Haltern

Zusammenstoß

Ein Verletzter und 35.000 Euro Schaden

Einen Leichtverletzten und 35.000 Euro Sachschaden forderte in der Nacht zum Mittwoch ein Verkehrsunfall in Haltern. Ein 23-jähriger Autofahrer wollte mit seinem Pkw vom Flaesheimer Damm nach links in die Flaesheimer Straße abbiegen und stieß dabei mit dem entgegenkommenden Wagen eines 53-Jährigen zusammen. Der 23-Jährige musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

13.12.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Platzverhältnisse

Fußballkreis RE sagt alle weiteren Spiele 2017 ab

Der Fußballkreis Recklinghausen hat heute (12.12) alle weiteren Spiele der Jugend und der Senioren in diesem Jahr abgesagt. Grund sind die unsichere Wetterlage und die schlechten Platzverhältnisse.

12.12.2017, tob

Haltern

Zeugen gesucht

Unbekannter überfällt Tankstelle

Die Polizei sucht einen Mann, der am Montagabend gegen 19.30 Uhr eine Tankstelle an der Rekener Straße in Haltern überfallen und Bargeld geraubt hat. Der Täter, der eine Schusswaffe trug und zu Fuß flüchtete, war 25 bis 35 Jahre alt, ca. 1,70 m bis 1,75 m groß, schlank, er hatte kurze, dichte, schwarze Haare und trug eine Kurzjacke, eine dunkle Hose, dunkle Schuhe und eine große Pilotensonnenbrille. Zeugenhinweise an: Tel.  08 00 / 2 36 11 11.

12.12.2017, Regio

Haltern

Lippe und Stever

Quappe gegen Schwarzmaulgrundel

Die eingeschleppte Schwarzmaulgrundel ist der Tod heimischer Fischarten in Lippe, Stever und Heubach in Haltern. Sie fresse die Eier anderer Fischarten und vermehre sich rasant, sagt Fischereiberater Heinz Stiller. Der Lippeverband versucht, der biologischen Invasion entgegenzusteuern. Der Verband hat an strategischen Stellen der Lippe eine Million Quappen ausgesetzt. Die heimische Raubfischart soll das ökologische Gleichgewicht  wiederherstellen.

11.12.2017, Regio

Haltern

Probleme mit der Schwarzmeergrundel

Heimische Fischarten leiden

In der Lippe und Stever sowie im Heubach sind Bachschmerlen kaum noch zählbar, die Population der Aale, Hechte, Gründlinge und Rapfen tendiert gegen null. Eine Volkszählung unter den heimischen Fischarten im Oktober in der Stever und im Heubach, deren Ergebnisse jetzt vorliegen, zeichnet ein niederschmetterndes Bild. Schuld am Tod der Arten soll die eingeschleppte Schwarzmeergrundel sein.

10.12.2017, regio

Haltern

Mini-Festival

Gesucht wird die "Rockband des Jahres"

Das Rockbüro Haltern lädt für Samstag (9. Dezember) zum Bandwettbewerb ins Trigon (Weseler Straße 131) ein. Fünf Bands machen ab 18 Uhr bei dem Mini-Festival mit. Die Siegerband wird zu 51 Prozent bestimmt aus den Stimmen des Publikums. Es gibt jedoch auch eine Jury, bestehend aus fünf Musikexperten. Die Siegerband darf sich ein Jahr lang „Rockband des Jahres“ nennen - und erhält einen Geldpreis von 300 Euro.

08.12.2017, Regio

Haltern

Sonst droht Schließung

Kita muss ausgebaut werden

Das Landesjugendamt hat bei einer Prüfung der Kindertagesstätte in Sythen kürzlich festgestellt, dass die 2015 eröffnete DRK-Juniorkita über zu wenig Räume verfügt. Das könnte dazu führen, dass sie als Kita geschlossen werden muss. Die DRK-Juniorkita am Brinkweg, die von der Stadt Haltern gebaut wurde und sich in Trägerschaft des DRK im Kreis Recklinghausen befindet, war zunächst lediglich als Übergangslösung gedacht. Aus bautechnischen Gründen ist eine Aufstockung des Moduls laut DRK nicht möglich – höchstens ein Vorbau in Richtung Parkplatz, den dann die Stadt errichten müsste.

