Anhänger und eine Pflanzenschutzspritze.

20.10.2017, regio

Castrop-Rauxel

Schneller Erfolg

Mit Kochbuch durchgestartet

Die Castrop-Rauxelerin Ayse Tuncöz kocht leidenschaftlich gern. Auch als die Deutsch-Türkin sich zu einer Diät entschloss, wollte sie nicht auf die türkische Küche verzichten. So entstand ihr eigenes Kochbuch mit türkischen kalorienreduzierten Rezepten. Mit großem Erfolg: Das Buch „Türkisch. Leicht. Lecker“ steht eine Woche nach Erscheinen auf der Amazon-Verkaufsliste der Kochbücher auf Platz 2 – direkt hinter Starkoch Jamie Oliver. Info: Ayse Tuncöz „Türkisch. Leicht. Lecker“, 19,95 €

19.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Aids-Gala

Große Party für guten Zweck

Die große Aids-Gala steigt am 25. November in Castrop-Rauxel in der Europahalle. Viele Promis aus der Schlagerszene werden dabei sein, wenn die Benefiz-Party mit Show- und Rahmenprogramm ansteht. Der Erlös geht zur Hälfte an den Verein zur Bekämpfung von Aids in Dortmund. Die andere Hälfte geht an den Verein Terrortucken und ist für soziale Hilfe in Not bestimmt. Wer Not hat, kann sich an den Verein wenden.

18.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Schule geflutet

Keine Anklage gegen Jugendliche

Gegen die neun Jugendlichen, die Anfang März eine Schule in Castrop-Rauxel geflutet haben, wird die Staatsanwaltschaft keine Anklage erheben. Stattdessen wird sich das Jugendamt mit erzieherischen Maßnahmen um die Minderjährigen kümmern. Nach dem „Streich“ war die Ickener Marktschule für mehrere Monate nicht benutzbar, es entstand ein Schaden von über 70 000 Euro. Die Kosten trägt die Versicherung.

17.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Brand im Yachthafen

Feuer brach in der Kajüte aus

Das Feuer auf einer Yacht im Castrop-Rauxeler Yachthafen ist offenbar in der Kajüte ausgebrochen. Wie die Polizei Duisburg mitteilte, habe der Besitzer der Yacht am Sonntag noch versucht, die Flammen selbst zu löschen. Dann alarmierte er die Feuerwehr. Der Mann war mit seinem Boot gerade erst von einer Tour zurück in den Heimathafen gekommen und habe das Boot dann für kurze Zeit verlassen. Als er zurückkehrte, stand die Yacht bereits in Flammen. Die genaue Brandursache ist noch ungeklärt. Schaden: 100.000 Euro. 

16.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Herten,Recklinghausen

Monatelange Ermittlungen

Verbrecherbande festgenommen

Die Polizei hat nach monatelangen, verdeckten Ermittlungen in der vergangenen Woche vier Wohnungen in Herten und je eine in Braunschweig und Essen durchsucht. Darin hielten sich Mitglieder einer mutmaßlichen Einbrecherbande auf oder waren dort gemeldet. Die Ermittlungen richten sich gegen Männer und Frauen zwischen 15 und 27 Jahren. Den Festgenommenen werden 14 Straftaten, u.a. Einbrüche in Herten, Recklinghausen, Castrop-Rauxel und Gelsenkirchen zur Last gelegt. Dreh- und Angelpunkt war eine 27-Jährige aus Herten. Sie hatte der Bande Unterschlupf gewährt und Autos besorgt. Die Ermittlungen dauern an.

16.10.2017, HA

Castrop-Rauxel

Schwierige Bergung

Jacht brennt im Hafen aus

Eine 17 Meter lange Motorjacht ist aus bisher noch unbekannter Ursache im Jachthafen Pöppinghausen am Rhein-Herne-Kanal in Brand geraten. Das Boot sank und war mit dem Gerät der Feuerwehr Castrop-Rauxel am Freitag nicht mehr zu bergen. Spezialeinheiten und Tauscher der Feuerwehr Dortmund brachten das Boot bis zur Wasseroberfläche, um es auszupumpen. Gegen 1.20 Uhr am Samstagmorgen konnte die Jacht am Ufer abgesetzt werden.

