Dorsten

Stromausfall

Ratte sorgte für Kurzschluss

Hunderte Menschen im Dorstener Stadtteil Wulfen standen am späten Mittwochabend im Dunkeln. Gegen 22.20 Uhr war plötzlich der Strom ausgefallen. Eine Ratte soll in einer Trafostation für einen Kurzschluss gesorgt haben. Teams der Westnetz GmbH rückten aus und behoben den Schaden. Nach mehr als einer Stunde war Wulfen wieder am Netz.

14.12.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Platzverhältnisse

Fußballkreis RE sagt alle weiteren Spiele 2017 ab

Der Fußballkreis Recklinghausen hat heute (12.12) alle weiteren Spiele der Jugend und der Senioren in diesem Jahr abgesagt. Grund sind die unsichere Wetterlage und die schlechten Platzverhältnisse.

12.12.2017, tob

Dorsten

Lippeverband ruft erste Warnstufe aus

Es droht Hochwasser

Nach den ergiebigen Schneefällen und angesichts zu erwartender Niederschläge droht an der Lippe jetzt Hochwasser. Seit Sonntag früh gehen die Wasserstände steil nach oben, teilte der Lippeverband mit. Am Pegel Dorsten, der für den Verband maßgebend ist bei der Bewertung der Lage, wurde am Dienstag die 7-Meter-Marke überschritten. Inzwischen ist die erste Hochwasser-Warnstufe ausgerufen worden.

12.12.2017, regio

Dorsten

Das Jüdische Museum wird moderner

Neue Dauerausstellung

Das Jüdische Museum Westfalen in Dorsten erhält eine neue Dauerausstellung. Die Gegenwart und Zukunft jüdischen Lebens in der Region soll mehr Raum einnehmen, hierzu zählen auch Debatten um Flucht, Migration und Integration in den jüdischen Gemeinden. Der LWL unterstützt das Jüdische Museum mit 56.000 Euro. Auch die Landeszentrale für politische Bildung und die NRW-Stiftung fördern die Neugestaltung.

11.12.2017, regio

Dorsten

Eisflächen in über 30 Städten

Dorstener sind bundesweit aktiv

Jetzt ist die stressigste Jahreszeit für den Dorstener Thomas Hein und sein Interevent-Team: In 33 Städten bundesweit baut die Interevent GmbH in diesem Winter Eisbahnen, 18 betreibt sie auch selbst. „27.100 Quadratmeter werden wir insgesamt vereisen“, hat Florian Klomfaß, Moderator der Dorstener Eisstockmasters, errechnet. Die größte Eisbahn (6000 Quadratmeter) steht in der Autostadt Wolfsburg.

10.12.2017, regio

Dorsten

Essener Tor

Brunnen soll wieder sprudeln

Die Grünfläche am Essener Tor in Dorsten soll wieder schöner werden. Die Altstadtschützen wollen den markanten Eingang Richtung Fußgängerzone wieder in einen attraktiven Platz umgestalten. Sie planen sogar eine Brunnenanlage – wie sie bis vor etwa 20 Jahren hier existierte. Der Bauausschuss wird sich am kommenden Dienstag im Rathaus mit dem Thema beschäftigen. Die Stadtverwaltung begrüßt das Vereinsvorhaben – entlastet es doch den Kommunal-Etat.

08.12.2017, Regio

Dorsten

Ausmaß der Ermittlungen wird bekannt

Kamera-Überwachung war aber ein Reinfall

Im Prozess um angeblich kiloschwere Drogengeschäfte in Dorsten ist am Donnerstag das ganze Ausmaß der polizeilichen Ermittlungen bekannt geworden. Verdeckte Ermittler, Autos mit Peilsendern und heimlich mitgeschnittene Gespräche: Vor der Festnahme der beiden angeklagten Männer aus Dorsten und Bottrop hatte die Polizei eine groß angelegte Überwachungs-Maßnahme gestartet, in die sogar die holländische Polizei einbezogen worden war. Die Kamera-Überwachung vor einem verdächtigen Haus in Dorsten ist allerdings schief gegangen. Die Drogenfahnder hatten sich wohl auf einen Vertrauensmann verlassen, der aber offenbar alles andere als vertrauenswürdig war.

07.12.2017, regio

Dorsten

Neue Räume

Kleiderkammer ist umgezogen

Gut erhaltene Kleidung gegen kleines Geld – das gibt es jetzt in Dorsten nicht mehr am Duvenkamp, sondern in der Crawleystraße 7. Dorthin ist der Sozialdienst katholischer Frauen (SkF) umgezogen und kleidet nun hier Kinder, Frauen und Männer von Kopf bis Fuß ein. Die Freude bei den SkF-Frauen über die neuen geeigneten Räumlichkeiten ist groß – zumal feststand, dass das alte und renovierungsbedürftige Domizil am Duvenkamp über kurz oder lang hätte aufgegeben werden müssen.