07.12.2017, regio

Haltern

Offene Ganztagsschule

Warten auf neuen Erlass

Voraussichtlich noch in diesem Jahr soll es einen Vorschlag für einen neuen Erlass zum Thema Offene Ganztagsschule geben – so heißt es im NRW-Schulministerium. Ludger Muck, Fachbereichsleiter Schule in Haltern, betont: „Wir warten dringend auf den neuen Erlass.“ Eine Initiative Halterner Eltern hat mit mehr als 25.000 Unterschriften ihren Wunsch bekräftigt, den bisherigen Erlass mit vorgesehenem verbindlichem OGS-Besuch an fünf Tagen in der Woche zugunsten flexiblerer Öffnungszeiten zu ändern.

06.12.2017, Regio

Haltern

Plattdeutsche Theatergruppe probt

„De unwiese Noaberschop“

„Wi wünscht vull Pläseer“ heißt es wieder ab dem 13. Januar 2018 (Samstag), 19.30 Uhr, im Pfarrheim Haltern-Lippramsdorf. Dann feiert das neue Stück der Plattdeutschen Theatergruppe Lippramsdorf Premiere: „De unwiese Noaberschop“. Zurzeit laufen die Proben bereits auf Hochtouren. Es ist die inzwischen 33. Produktion, die die theaterbegeisterte Truppe um Josef Oeldemann und Marlies Robert auf die Bühnenbretter bringt.

05.12.2017, regio

Haltern

Neue Stauseekampfbahn

Politik unterstützt Metzelders Pläne

Die Pläne für eine Neugestaltung der Stauseekampfbahn durch den TuS Haltern treffen auf die breite Unterstützung der Kommunalpolitik. Der Vorsitzende des TuS Haltern, Christoph Metzelder, hatte die neue Konzeption Anfang Oktober vorgestellt. Sie umfasst den Neubau einer multifunktionalen Tribünenanlage mit Funktionsräumen und Gastronomie. Außerdem ist ein privater Kindergarten angedacht.

30.11.2017, Regio

Haltern

Landwirte:

Angst vor der Afrikanischen Schweinepest

300 Schweinehalter im Vest sind in großer Sorge, dass die Afrikanische Schweinepest Deutschland erreichen könnte. Ein einziger positiver Befund diesseits der Grenze würde dazu führen, dass das Ausland einen Importstopp für deutsches Schweinefleisch verhängen würde, hieß es beim Kreisverbandstag der Landwirte in Haltern. Die wirtschaftlichen Folgen wären verheerend, so die Einschätzung der Bauern.

29.11.2017, Regio

Haltern

Soziales Engagement

Bundesverdienstkreuz für Christoph Metzelder

Christoph Metzelder wird für sein soziales Engagement mit dem Bundesverdienstkreuz geehrt. Am kommenden Montag, 4. Dezember, nimmt der Halterner die Auszeichnung im Schloss Bellevue aus den Händen des Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier entgegen. Wie das Bundespräsidialamt zur Begründung mitteilt, habe Metzelder schon während seiner Zeit als Profifußballspieler seine Popularität zur Unterstützung sozialer Projekte genutzt.

28.11.2017, Regio

Haltern

Lärm über Haltern

Tiefflüge waren angemeldet

Die umstrittenen Tiefflüge der beiden Bundeswehr-Tornados  über der Halterner Innenstadt hatten ihre Richtigkeit. Nach Bürgerbeschwerden erklärte Jan Reichmann, Sprecher des Luftfahrtamts der Bundeswehr, die beiden Piloten seien im Rahmen der Tiefflugausbildung in 225 und 185 Metern „über Grund“ unterwegs gewesen. „Die Flüge waren ordnungsgemäß angemeldet.“

26.11.2017, Regio

Haltern

Seebad

Eintrittspreise bleiben stabil

Wegen des schlechten Wetters hat das Seebad Haltern in dieser Saison nur 26.000 Badegäste gezählt. Die Seegesellschaft  beschloss jetzt, die Preise für Parkplatz und Eintritt auch im Jahr 2018 beizubehalten. Erwachsene bezahlen also weiterhin 5 Euro, Kinder und Jugendliche 3,50 Euro Eintritt. Der Parkplatz kostet 4 Euro. Erstmals beschlossen wurde zudem ein Ferienticket für Schüler und Jugendliche. Es kostet 25 Euro.