15.10.2017, REGIO

Castrop-Rauxel

Rettungshubschrauber

Möbelstück trifft Kind

In Castrop-Rauxel ist ein dreijähriges Kind in einer Wohnung von einem kippenden Möbelstück getroffen und schwer verletzt worden. Ein Notarzt leistete Soforthilfe, bevor das Kind mit einem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen wurde. Lebensgefahr soll jedoch nicht bestanden haben.

13.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Verdächtiger gefasst

Mann tritt gegen Auto

Mit Tritten hat ein Mann am Mittwochabend auf der Vinckestraße in Castrop-Rauxel ein Auto eingedellt. Das teilte die Polizei am Donnerstag mit. Aufmerksame Zeugen riefen die Polizei und beschrieben den Täter. Die Polizisten konnten in der Nähe einen Verdächtigen ermitteln, auf den die Beschreibung passte. Die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung gegen den Castrop-Rauxeler dauern an.

12.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Zwei Verletzte

Brand an der Vinckestraße

Bei einem Zimmerbrand auf der Vinckestraße in Castrop-Rauxel sind zwei Menschen verletzt worden, sie kamen mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus. Das Feuer war aus bislang unbekannter Ursache am späten Dienstagabend der ersten Etage eines Reiheneinfamilienhauses ausgebrochen. Beim Eintreffen von Polizei und Feuerwehr hatten sich die Hausbewohner bereits ins Freie gerettet.

11.10.2017, REGIO

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen

Ratsbeschluss

Rudi Assauer wird nicht Ehrenbürger

Schalke-Ikone Rudi Assauer wird nicht Ehrenbürger der Stadt Herten. Das hat der Hertener Rat am Mittwochabend in geheimer Abstimmung (17 Ja, 21 Nein, 2 Enthaltungen) beschlossen. Es war im Vorfeld in Politik und Bevölkerung kontrovers diskutiert worden, ob die Verdienste von Assauer konkret für Herten ausreichend sind für eine Ehrenbürgerschaft. Rudi Assauer (73) ist schwer an Alzheimer erkrankt und lebt bei seiner Tochter in Herten-Langenbochum.

11.10.2017, HA

Castrop-Rauxel

Vorschläge gesucht

Wer verdient eine Ehrennadel?

Wer setzt sich für seine Mitmenschen, die Stadt und ihre Bürger ein? Welche Leistungen sollten besonders gewürdigt werden? Castrop-Rauxels Bürgermeister Rajko Kravanja bittet wieder um Vorschläge, wer mit Ehrennadeln der Stadt ausgezeichnet werden könnte. Diese sollten Informationen zur Person des ehrenamtlich Tätigen, zu Engagement, Beruf, Adresse sowie eine kurze Begründung umfassen. Der Endspurt läuft – noch bis Freitag, 13. Oktober, ist Zeit. Eine Jury aus Politik, Verwaltung und ehrenamtlich Tätigen wird die Vorschläge prüfen. Beim Neujahrsempfang des Bürgermeisters Ende Januar 2018 werden die Ehrennadeln vergeben. Vorschläge an: buergermeister@castrop-rauxel.de.

10.10.2017, regio

Castrop-Rauxel

Beschwerden über Falschparker

Stadt will härter durchgreifen

Im Castrop-Rauxeler Rathaus gehen immer mehr Beschwerden von Anwohnern, Besuchern und Gewerbetreibenden ein. Sie beklagen sich über Falschparker in der Innenstadt, die andere Verkehrsteilnehmer behindern. Jetzt will die Stadtverwaltung nach eigenen Angaben härter durchgreifen und, wenn nötig, Fahrzeuge auch abschleppen lassen.

06.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Auf Kosten des Gebührenzahlers

100 alte Autoreifen entsorgt

Über 100 alte Autoreifen haben bisher Unbekannte an der A 42 bei Castrop-Rauxel abgeladen. Nun muss die Stadt eingreifen, um die wilde Müllkippe zu beseitigen. „Es entstehen uns Kosten für Personal, Abtransport und Entsorgung der Reifen. Kosten, die der Bürger durch seine Müllentsorgungsgebühren auffangen muss. Wir sprechen da von 1.000 bis 3.000 Euro“, sagt Michael Werner, Chef des Entsorgungsbetriebs. Laut Werner wird der von außen schlecht einsehbare Wirtschaftsweg regelmäßig von Unbekannten als Müllkippe benutzt.