06.12.2017, Regio

Dorsten

Dorstener wird wegen Vergewaltigung verurteilt

Drei Jahre Gefängnis

Nach einem hässlichen Ehedrama ist ein 46-jähriger Mann aus Dorsten wegen Vergewaltigung zu drei Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der Angeklagte hatte eigentlich auf einen Freispruch gehofft. Die Vorwürfe gehen auf Mai 2015 zurück. Damals soll der 46-Jährige nach einem Zechgelage über seine Ehefrau hergefallen sein. In einem ersten Prozess am Dorstener Amtsgericht war er deshalb zu zweieinhalb Jahren Haft verurteilt worden. Weil der Angeklagte das jedoch nicht akzeptieren wollte, hatte er Berufung eingelegt. Der zweite Prozess am Essener Landgericht ging für ihn dann aber ziemlich nach hinten los: Die Richter packten noch einmal sechs Monate obendrauf.

05.12.2017, regio

Dorsten

Kripo ermittelt

Brand in Raoul-Wallenberg-Schule

Nach einem Brand in der Raoul-Wallenberg-Schule in Dorsten-Wulfen laufen die Ermittlungen der Recklinghäuser Kriminalpolizei. Unbekannte Täter hatten am Samstagnachmittag gegen 15.30 Uhr in einem Lagerraum Computer und anderes Inventar angezündet. Zeugen alarmierten die Feuerwehr, die Schlimmeres verhüten konnte und die Räume entrauchte. Menschen wurden nicht verletzt.

03.12.2017, REGIO

Dorsten

Schwer verletzt

Motorradfahrer stürzt im Kreisel

Bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr Fürst-Leopold-Allee/An der Wienbecke zwischen einem Autofahrer (56) und einem Motorradfahrer ist der 17-Jährige schwer verletzt worden, obwohl sich die Fahrzeuge nicht berührten. Laut  Polizei übersah der Autofahrer am Samstag gegen 20.55 Uhr den Motorradfahrer beim Einfahren in den Kreisverkehr, dieser musste stark abbremsen und kam mit dem Motorrad zu Fall.  

03.12.2017, REGIO

Dorsten

Altstadt

Rundgang mit Nachtwächter

Die Atmosphäre in Dorstens Altstadt begeistert auch auswärtige Besucher. Der geführte Nachtwächterrundgang ist ein Geheimtipp für Gäste aus der Region, sagt die Stadtinfo. Es gibt dieses Jahr noch weitere Termine, keineswegs nur für Lokalpatrioten - und zwar am 6. Dezember, 15. Dezember und 22. Dezember. Infos unter:  02362/308080

01.12.2017, Regio

Dorsten

Herbst 2018

Grüne Tonne für Laubabfall

Wer die Laubmassen im heimischen Garten in den Griff bekommen will, der kann ab Herbst 2018 bei der Stadt Dorsten gegen eine Gebühr ein weiteres Abfallgefäß bestellen. Hauseigentümer können die 240-Liter-Laubtonne für die Zeit von Anfang Oktober bis Mitte Dezember beim Entsorgungsbetrieb der Stadt anmieten und liefern lassen – zum Saison-Preis von 57,60 Euro. Die Tonnen sollen in den Herbstmonaten zweimal die Woche  geleert werden, sie sind am grünen Deckel zu erkennen.

29.11.2017, Regio

Dorsten

Lebensgefahr nicht auszuschließen

Schwerer Unfall in Dorsten

Zu einem schweren Unfall ist es am frühen Dienstagabend auf der Lippramsdorfer Straße in Dorsten-Lembeck gekommen. Ein Pkw kam nach einem Zusammenstoß von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer (33) aus Gronau wurde im Auto eingeklemmt und von der Feuerwehr mit Schere und Spreizer befreit. Laut Notarzt ist Lebensgefahr nicht auszuschließen.

28.11.2017, regio

Dorsten

Manipulationen

Drei Lkw werden zur Gefahr

An einem Firmengelände auf der Baldurstraße in Dorsten haben sich Unbekannte an drei Lkw zu schaffen gemacht und dabei deren Verkehrssicherheit stark gefährdet. An zwei Lastwagen wurden die Sicherungsbolzen der Kippvorrichtung gelöst. An einem dritten Lkw öffneten die Täter die Verriegelung der Sattelplatte. Glücklicherweise, so die Polizei, seien die Manipulationen rechtzeitig aufgefallen. Ermittelt wird wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

28.11.2017, Regio

Dorsten

168 Messpunkte in der Stadt

Moderne Laser-Technik gegen Raser

Die Stadt Dorsten jagt Raser jetzt auch mit modernster Laser-Technik. Der neue Wagen, ein blauer VW Caddy für 180.000 Euro, besitzt zwei Kameras. Das Exemplar hinter der Windschutzscheibe visiert sogar den Gegenverkehr an. Geblitzt werden soll nur an Gefahrstellen, betont Stadtsprecher Ludger Böhne. Gemeinsam mit der Polizei hat die Stadt 168 Messpunkte definiert.