24.11.2017, Regio

Haltern

Notarzteinsatz

Bahngleise zwischen Haltern und Münster gesperrt

Stillstand im Bahnverkehr zwischen Ruhrgebiet und Münsterland: Wegen eines Notarzteinsatzes kam es am Freitag zu Verspätungen und Zugausfällen. Betroffen waren der RE2 und der RE4. Auf der Strecke zwischen Haltern-Sythen und Nottuln-Appelhülsen gab es kurz vor 12 Uhr einen Unfall, ein Intercity war beteiligt.

24.11.2017, RN

Haltern

Betrüger unterwegs

Gehörlosenverein warnt vor Straßensammlung

Die Stadtverwaltung Haltern und der Gehörlosenverein warnen vor Betrüger, die  im Stadtgebiet um Geld betteln. Sie geben mit dem Symbol eines durchgestrichenen Ohres vor, gehörlos zu sein.  Der Gehörlosenverein stellt klar, dass er grundsätzlich keine Straßensammlungen durchführt. Wem die perfide Spendenmasche auffällt, der sollte die Polizei informieren, so die Mitteilung der Stadtverwaltung.

23.11.2017, REGIO

Haltern

Erwartungen nicht ganz erfüllt

35.760 Besucher bei Römer-Ausstellung

Die Sonderausstellung „Triumph ohne Sieg“ im Römermuseum Haltern hat mit 35.760 Besuchern die Erwartungen des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe nur bedingt erfüllt. Frühere Sonderausstellungen hatten wesentlich mehr Zuspruch. Das Römermuseum wird nun wieder umgebaut und bleibt bis zum 14. Januar 2018 geschlossen.

22.11.2017, Regio

Haltern

Kreisverbandstag in Haltern

Landwirte reden über die Zukunft

„Landwirtschaft und Gesellschaft im Wandel. Wohin geht der Weg im Agribusiness?“ Unter dieser Überschrift wird Franz-Josef Holzenkamp, Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes e.V., einen Vortrag zur Zukunft der Landwirtschaft halten – und zwar als Redner beim Kreisverbandstag des Landwirtschaftlichen Kreisverbands Recklinghausen. Dieser findet statt am Dienstag, 28. November, um 19.30 Uhr im Hotel Seehof (Hullerner Str. 102, Haltern).

21.11.2017, regio

Haltern

Disko-Boss verprügelt

Schläger akzeptiert seine Strafe

Vor mehr als zwei Jahren hat ein Versicherungskaufmann (27) aus Haltern im Streit einen Disko-Boss niedergestreckt. Mit bitteren Folgen: Das Opfer hat nun Schrauben und Platten im Fußgelenk. Am Montag akzeptierte der Schläger vor dem Bochumer Landgericht endgültig seine Strafe. Das Amtsgericht in Recklinghausen hatte bereits Ende 2016 eine Geldstrafe in Höhe von 2700 Euro (90 Tagessätze) wegen Körperverletzung verhängt.

20.11.2017, regio

Haltern

Freibad Sythen

Förderung von 100.000 Euro

Der Verein Freibad in Haltern-Sythen erhält einen Förderbetrag über 100.000 Euro von der Lufthansa-Stiftung. Diese Entscheidung fällte das Kuratorium des Hilfsfonds, der nach dem Absturz der Germanwings-Maschine in den französischen Alpen am 24. März 2015 eingerichtet wurde. Es ist der Wunsch der Sythener Steffi Assmann und Willi Bergjürgen, dass der Verein diese besondere Zuwendung durch das Unternehmen erfährt. Ihre Tochter Linda gehörte zu den 18 Halterner Opfern des Flugzeugabsturzes. Linda war der Sythener Freibadinitiative sehr verbunden.