05.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Coating Center Castrop wächst

CCC baut neue Halle

Sie wollen ihre Firma für die Zukunft fit machen, Arbeitsplätze sichern und vermehren: Frank Limburg, Dr. Dirk Haumann und Hans-Jürgen Wendel leiten das Coating Center Castrop (CCC) im Erinpark. Jetzt wird angebaut – eine 650 Quadratmeter große Halle entsteht. „Wir brauchen mehr Platz“, sagt Limburg. Um das Kerngeschäft der Firma ausüben zu können: Verschleißschutz-Beschichtung lautet das Motto. Oberflächenveredelung ein zweites.

04.10.2017, regio

Castrop-Rauxel

Weichenarbeiten

Hauptbahnhof wird gesperrt

Die Bahn-Pendler in Rauxel müssen im Oktober starke Nerven haben. Zwei Wochen lang geht gar nichts am Rauxeler Hauptbahnhof. Der Grund sind Weichenarbeiten. Von Samstag, 7. Oktober, 1.30 Uhr, bis Montag, 23. Oktober, 4 Uhr, hält die S2 nicht in Castrop-Rauxel und die Eurobahn RE3 nicht in Castrop-Rauxel, Herne und Dortmund-Mengede. Die Deutsche Bahn richtet einen Schienenersatzverkehr ein. Die Busse des Schienenersatzverkehrs fahren am Bussteig 2 am Berliner Platz ab.

02.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Anwohner-Protest

Kritik an Wohnprojekt

30 bis 40 Wohneinheiten auf 18 000 Quadratmetern sollen beim Wohnbauprojekt hinter der Schule Alter Garten im Castrop-Rauxeler Ortsteil Henrichenburg entstehen. Doch von den Anwohnern gibt es Kritik: Ihnen geht es zwar nicht darum, das Neubaugebiet komplett zu verhindern, wie sie jetzt in einer Stellungnahme geäußert haben. Aber ein platzgreifendes neues Baugebiet, wie es im Bebauungsplan ausgewiesen ist, „bedroht die Lebensqualität der heute in diesem Gebiet wohnenden Bürgerinnen und Bürger.“ Es gehe um eine umweltverträgliche Lösung – die strittigen Themen reichen vom Autoverkehr bis zum Abwassersystem .

29.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Wahrzeichen

Der Reiterbrunnen wird renoviert

Eines der Wahrzeichen von Castrop-Rauxel wird renoviert: Am 20. September haben die Maßnahmen zur Erneuerung und Verschönerung des Reiterbrunnens auf dem Altstadtmarkt begonnen. So wurden defekte Wasserabläufe repariert und der Brunnen neu verfugt, um ihn vor Umwelteinflüssen zu schützen. Zudem sollen die Überläufe erneuert werden, damit das Wasser wieder besser ablaufen kann.

27.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Prozess

Geldbuße für Sprayer

Zwei 27-jährige Graffiti-Sprayer sind jetzt am Castrop-Rauxeler Amtsgericht zu einer Geldbuße von 300 Euro pro Nase verurteilt worden. Die Sprayer waren am 4. März von der Polizei am stillgelegten Knepper-Kraftwerk im Castrop-Rauxeler Stadtteil Deininghausen gestellt worden, als sie eine Wand mit Lackfarbe besprüht hatten.

26.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Versorgung verbessern

Koordinator für Breitband-Ausbau

Was Breitband-Internet in Castrop-Rauxel angeht, besteht gerade in Gewerbegebieten und an Schulen noch Handlungsbedarf. Für diesen Ausbau sollen weitere Fördergelder beantragt werden. Und dafür soll auch der neue Breitbandkoordinator sorgen: Martin Eckl von der Wirtschaftsförderungsgesellschaft WiN Emscher Lippe GmbH. Die WiN fungiert in puncto Breitbandausbau als Vermittler, sucht Lösungen bei Versorgungsengpässen und führt Gespräche mit Bürgern und Providern. Dafür gibt‘s bereits jetzt 2,5 Millionen Euro an Zuschüssen.