26.11.2017, Regio

Dorsten

Ermittlungen

Bach mit Öl verunreinigt

Einen stechenden Dieselgeruch und einen Ölfilm auf der Gewässeroberfläche  haben Spaziergänger am Freitagvormittag am Wienbach im Dorsten-Wulfener Naturschutzgebiet im Bereich Erwiger Weg bemerkt . Polizei und Feuerwehr fanden einen Zulauf, der aus dem Wulfener Gewerbegebiet Köhl stammt, von dem die Gewässerverunreinigung stammen könnte. An zwei Stellen legten die Einsatzkräfte einen Ölschlengel aus. Die Polizei hat die Ermittlungen zu einem möglichen Verursacher aufgenommen.

24.11.2017, Regio

Dorsten

Technik wird modernisiert

Freizeitbad für drei Wochen geschlossen

Das Freizeitbad Atlantis in Dorsten ist ab dem 4. Dezember für drei Wochen  geschlossen. In der Zeit wird die gesamte Schwimmbadtechnik gewartet und gereinigt. Außerdem wird die Gebäudeleittechnik modernisiert. Investiert werden rund 250.000 Euro.

23.11.2017, Regio

Dorsten

Ausbildung ist mal kein Thema

Paten und Jugendliche bowlen

Der Vorstand der Ausbildungspaten im Kreis Recklinghausen hatte jetzt zum Bowling-Abend nach Dorsten eingeladen. Ehrenamtliche Paten und Jugendliche trafen sich in lockerer Atmosphäre im „Bowl-Treff“ – und plauderten mal nicht über „Stellensuche“ oder „Bewerbungen“. Die jungen Leute wurden für ihren Einsatz mit Kino-Gutscheinen sowie Fanartikeln von Schalke 04 und Borussia Dortmund belohnt, die die Clubs zur Verfügung gestellt hatten. „Cool, dass ich meinem Paten heute mal zeigen konnte, wie man richtig abräumt“, meinte ein Jugendlicher.

22.11.2017, regio

Dorsten

Ausweichmanöver

Auto landet im Acker

Ein Ausweichmanöver beim Überholen auf der B 58 in Dorsten-Wulfen endete am Dienstagmorgen im Acker. Ein 43-jähriger Dorstener wollte mit seinem Mercedes Vito in Höhe der ehemaligen Schachtanlage einen vorausfahren Wagen überholen. Dieser wiederum setzte, nach Auskunft des Fahrers ohne auf den Verkehr zu achten, seinerseits zum Überholen an. Der Dorstener wich aus, kam dabei nach rechts von der Fahrbahn ab und landete gut acht Meter auf einem Acker.  Der andere Fahrer fuhr weiter, ohne sich um den Unfall zu kümmern.

21.11.2017, Regio

Dorsten

Beteiligung überschaubar

25.000 Blumenzwiebeln verbuddelt

Mit Eishänden und krummem „Buckel“ hat die Helfergruppe am Montagnachmittag ihre Pflanzaktion im neuen Bürgerpark Maria Lindenhof beendet. „Wir haben nicht weniger als 25.000 Blumenzwiebeln verbuddelt“, so Marion Taube als Ideengeberin des Projektes „Stadtkrone“. Allerdings hätte sie sich eine größere Beteiligung gewünscht. Die letzten 5000 Blumenknollen werden am kommenden Samstag gepflanzt.

20.11.2017, regio

Dorsten

Sekundarschule

Eltern zeigen Interesse

Die geplante Sekundarschule in Dorsten-Holsterhausen hat am Sonntag beim Tag der offenen Tür die Neugierde vieler Eltern geweckt. Der Einladung ins Schulgebäude der Erich-Klausener-Realschule, in dem die „Neue Schule Dorsten“ an den Start gehen soll, folgten mehrere Dutzend Eltern mit ihren Kindern. Dabei standen Themen wie das längere gemeinsame Lernen, Schulpartner nach der Klasse 10 und die 65-minütigen Unterrichtseinheiten im Blickpunkt.

19.11.2017, Regio

Dorsten

Sechs neue Kräfte

Taucher werden ausgebildet

 Im Ernstfall muss es schnell gehen, muss jeder Handgriff sitzen: Als einzige Wehr im Kreis Recklinghausen unterhält die Feuer- und Rettungswache in Dorsten eine Taucherstaffel – sie wird um weitere sechs Taucher verstärkt. Ihr steht eigens ein „Gerätewagen Wasserrettung“ (GW-W) zur Verfügung. In den nächsten drei Wochen werden die Taucher-Anwärter in der Theorie ausgebildet, die Praxis folgt ab Juni 2018, im September stehe die Prüfung an. Zur Ausbildung gehören u.a. Orientierungstauchgänge, um sich mit beschränkten Sichtweiten und Bewegungen in der dritten Dimension bei einer Wassertiefe von bis zu 30 Metern in heimischen Gewässern vertraut zu machen. Es müssen gesundheitlich hohe Kriterien erfüllt werden.