19.11.2017, Regio

Haltern

Polizei ermittelt

Heizöltanks auf Wiese entsorgt

(RN) Alte, ausgediente Heizöltanks aus Kunststoff wurden jetzt im Naturschutzgebiet Merfelder Bruch in Haltern-Lavesum, an der Grenze zu Dülmen-Merfeld, entsorgt. „Das ist eine Unverschämtheit“, ärgert sich der Senior der Halterner Hofkäserei Jürgen Andres. Unbekannte hatten am Wochenende auf dem gepachteten Grundstück der Familie Andres an der Merfelder Straße vier grob gereinigte Heizöltanks abgeladen. Es wurde Anzeige gegen unbekannt erstattet, sagte jetzt Kreissprecher Jochem Manz. Die Polizei ermittelt.

17.11.2017, Regio

Haltern

Sexualdelikt

Ermittlungen dauern an

Die Ermittlungen im Fall des mutmaßlichen schweren sexuellen Übergriffs auf eine 40-jährige Frau in einem Asylbewerberheim an der Schmeddingstraße in Haltern dauern an. Laut  Staatsanwaltschaft könne es durchaus noch Monate dauern, bis Ergebnisse vorliegen. Die 40-Jährige soll in der Nacht zum 2. September Opfer einer Sexualstraftat gewesen sein, an der mehrere Männer beteiligt gewesen sein sollen. Die Frau hatte einen Mann kennengelernt und mit ihm die Asylunterkunft aufgesucht.

16.11.2017, Regio

Haltern

Helenenhöhe

Zugang zum Bunker verschafft

Angst bei Eltern von Kindern und Jugendlichen, Ärger beim Eigentümer: Die Helenenhöhe rund um das ehemalige Ausflugslokal zwischen Haltern und Lavesum ist ein Problemfall. Kinder haben sich jetzt Zugang zu einem dortigen Bunker verschafft. 2014 hatte der Besitzer, Hans-Joachim Doctor, das Gebäude und den Bunker auf Geheiß der Stadt zumauern lassen – jetzt scheinen erneut junge Halterner widerrechtlich Zugang zum Bunker gesucht zu haben. Doctor will jeden, den er auf seinem Grund ohne Erlaubnis vorfindet, wegen Hausfriedensbruch anzeigen.

15.11.2017, Regio

Haltern

Angehörige sind verständigt

Identität des Ertrunkenen steht fest

Ende Oktober wurde ein toter Mann nahe des Silbersees II gefunden. Nach der Obduktion in der vergangenen Woche hatte die Polizei eine detaillierte Beschreibung herausgegeben. Jetzt steht die Identität des Toten fest. Laut Polizei handelt es sich beim Ertrunkenen um einen 59-Jährigen aus Haltern. „Aufgrund von persönlichen Gegenständen, die am See gefunden wurden, konnte der Wohnsitz ermittelt werden“, so Michael Franz von der Recklinghäuser Polizei. Es habe keine Vermisstenanzeige vorgelegen. Die Angehörigen sind inzwischen verständigt.

14.11.2017, regio

Haltern

Neue Ampel

Ärger über Rückstaus

Seit Ende Oktober regelt eine neue Ampelanlage den Verkehr im Kreuzungsbereich Recklinghäuser Damm/Hullerner Damm in Haltern – doch die Ampel trifft nicht nur auf Zustimmung. Viele Autofahrer ärgern sich über lange Rückstaus, andere freuen sich, dass es leichter geworden ist, aus Hullern kommend nach links abzubiegen. Die Anlage arbeite einwandfrei, betont Frank Hausendorf vom Landesbetrieb Straßen NRW. Die Ampelsteuerung erfolge über Videotechnik. „Das System erfasst die anfahrenden Verkehrsströme und reagiert darauf flexibel“, so Hausendorf.

14.11.2017, Regio

Haltern

Premiere

Erster Wettstreit der Dichter

Erstmals in Haltern findet am Mittwoch, 29. November, ein Poetry Slam statt. Der Vorhang für den Dichterwettstreit öffnet sich im neuen Lea-Drüppel-Theater an der Zaunstraße um 20 Uhr. Bei dem Poetry Slam, den Freddy Allerdisse (Foto) moderiert, treten sechs Künstler mit eigenen Texten gegeneinander an. Hilfsmittel sind beim Vortrag nicht erlaubt. Das Publikum bewertet die Auftritte anhand einer Punktekarte. Karten (7 Euro) gibt es im Vorverkauf – unter anderem bei jeder Abendveranstaltung im Lea-Drüppel-Theater.