25.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Nacht der Jugendkultur

Feuerkunst und Theater

In die Nacht der Jugendkultur startet in Castrop-Rauxel das Jugendzentrum BoGi’s am Samstag, 30. September, mit einem „CasCultureJam“. Gemeinsam mit dem „CAS-Kultur“-Verein und dem „Dysphoria Project“ erwartet die Besucher an der Leonhardstraße 2 von 18 bis 24 Uhr ein breites Programm mit u.a. Feuerkünstler James Bunt, Open Stage, Streetart-Ausstellung, Graffiti-Workshop, Theaterimprovisation… Die „Nacht der Jugendkultur“ („Nachtfrequenz“) gibt es seit dem Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010.

24.09.2017, regio

Castrop-Rauxel

Kriminalität

Autoknacker bauen Navi aus

Zuschlagen, ausräumen, flüchten: Autoknacker haben am Freitag in der Zeit zwischen 0.15 bis 8.30 Uhr auf der Birkenstraße in Castrop-Rauxel die Seitenscheibe eines geparkten 5er BMW eingeschlagen. Sie bauten Navigationssystem aus und flüchteten. Hinweise an die Polizei unter 0800/2361 111.

22.09.2017, REGIO

Castrop-Rauxel

Längere Lerneinheiten

Schulstunde dauert 67,5 Minuten

An der Fridtjof-Nansen-Realschule (FNR) im Castrop-Rauxeler Stadtteil Habinghorst dauert eine Schulstunde seit diesem Schuljahr nicht mehr 45, sondern exakt 67,5 Minuten. Damit will die Schule auf die geänderten Anforderungen des modernen Schulunterrichts reagieren. „Wir hatten in den vergangenen Jahren immer mehr das Gefühl, dass sich das 45-Minuten-Modell weder auf Lehrer noch auf Schüler gut auswirkt“, sagt Schulleiter Alfred Horn. Hektik und Stress seien die deutlichsten Folgen des bisherigen Stundenmodells gewesen. Mehr Gruppenarbeit, mehr Arbeit mit Laptop und PC – das koste nun einmal mehr Zeit.

21.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Herbstkirmes

Unmut bei Besuchern und Schaustellern

Die viertägige Herbstkirmes 2017 in Castrop-Rauxel hat für Unmut bei Schaustellern und Besuchern gesorgt. Zum einen hielt sich der Andrang bei der jetzt beendeten Veranstaltung wegen des Wetters und der Konkurrenz durch andere Feste in Grenzen. Zum anderen gab es Beschwerden über zugestellte Bürgersteige und Rettungswege – durch parkende Autos von Besuchern, Pavillons und Wohnwagen der Schausteller. Es habe in einigen Fällen ein Sicherheitsrisiko bestanden.

20.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Tagespflege im Großformat

"Kleine Frösche"

Großtagespflege: Das könnte ein Konzept sein, um neue Betreuungsplätze für Kinder unter drei Jahren zu schaffen. Gestern haben die „Kleinen Frösche“ in Castrop-Rauxel-Ickern ihr Eröffnungsfest gefeiert. Großtagespflege ist ein Zusammenschluss von zwei oder drei Tagesmüttern, die gemeinsam Kinder unter drei Jahren betreuen: Statt bis zu fünf Kindern sind nunmehr bis zu neun Kinder möglich.

19.09.2017, regio

Castrop-Rauxel

Kaufhaus der Diakonie

Schaufenster von Kauf.net am Bennertor zerschlagen

Wer am Montagmorgen an der Filiale von Kauf.net, Am Bennertor 2 in Castrop-Rauxel, vorbeigelaufen ist, wunderte sich vielleicht über das mit Sperrholz vernagelte mittlere Schaufenster. Ob es Vandalismus war oder ein versuchter Einbruch, ließ sich am Montag noch nicht eindeutig klären. Ein Notruf eines Zeugen ist jedenfalls in der Nacht zum Sonntag (17.9.) gegen 0:20 Uhr eingegangen.