17.11.2017, regio

Dorsten

Nach Urteil

Ex-Boxchamp geht in die Revision

Der Anwalt des ehemaligen Kickbox-Weltmeisters Tobias Voss hat Revision gegen das Urteil des Landgerichts Essen eingelegt. Der 25-Jährige war dort vor zwei Wochen wegen gefährlicher Körperverletzung zu einer 20-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt worden. Die Verteidigung hatte Freispruch beantragt, die Staatsanwaltschaft eine Haftstrafe von drei Jahren und zehn Monaten, auch wegen räuberischer Erpressung, gefordert.

16.11.2017, Regio

Dorsten

Unfall

Fahrer im Auto eingeklemmt

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Auto und Lkw kam es am Mitwochmorgen in Dorsten- Hardt. Hier musste die Königsberger Allee nach dem Unfall im Bereich der Auffahrt zur Autobahn 31 in Richtung Oberhausen stundenlang gesperrt werden. Der Autofahrer (35) aus Dorsten war in Richtung Dorsten unterwegs, der Lkw-Fahrer (53) in Richtung Gahlen. Er wollte auf die A 31 fahren, dabei kam es zur Kollision. Laut Polizei war der Autofahrer in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Er wurde schwer verletzt.

15.11.2017, Regio

Dorsten

Veranstaltung im jüdischen Museum

Lesung über "Ausländerflut"

Bei einer szenischen Lesung im Jüdischen Museum Westfalen in Dorsten beleuchten Akteure der „bremer shakespeare company“ am 16. November die Flüchtlingsbewegung aus Osteuropa nach dem Ersten Weltkrieg. Dieser begegneten weite Teile der deutschen Politik und Gesellschaft ablehnend. Das Reden über „Ausländerflut“, „Überfremdung“ und „lästige Ausländer“ war weit verbreitet. Das Material der Lesung wurde von Studierenden der Universität Bremen erarbeitet. Beginn der Lesung ist um 19 Uhr, der Eintritt beträgt 8 Euro.

14.11.2017, regio

Dorsten

Unfall

Frontal gegen Baum geprallt

Ein Transportfahrer eines Paketdienstes ist am Montagnachmittag auf der Landesstraße 608 von Reken in Richtung Wulfen bei Dorsten-Lembeck verunglückt.
Der Fahrer verlor aus bislang unbekannten Gründen die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der Transporter überfuhr die Gegenfahrbahn und prallte im Grünstreifen frontal gegen einen Baum. Der Mann wurde nach ersten Erkenntnissen nur leicht verletzt. Am Transporter entstand Totalschaden, er musste aufwendig geborgen werden.

13.11.2017, Regio

Dorsten

Drei Jahre und neun Monate Haft

Serieneinbrecher verurteilt

Das Landgericht Essen hat das Urteil über einen 49-jährigen Serien-Einbrecher gesprochen. Der Bosnier wurde zu drei Jahren und neun Monaten Haft verurteilt. Der Mann war auch in Dorsten-Wulfen aktiv. Weil er jedoch beim Einbruch überrascht worden war, floh er ohne Beute. Hintergrund der Einbruchstaten soll der Kokainkonsum des Angeklagten gewesen sein. 

11.11.2017, Regio

Dorsten

Unfall im Berufsverkehr

Drei Verletzte mussten ins Krankenhaus

In Dorsten-Wulfen hat sich heute Morgen ein schwerer Verkehrsunfall ereignet. Auf der Hervester Straße kollidierten zwei Autos. Alle drei Insassen aus den Fahrzeugen wurden verletzt und mussten ins Krankenhaus gebracht werden. Eine 56-jährige Dorstenerin hatte beim Abbiegen den BMW eines 70-jährigen Dorsteners übersehen. Die Straße musste im Berufsverkehr für über eine Stunde voll gesperrt werden.  

08.11.2017, Regio

Dorsten,Marl

Dorstener Straße

Lkw fahren aufeinander auf

Auf der Dorstener Straße in Höhe des Lokals "Zum schwatten Jans" zwischen Dorsten und Marl sind am Morgen gegen 7.30 Uhr zwei Lkw aufeinander aufgefahren. Ein Fahrer wurde dabei eingeklemmt und muss durch die Feuerwehr befreit werden. Der Einsatz läuft aktuell noch. Über den Unfallhergang ist noch nichts bekannt geworden.