13.11.2017, Regio

Haltern

Autodiebe unterwegs

VW Tiguan am Autohaus gestohlen

Mitarbeiter eines Autohauses auf der Recklinghäuser Straße haben am Samstag gegen 10 entdeckt, dass ein anthrazit-grauer VW Tiguan mit WOB-Kennzeichen vom Firmengelände gestohlen wurde. Das 60000-Euro-Mietfahrzeug wurde dort am Freitag gegen 14 Uhr letztmalig gesehen. Hinweise an die Polizei unter 0800/2361 111.

13.11.2017, REGIO

Haltern

"Wildes Holz" im Lea-Drüppel-Theater

Premiere geglückt

Blockflöte, Kontrabass und Gitarre: Nicht gerade eine alltägliche Mischung. Das Recklinghäuser Trio „Wildes Holz“ ist jetzt als erste Gruppe nach der Eröffnung im neuen Halterner Lea-Drüppel-Theater aufgetreten. Schirmherrin Anne Drüppel bat in ihrer kurzen Ansprache um Nachsicht, falls bei der Premiere noch nicht alles glatt laufen sollte. Die Sorge sollte sich allerdings nicht bestätigen. Es war ein Wechselbad der Gefühle dargeboten von Meistern ihrer Instrumente. Ein fulminanter Abend in dem Theater, das an die beim Flugzeugabsturz vom 24. März 2015 ums Leben gekommene Lea erinnern soll.

12.11.2017, regio

Haltern

Schranke defekt

Kostenloses Parken am Rande der Innenstadt

Wegen eines technischen Defektes an der Schranke können die Halterner am Wochenende kostenlos auf dem Parkplatz an der Schmeddingstraße am Rande der Innenstadt ihren Wagen abstellen. Die Schranken bleiben bis zum frühen Montagmorgen oben, damit jeder, der seit Freitag dort steht, den Parkplatz auch wieder verlassen kann. Die Tagesgebühr von 4,50 Euro entfalle, heißt es. 

11.11.2017, Regio

Haltern

Stadtwerke Haltern warnen

Unseriöse Anrufe zu Tarifwechseln

Die Stadtwerke Haltern warnen vor unseriösen Telefonanrufern, die sich als Mitarbeiter. Kunden wurden bedrängt, den Tarif zu wechseln, wenn sie nicht ohne Strom dastehen wollen.  Das ist Unsinn, macht das Unternehmen deutlich: Es werde zum 1. Januar 2018 keine Preisanpassung für Haushaltskunden geben, niemand müsse niemand befürchten, dass die Stromversorgung unterbrochen werde. Kunden sollen solche Anrufer unter 02364/9240100 den Stadtwerken melden.

10.11.2017, REGIO

Haltern

Alternative am Neujahrstag

Baden im Halterner Stausee

Wer ins neue Jahr eintauchen möchte,  ist beim ersten Neujahrsschwimmen im Halterner Stausee willkommen. Veranstalter sind die Stadtwerke Haltern, wer es wagen will, kann am 1. Januar um 14 Uhr ins Wasser gleiten. Anmeldungen am Neujahrstag ab 13 Uhr im Seebad (Hullerner Straße),  für fünf Euro gibt es ein Starterpaket mit Pudelmütze, „Haltern im See“-Button und Gutschein für eine heiße Suppe. Der Erlös geht an den ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst.

09.11.2017, REGIO

Haltern

Nikolausmarkt

Sichtbare Vorbereitungen auf dem Alten Markt

Mit dem Aufbau des Gerüstes für den großen Tannenbaum auf dem Alten Markt nehmen die Vorbereitungen für den Nikolausmarkt 2017 in Haltern sichtbar ihren Lauf. Der Nikolausmarkt im Herzen der Stadt beginnt am 1. Dezember (Freitag). Geöffnet ist er bis zum 3. Dezember, dann wieder vom 6. bis 10. Dezember und schließlich vom 15. bis 17. Dezember.