19.09.2017, RN

Castrop-Rauxel

Windrad auf Rütgers-Gelände

Stadtwerke geben Vollgas

Die Stadtwerke Castrop-Rauxel geben bei dem auf dem Rütgers-Gelände geplanten Windrad weiter Vollgas. „Alle Gutachten sind fertig“, sagt Geschäftsführer Jens Langensiepen. Wenn die Genehmigungen da seien, werde losgelegt. Wenn alles gut gehe, könne im nächsten Jahr die Ausschreibung erfolgen. Und was ist mit der neuen Abstandsregel, die die neue Landesregierung beschlossen hat? Eigentlich sei erwartet worden, dass es in der letzten Sitzung des Bundestags etwas Neues gebe, sagt Langensiepen. Kommuniziert worden sei dazu aber nichts. „Und für uns macht es keinen Sinn zu warten“, so der Geschäftsführer.

17.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel

Anhänger abgehängt

Mehrere Tonnen Kupfer geklaut

Ein besonders dreister Fall von Metalldiebstahl beschäftigt die Recklinghäuser Polizei.
Es geht um mehrere Tonnen Kupfer, die in Castrop-Rauxel verschwunden sind: Unbekannte Täter haben im Zeitraum von Samstag, 23 Uhr, bis Sonntag, 10.30 Uhr, auf der Recklinghauser Straße den Anhänger von einer Zugmaschine abgehängt und gestohlen. Mit dem Anhänger – Kennzeichen ROW (Landkreis Rotenburg/Wümme) – sind mehrere Tonnen Kupferschrott verschwunden. Die Polizei in Castrop-Rauxel bittet um Hinweise unter Tel. 08 00 / 23 61 111.

11.09.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Kirchenkreis

Petra Sinemus ist neue Schulreferentin

Im Rahmen eines Gottesdienstes in der Oer-Erkenschwicker Johanneskirche wurde Pfarrerin Petra Sinemus in ihr Amt als neue Schulreferentin der Evangelischen Kirchenkreise Recklinghausen und Gladbeck/Bottrop/Dorsten eingeführt. Als Schulreferentin ist sie Ansprechpartnerin für Lehrer an Schulen als auch pädagogische und theologische Mitarbeiter in den Gemeinden. Petra Sinemus: „Seelsorge und die Frage der Inklusion begleiten mich durch alle Bereiche.“

04.09.2017, Stimberg Zeitung

Castrop-Rauxel

Auto überschlägt sich

18-Jährige schwer verletzt

Schwer verletzt wurde eine 18-Jährige Autofahrerin in Castrop-Rauxel.  Am Sonntag gegen 3.50 Uhr befuhr die Frau  die Pöppinghäuser Straße in Richtung Nordosten, als sie nahe der Kanalbrücke von der Fahrbahn abkam. Die 18-Jährige prallte mit ihrem Pkw gegen die Schutzplanke und einen Baum. Der Wagen überschlug sich, nach Polizeiangaben entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20 000 Euro.

20.08.2017, REGIO

Castrop-Rauxel

250.000 Euro Schaden

Scheune in Castrop-Rauxel brennt in der Nacht nieder

Wie der Lokalsender Radio Vest berichtet, hat in der vergangenen Nacht auf einem Bauernhof eine große Scheune gebrannt. Das Gebäude auf der Oststraße im Ortsteil Deininghausen habe gegen drei Uhr in Flammen gestanden. Am Morgen war die Feuerwehr noch mit etwa 20 Kräften für Nachlöscharbeiten vor Ort. Verletzte Menschen oder Tiere gab es offenbar nicht. Nach ersten Schätzungen der Polizei liegt derSchaden bei rund 250.000 Euro.

04.08.2017, Red.

Castrop-Rauxel

Stahlbaustraße

Einsatz in Verpackungsfabrik mit mehreren Verletzten

Am Donnerstagabend hat es an der Stahlbaustraße im Ortsteil Merklinde in einer Verpackungsfabrik einen Brandeinsatz gegeben: Gegen 22 Uhr wurde die Feuerwehr Castrop-Rauxel alarmiert. Offenbar hatte es durch eine Maschinenstörung eine starke Rauchentwicklung gegeben. Durch den Rauch und den Einsatz von Pulverfeuerlöschern mussten mehrere Mitarbeiter mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung untersucht und behandelt werden. 

04.08.2017, Red. / Werner Amerongen