07.11.2017, Werner Amerongen

Dorsten

Auffahrunfall

Autofahrerin schwer verletzt

Eine 24-jährige Frau ist am Abend bei einem Unfall auf der B225 (Marler Straße) in Dorsten schwer verletzt worden. Ein Dorstener Autofahrer (23) hatte ihr Fahrzeug, das vor einer roten Ampel wartete, übersehen und war aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Auto der Frau auf einen weiteren Wagen geschoben. Sachschaden: 15.000 Euro. Die B225 musste rund eine Stunde voll gesperrt werden.  

07.11.2017, Regio

Dorsten

Fürst Leopold

1000 Besucher beim Kunstmarkt

Die Premiere von „Fürst Leopold ART - Kunst- und Handwerksmarkt“ hat am Wochenende mehr als 1000 Besucher auf das Gelände der ehemaligen Zeche in Dorsten gelockt. In der  Lohnhalle und auf dem Freigelände waren mehr als 40 Künstler mit Kleinserien aus den Bereichen Textil, Filz, Schmuck, Holz Keramik, Fotografie, Metall, Beton, Leder und Glas ebenso vertreten wie Bildermaler.

05.11.2017, REGIO

Dorsten

Polizei sucht Zeugen

Randalierer demolieren Bus

Die Polizei sucht Zeugen für einen drastischen Fall von Sachbeschädigung:  Unbekannte Täter haben in der Nacht zu Freitag einen auf dem Parkplatz eines Sportvereins am Dillenweg in Dorsten einen Bus demoliert. Die Täter zerstörten eine  eine Scheibe, um ins Fahrzeug zu kommen, schlugen etliche Scheiben weitere ein und nahmen die Nothämmer mit.  Zeugen, die zwischen Donnerstag, 16.30 Uhr, und Freitag, 5.40 Uhr, Verdächtiges gesehen haben, werden gebeten, sich mit der Polizei  unter 0800/2361 111 in Verbindung zu setzen.

03.11.2017, REGIO

Dorsten

Gehölzpflegearbeiten

Allee noch zwei Tage gesperrt

Noch zwei Tage, am Donnerstag und Freitag, dauern die Gehölzpflegearbeiten an der L608 (Wulfener Straße) in Dorsten-Lembeck an. Es handelt sich dabei um die Allee, die am Schloss Lembeck vorbeiführt. Wie Straßen.NRW mitteilte, ist die Wulfener Straße zwischen Weseler Straße (B58) und der K48 jeweils noch von 8 Uhr bis 17 Uhr voll gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert.

01.11.2017, Regio

Dorsten

Blitzer

Vorsicht auf der B 58

Autofahrer, die am Montag auf der Bundesstraße 58 (Weseler Straße) in Dorsten unterwegs sind, sollten sich an das Tempolimit halten. Die Polizei kündigt eine Geschwindigkeitsmessstelle an. Zwar gibt sie den genauen Standort nicht preis, aber die Polizeibeamten dürften mit ihren Messgeräten irgendwo zwischen der Freudenberg-Kreuzung (B224/B58) und Wulfen-Barkenberg stehen.

29.10.2017, Regio

Dorsten

Die Saison endet

Lippefähre muss ins Trockendock

Für die Lippefähre „Baldur“ in Dorsten-Holsterhausen endet die Saison am 5. November. In der Woche danach kommt sie bis Ostern 2018 ins Trockendock. Der Grund für die Pause sind die im Winter zu erwartenden hohen Wasserstände. Dann kann die Fähre aus Sicherheitsgründen nicht betrieben werden.

27.10.2017, Regio

Dorsten

Wiederaufbau

Sportpark ohne Tennishalle

Nach dem Wiederaufbau des abgebrannten Olymp Sportparks in Dorsten wird es dort keine Tennishalle mehr geben. Und das hat einen baurechtlichen Hintergrund.
Weil mit der Zerstörung des Fitnessstudios auch der Bestandsschutz am alten Standort weggefallen ist, darf das neue Gebäude nicht mehr so nah an die angrenzende Sporthalle des Gymnasiums geplant werden. Um stattdessen Flächen des benachbarten Parkplatzes in Anspruch zu nehmen, wäre ein langwieriges Genehmigungsverfahren notwendig.  Der Sportpark war vor drei Monaten abgebrannt.

26.10.2017, Regio

Dorsten

Zusammenstoß mit Lkw

Autofahrer schwer verletzt

Einen Schwerverletzten hat heute ein Verkehrsunfall auf der B58 in Dorsten gefordert. Ein 22-jähriger Lkw-Fahrer wollte von der Bundesstraße nach links abbiegen. Dabei stieß er mit einem entgegenkommenden 55-jährigen Autofahrer aus Heiden zusammen. Der Autofahrer musste ins Krankenhaus eingeliefert werden. Der Lkw-Fahrer und sein Beifahrer blieben unverletzt. Sachschaden: 20.000 Euro.