08.11.2017, Regio

Haltern

Obduktion

Der Tote vom Silbersee ist ertrunken

Der Mann, der Ende Oktober am Silbersee II in Haltern tot aufgefunden wurde,  ist ertrunken. Das hat heute die Obduktion ergeben. Hinweise auf Fremdeinwirkung gibt es nicht, so die Polizei. Der Tote, dessen Identität unklar ist, sei über 60 Jahre alt gewesen, 1,85 Meter groß, und habe graues, schütteres Haar gehabt. Seine Statur wird als „korpulent“ beschrieben. Der Unbekannte trug eine kurze blaue Sporthose, ein graues T-Shirt, eine dunkle Synthetik-Laufjacke und braune, halbhohe Turnschuhe.

07.11.2017, Regio

Haltern

Polizei sucht Zeugen

Fußballfans überfallen

Die Polizei sucht Zeugen für einen Vorfall, der sich am Sonntag gegen 13.30 Uhr am Halterner Bahnhof ereignet hat. Mehrere Vermummte griffen dort Fans des SV Lippstadt an, die zum Auswärtsspiel ihrer Mannschaft beim TuS Haltern angereist waren. Zwei 22-Jährige wurden durch Schläge und Tritte verletzt. Die bis zu zehn Angreifer waren vermummt und schwarz gekleidet.

06.11.2017, Regio

Haltern

19. Halterner Gänsemarkt

Leckeres aus der Region

Am 4. und 5. November ist in Halterns Innenstadt wieder Geschnatter zu hören, und zwar bei der 19. Auflage des Gänsemarktes. Direktvermarkter und Anbieter aus der Umgebung bieten zwischen Turmstraße/Gantepoth/Gaststiege/Alisowall am Samstag von 11 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 18 Uhr Reibekuchen, Grünkohl und Panhas, Gegrilltes, Geflügel, Wildprodukte, Marmelade, Gebäck, Obst, Gemüse und viele anderen Leckereien an.

03.11.2017, REGIO

Haltern

Fährsaison endet

Die „Maifisch“ wird eingelagert

Für die Lippefähre „Maifisch“ in Haltern-Flaesheim endet die Fährsaison 2017 am Sonntag (5. November). In der Woche danach wird die Personenfähre aus dem Wasser geholt und bis Ostern 2018 im Trockendock gelagert. Nachdem es immer wieder Klagen über die steilen Zugangsrampen gegeben hat, werden diese in den kommenden Monaten umgebaut und mit Treppen und Schieberinnen versehen.

02.11.2017, Regio

Haltern

Am Samstag

Der erste Bürgerbus geht an den Start

Der erste Bürgerbus des Kreises Recklinghausennimmt am Samstag seinen Betrieb auf. Um 9.08 Uhr werden am Bahnsteig 4 des Halterner Busbahnhofs die ersten Fahrgäste einsteigen. 34 ehrenamtliche Fahrer fahren den umgebauten Mercedes Sprinter. Er ist auf zwei Strecken in Haltern stündlich im Einsatz, dort, wo es keinen regulären Linienverkehr gibt. Erwachsene zahlen einen Euro, Jugendliche 50 Cent.

01.11.2017, Regio

Haltern

Leichenfund am Silbersee

Der Tote ist ein älterer Mann

Die Polizei geht jetzt davon aus, dass es sich bei der am Silbersee in Haltern-Sythen entdeckten Leiche um einen 60- bis 70-jährigen Mann handelt. Die Staatsanwaltschaft Essen hat eine Obduktion des Leichnams angeordnet.  Derzeit gibt es nach Angaben der Polizei jedoch keinen Hinweis auf Fremdeinwirkung. Der Tote war am Freitag in einem Nebensee entdeckt worden.

30.10.2017, Regio

Haltern

Bruchlandung

Ballonführer hatte keine Flugerlaubnis

Der Ballonführer, der im August in Haltern mit seinem Heißluftballon eine Bruchlandung hingelegt hat, besitzt schon seit Jahren keine Flugerlaubnis mehr. Die war ihm 2010 nach einem schweren Ballonunfall im Landkreis Gifhorn (13 Verletzte) entzogen worden. In Haltern war der Heißluftballon spektakulär zwischen Wohnhaus und Bahngleisen niedergegangen und hatte vorher noch ein Hausdach gestreift.