25.10.2017, Regio

Dorsten

Längere Reisezeit

Bahnstrecke wird gesperrt

Wegen Bauarbeiten ist die Bahnstrecke zwischen Dorsten und Coesfeld von Sonntag (29. Oktober) bis Mittwoch (1. November) gesperrt. Die Nordwestbahn richtet einen Ersatzverkehr mit Bussen ein. Dadurch verlängert sich die Reisezeit zwischen Dorsten und Coesfeld um etwa 33 Minuten. Den Ersatzfahrplan finden die Fahrgäste in den Zügen der Nordwestbahn, auf der Website www.nordwestbahn.de sowie als Aushang entlang der Linie RB 45.

24.10.2017, Regio

Dorsten,Haltern

Frau schwer verletzt

Kollision mit einem Traktor

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Traktor und einem Pkw ist eine 57-jährige Autofahrerin auf der B 58 zwischen Dorsten und Haltern heute schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Zur Kollision kam es bei einem Überholvorgang. Die B 58 wurde zwei Stunden lang voll gesperrt.

23.10.2017, Regio

Dorsten

Neuer Ordnungsdienst

Für Sicherheit und Sauberkeit

Der Rat der Stadt Dorsten hat die Einführung eines Kommunalen Ordnungsdienstes ab 2018 beschlossen. Damit einher geht die Schaffung von zwei neuen Verwaltungsstellen. 19 Mitarbeiter mit insgesamt zwölf Vollzeitstellen sollen für mehr Sicherheit, Schutz und Sauberkeit in Dorsten sorgen. Themen sind unter anderem Vandalismus, Ruhestörung und unzulässige Müllentsorgung. Auch ein Bußgeldkatalog wurde beschlossen. Früher gab es in Dorsten den inzwischen nicht mehr bestehenden „City-Service Dorsten“.

22.10.2017, Regio

Dorsten

Messe

Alles rund um die Hochzeit

Zum dritten Mal in Folge darf sich Dorsten über eine Hochzeitsmesse freuen – am Sonntag, 22. Oktober, von 11 bis 18 Uhr im Creativ-Quartier Fürst Leopold. Im Vergleich zum Vorjahr wird die Messe mehr Aussteller aus allen Bereichen rund ums Thema „Hochzeit“ präsentieren. Angekündigt haben sich Brautmodengeschäfte, Juweliere, Make-Up-Artists, Reisebüros, Stylingexperten und eine Confiserie. Darüber hinaus wird es Programmpunkte wie (Braut-)Modenschauen geben. Für 18.30 Uhr ist ein Feuerwerk geplant. Tickets kosten 7 Euro.

20.10.2017, Regio

Dorsten

Architektonische Kunst

Rathaus soll Denkmal werden

Dorstens Rathaus ist soll nach Ansicht von Architekten und Denkmalschützern unter Denkmalschutz gestellt werden. Für Experten ist das Rathaus aus den 1950er Jahren ein Zeugnis herausragender architektonischer Kunst seiner Zeit. Hervorgehoben wird unter anderem die konkave Bauweise, das spindelförmige Treppenhaus und der Ratssaal mit Holzböden und Holzdecke. Die Entscheidung über den Denkmalschutz trifft der Rat im November. Die zuständige Denkmalschutzbehörde ist die Stadt Dorsten.

19.10.2017, Regio

Dorsten

Bürgertreff und Drehscheibe

Bahnhof wird aufgemöbelt

Der heruntergekommene Bahnhof in der Dorstener Altstadt soll sich zu einem Bürgertreff und zum Dreh- und Angelpunkt für alle Reisenden entwickeln.
Die Bahn wird im nächsten Jahr die veraltete Ausstattung und Technik beseitigen und barrierefreie Bahnsteige und digitalisierte Stellwerke schaffen. Im modernisierten Bahnhofsgebäude soll es einen großzügigen Gastronomiebereich und Büros geben.

18.10.2017, Regio

Dorsten

Modellprojekt

Neuer Diakon in Hervest-Wulfen

Seit einigen Wochen ist Diakon Thomas Heß ein Teil des multiprofessionellen Teams in der evangelischen Kirchengemeinde Hervest-Wulfen. Er kümmert sich besonders um die Kinder- und Jugendarbeit. Pfarrerin Anke Leuning und Pfarrer Michael Laage bilden seit einem Monat mit Thomas Heß ein gleichberechtigtes multiprofessionelles Team. „Wir sind das erste in der Westfälischen Landeskirche“, sagt Anke Leuning stolz über das Modellprojekt mit einem Team aus Pfarrern und anderen Professionellen.

17.10.2017, Regio

Dorsten

Karneval

Prinzenpaar startet neuen Anlauf

Zwei alte Bekannte führen in Dorsten den Holsterhausener Carnevals-Club (HCC) durch die Session 2017/2018. Robert I. und Heidrun I. sitzen erneut auf dem Thron, nachdem ihnen 2016 ein Sturm in die Quere kam. Robert und Heidrun Keiner steht die Enttäuschung ins Gesicht geschrieben, wenn sie  vom Rosenmontag 2016 erzählen. Wegen einer Sturmwarnung war der Umzug damals abgesagt worden. Wie der Verein jetzt mitteilte, wollen Robert I. und seine Prinzessin Heidrun I. noch mal einen Anlauf starten.

16.10.2017, Regio

Dorsten

Unternehmer des Jahres

Auszeichnung für Christoph Thier-Essing

Christoph Thier-Essing ist Unternehmer des Jahres 2017 in Dorsten.
Der 45-Jährige ist Lohnunternehmer, der im Auftrag seiner Kunden die Felder bestellt. „Wir sind ein landwirtschaftlicher Dienstleister“, erklärt der Lembecker. Mit „Wir“ meint er seine sechs Mitarbeiter, den Auszubildenden und seine Frau Claudia. Das kleine Unternehmen mit dem großen Landmaschinen-Fuhrpark zählt etwa 70 Bauern in der Region zu seinen Kunden. Für die Jury steht  Thier-Essing für die vielen Menschen, die unter schwierigen Bedingungen in der Landwirtschaft arbeiten.

13.10.2017, Regio

Dorsten

Bahnhofsumbau

Teurer als geplant

Der Umbau des denkmalgeschützten Stationsgebäudes in einen „Bürgerbahnhof“ in Dorsten wird teurer als gedacht. Im ersten Entwurf des Stadtumbauprojektes wurde die Umgestaltung des Bahnhofsgebäudes mit 4,3 Millionen Euro veranschlagt. Nun gehen die Planer im Rathaus von rund sechs Millionen Euro aus. Zwei Faktoren sind dafür verantwortlich: Zum einen will die Beschäftigungsgesellschaft „Dorstener Arbeit“ als Ankermieter eine „Ausbildungs-Gastronomieküche“ einrichten. Zum anderen sei zur „wirtschaftlichen Nutzung“ des Bahnhofs ein Ausbau des Dachgeschosses notwendig.

12.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen

Ratsbeschluss

Rudi Assauer wird nicht Ehrenbürger

Schalke-Ikone Rudi Assauer wird nicht Ehrenbürger der Stadt Herten. Das hat der Hertener Rat am Mittwochabend in geheimer Abstimmung (17 Ja, 21 Nein, 2 Enthaltungen) beschlossen. Es war im Vorfeld in Politik und Bevölkerung kontrovers diskutiert worden, ob die Verdienste von Assauer konkret für Herten ausreichend sind für eine Ehrenbürgerschaft. Rudi Assauer (73) ist schwer an Alzheimer erkrankt und lebt bei seiner Tochter in Herten-Langenbochum.

11.10.2017, HA

Dorsten

Brandstiftung in Dorsten

Unbekannte zündelten an Turnhalle

Der Brand an der Ex-Turnhalle der ehemaligen Gerhart-Hauptmann-Realschule an der Bismarckstraße am Sonntag, 8. Oktober, ist höchstwahrscheinlich auf Brandstiftung zurückzuführen. Ob fahrlässig oder vorsätzlich, das konnte die Polizei am Mittwoch nicht beantworten. Es könne auch sein, dass jemand eine glimmende Zigarette in die Mülltonne geworfen habe.

11.10.2017, REGIO

Dorsten

Zigarettenautomaten manipuliert

Mehrere tausend Euro Schaden

Nach einer Serie von aufgebrochenen Zigarettenautomaten in Dorsten hofft die Polizei auf die Hilfe der Bevölkerung. Um an die Beute – Zigaretten und Bargeld – zu kommen, manipulierten die Täter die Automaten. Bei der Polizei sind mindestens acht Fälle seit Ende August angezeigt worden. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro. Die Polizei sucht Zeugen, die in den vergangenen Wochen verdächtige Personen an Zigarettenautomaten beobachtet haben. Hinweise: Tel. 08 00 / 23 61 111 entgegen.

10.10.2017, Regio

Dorsten

Ordnungsdienst

Für Sicherheit und Sauberkeit

Mit der Neugründung einer zwölfköpfigen Rathaus-Einsatztruppe namens „Kommunaler Ordnungsdienst“ und einem Bußgeldkatalog will die Stadt Dorsten ab Frühjahr ein Projekt umsetzen, das für mehr Sicherheit, Sauberkeit und Ordnung in Dorsten sorgen soll. Themen sind unter anderem Vandalismus, Ruhestörung, unzulässige Müllentsorgung und die Einhaltung des Bußgeldkatalogs. Die Politik beschäftigt sich am 11. Oktober mit dem Thema.