29.10.2017, Regio

Haltern

Identität noch unklar

Leiche am Silbersee entdeckt

Aus einem kleineren See westlich des Silbersees II in Haltern-Sythen  haben Feuerwehr-Taucher am Freitagnachmittag eine Leiche geborgen. Ein Spaziergänger hatte  die Polizei alarmiert, die Person lag vom Ufer aus sichtbar mit dem Rücken nach oben auf einer Sandbank in der Mitte des Sees. Die Umstände des Todes sowie die Identität der Person sind noch unklar. Am Nachmittag waren der Polizei keine Vermisstenmeldungen bekannt.

27.10.2017, Regio

Haltern

"Triumph ohne Sieg"

Sonderausstellung endet bald

Im Römermuseum in Haltern endet am Sonntag (5. November) die Sonderausstellung „Triumph ohne Sieg. Roms Ende in Germanien“. Danach bleibt das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe bis Mitte Januar 2018 wegen der Umbauarbeiten geschlossen.

27.10.2017, Regio

Haltern

Besitzer unbekannt

Wem gehört der Schaukasten?

Vernachlässigt und mit ersten Ansätzen von Moos steht er da: Ein Glasschaukasten am Bahnhof Haltern-Sythen. Er zeigt einen längst nicht mehr aktuellen Straßenplan von Sythen, mit Werbung von Firmen, von denen einige schon in Vergessenheit geraten sind. Doch offenbar fühlt sich niemand für den Kasten – und seine Pflege – verantwortlich: Sowohl die Stadt, als auch der Sythener Heimatverein betonen, dass sie nicht zuständig sind – und auch nicht wissen, wem der Schaukasten gehört.

26.10.2017, Regio

Haltern

Kanalbrücke

Arbeiten gehen jetzt weiter

Die Sanierungsarbeiten an der Brücke über den Wesel-Datteln-Kanal in Haltern-Flaesheim schreiten jetzt wieder zügig voran. In der nächsten Woche wird betoniert, dann der Asphalt aufgetragen. Die im August begonnene Baustelle hatte zwischenzeitlich geruht. Viele Autofahrer wunderten sich über den Stillstand, da der Brückenbereich nur einseitig befahrbar ist und der Verkehr über eine Ampelanlage geregelt wird. Mitte Dezember soll alles fertig sein.

25.10.2017, Regio

Haltern

Gedenken an Pogromnacht

Konzert in der Erlöserkirche

Mit einem besonderen Abend gedenken die Evangelische Kirchengemeinde und die Stadtverwaltung Haltern in diesem Jahr der Pogromnacht von 1938.
Am 4. November (Samstag) musiziert ab 18 Uhr die Gruppe Naschuwa in der Erlöserkirche (Hennewiger Weg 8). Die Musiker, im Hauptberuf zum Teil Pfarrer, stehen für flotte Klezmer-Stücke, jiddische und hebräische Lieder sowie berührende israelische Balladen und Weisen. Der Eintritt ist frei.

24.10.2017, Regio

Dorsten,Haltern

Frau schwer verletzt

Kollision mit einem Traktor

Bei einem Zusammenstoß zwischen einem Traktor und einem Pkw ist eine 57-jährige Autofahrerin auf der B 58 zwischen Dorsten und Haltern heute schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Zur Kollision kam es bei einem Überholvorgang. Die B 58 wurde zwei Stunden lang voll gesperrt.

23.10.2017, Regio

Haltern

Stausee

Bootshaus ab April 2018?

Der Zeitplan für die Errichtung des neuen Bootshauses in der Stadtmühlenbucht am Halterner Stausee ist eng gesteckt. Jetzt erfolgte der Spatenstich, schon im April 2018 soll das Gebäude für die Wassersportler nutzbar sein. Dann soll das Erdgeschoss des Neubaus in Betrieb genommen werden, im Sommer wird voraussichtlich auch der Veranstaltungsraum im oberen Staffelgeschoss zur Verfügung stehen. Das alte Gebäude an diesem Standort war im Dezember 2013 abgebrannt.