09.10.2017, Regio

Dorsten

Feuerwehreinsatz

Matten und Sportgeräte in Flammen

Die Feuerwehr ist am Sonntagmittag zu einem Brand in der Gerhart-Hauptmann-Realschule an der Bismarckstraße in Dorsten gerufen worden. Dort standen Matten und Sportgeräte in der Turnhalle in Flammen. Unter schwerem Atemschutz bekämpften die Löschtrupps das Feuer. Zur Brandursache und zu den Schäden gibt es noch keine gesicherten Erkenntnisse. Personen wurden nicht verletzt.

08.10.2017, Regio

Dorsten

Auf der Erler Straße

Wagen kracht frontal gegen Baum

Am frühen Samstagmorgen ist ein 19-jähriger Marler mit seinem Auto in
Rhade frontal gegen einen Baum gefahren. Der junge Mann wurde schwer
verletzt.

07.10.2017, Regio

Dorsten

Eltern sind dafür

Sekundarschule für Dorsten

Nach Herten und Castrop-Rauxel bekommt auch Dorsten eine Sekundarschule. Bei einer Befragung haben 225 Elternpaare gesagt, dass sie ihr Kind dort anmelden würden; genug, um vier Klassen zu bilden. Die Schule an der Pliesterbecker Straße soll zum kommenden Schuljahr an den Start gehen. Auf einer Sekundarschule lernen Kinder mindestens bis zur sechsten Klasse gemeinsam.

06.10.2017, Regio

Dorsten

Model-Wettbewerb

Lea hat das gewisse Etwas

Bei einem Model-Wettbewerb hat Lea Amerkamp es bis unter die letzten zehn Teilnehmerinnen geschafft. Die 19-jährige Dorstenerin machte beim Wettbewerb „Das Ernsting’s-Family-Gesicht 2018“ mit und schaffte es unter mehr als 2 600 Bewerberinnen in die Top 10. Die zehn Mädchen verbringen ab dem 20. Oktober ein Wochenende in Barcelona - mit Coaching, Laufstegtraining und Fotoshootings. Die Gewinnerin des Castings wird mit einem Fotoshooting in Kapstadt für den Ernsting’s-Family-Katalog 2018 belohnt.

05.10.2017, Regio

Dorsten

Wesel-Datteln-Kanal

Neue Brücke erst 2019

Frühestens 2019 kann nach Angaben des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Duisburg in Dorsten-Östrich mit dem Bau einer neuen Brücke über den Kanal begonnen werden. Die alte Östricher Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal soll abgerissen werden. Vorher wird rund 350 Meter westlich davon ein neues Brückenbauwerk entstehen. Bauzeit: 18 Monate, Kosten: 3,5 Mio. Euro. Die alte Brücke ist nur für Fahrzeuge unter 12 Tonnen befahrbar.

04.10.2017, Regio

Dorsten

Nach Unfallflucht

Polizei sucht Zeugin

Die Polizei sucht eine Zeugin, die in Dorsten eine Unfallflucht beobachtet hat. Der Unfall, bei dem ein geparkter Pkw beschädigt worden war, ereignete sich bereits am vergangenen Donnerstag gegen 15.30 Uhr an der Freiheitsstraße. Sachschaden:etwa 700 Euro. Die unbekannte Zeugin hatte in einem Tattoo-Studio Bescheid gesagt, dass draußen gerade ein Pkw angefahren worden sei. Die Frau wird gebeten, sich mit dem Verkehrskommissariat unter Tel. 0800 2361 111 in Verbindung zu setzen.

03.10.2017, Regio

Dorsten

Besteht ein Tatzusammenhang?

Täter hatten es auf 1er-BMWs abgesehen

Die Polizei prüft, ob es einen Zusammenhang zwischen drei Pkw-Aufbrüchen am Wochenende im Stadtgebiet von Dorsten gibt. Bei den Taten, die sich auf der Kreuzstraße und der Händelstraße ereigneten, wurden jeweils festeingebaute Navigationssysteme und die Lenkräder aus 1er-BMWs ausgebaut und gestohlen. Dazu schlugen die Täter die Seitenscheiben der Fahrzeuge ein. Hinweise erbittet das zuständige Kommissariat unter Tel.  08 00 / 2 36 11 11.

02.10.2017, Regio

Dorsten

Bischof Genn trägt sich ins Goldene Buch ein

800 Jahre St. Laurentius

Gleich drei Jubiläen feiert Lembeck in diesen Tagen: 1 000 Jahre Lembeck, 800 Jahre St. Laurentius und 325 Jahre Schloss Lembeck. Am Sonntag standen die Feierlichkeiten ganz im Zeichen des 800-jährigen Bestehens von St. Laurentius. Bischof Dr. Felix Genn zelebrierte deshalb den Festgottesdienst. In seiner Predigt griff er den Begriff der Heimat auf und würdigte auch das Engagement für Flüchtlinge. Anschließend zogen alle in einer großen Prozession zum Festzelt – ehe sich Genn ins Goldene Buch der Stadt Dorsten eintrug.

01.10.2017, regio