22.10.2017, Regio

Haltern

60 Anwohner evakuiert

Bombe entschärft

Eine 50 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg hat am Freitagnachmittag das Alltagsleben im Bereich der Plaggenheide in Haltern durcheinandergewirbelt. Nachdem der Sprengkörper von einem Landschaftsgärtner bei Ausschachtungsarbeiten entdeckt und die Feuerwehr informiert worden war, wurde das Gebiet in einem Radius von 100 Metern abgesperrt. 60 Anwohner wurden evakuiert. Uwe Pawlowski, Feuerwerker beim Kampfmittelbeseitigungsdienst Westfalen-Lippe, eilte im Auftrag der Bezirksregierung Arnsberg heran. Er benötigte etwa 30 Minuten, um den Zünder der Bombe, die mit 30 Kilogramm TNT gefüllt war, zu entschärfen. Kurz vor 18 Uhr hatte er es geschafft.

20.10.2017, regio

Haltern

Hubschrauber-Einsatz

Suche nach hilfloser Person

Hubschrauber-Einsatz in Haltern: Ein Spaziergänger aus Coesfeld alarmierte am Mittwochabend die Polizei. Er hatte an einem Weiher nahe des Silbersees ein Handtuch, eine leere Flasche sowie eine leere Tablettenschachtel entdeckt. Daraufhin setzte die Leitstelle der Polizei unmittelbar einen Hubschrauber ein. Der suchte das Geländemit Wärmebildkamera und Scheinwerfern ab. „Wir haben niemanden in einem hilflosen Zustand gefunden“, teilte am Donnerstagmorgen Pressesprecherin Ramona Hörst mit. Eine Vermissten-Anzeige ging bei der Polizei nicht ein.

19.10.2017, Regio

Haltern

Unfallhäufung

Ampeln an gefährlicher Kreuzung

An einem der gefährlichsten Knotenpunkte der Stadt Haltern soll eine Ampelanlage errichtet werden. Es handelt sich um die Kreuzung B 58/L551 (Hullerner Damm/Recklinghäuser Damm); dort, wo es zum Halterner Stausee geht. Der Grund für den Bau der Anlage ist eine Unfallhäufung.  Drei Ampeln sollen bis zum 31. Oktober an der T-Kreuzung installiert werden.

18.10.2017, Regio

Haltern

Silbersee II

Exhibitionist belästigt Frauen

Sexuelle Belästigung am Halterner Silbersee II: Am Montagabend gegen 18.30 Uhr stand ein vollkommen nackter Mann am Waldrand, beobachtete zwei Frauen und befriedigte sich selbst. Die Frauen konnten den Exhibitionisten verjagen, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Bei der Polizei wurde der Mann folgendermaßen beschrieben: 50 bis 55 Jahre, etwa 1,85 Meter groß, schlank mit Halbglatze und Haarkranz. Zeugenhinweise an die Polizei unter Telefon 0800 / 2 36 11 11.

17.10.2017, Regio

Haltern

Zeugen gesucht

Mann bedroht Frau mit Schusswaffe

Die Polizei sucht Zeugen: Eine 18-Jährige aus Oer-Erkenschwick war in Haltern von einem Unbekannten mit einer Schusswaffe bedroht worden. Der Vorfall ereignete sich gegen 18.50 Uhr am Lochtruper Kirchweg, südlich von Lavesum nahe der Autobahn 43. Der Mann forderte das Handy der jungen Frau. Als sie laut schrie und weglief, flüchtete auch der Tatverdächtige. Zeugen werden gebeten, sich mit dem Kriminalkommissariat  unter Tel. 0800 /  2361111 in Verbindung zu setzen.

16.10.2017, Regio

Haltern

Fest-Wochenende

In Haltern lockt der Gänsemarkt

Der 19. Gänsemarkt in Haltern, inzwischen eine gute Tradition in der Stadt, lockt am 4. und 5. November. Direktvermarkter und Händler aus Haltern und Umgebung bieten passend zum Thema alles rund um landwirtschaftliche Produkte und viele Leckereien an. Die Geschäfte der Halterner Innenstadt öffnen am Samstag (4. November) bis 18 Uhr und am Sonntag (5. November) von 13 bis 18 Uhr.

15.10.2017, REGIO

Haltern

50 Kisten werden verkauft

Halterner Bier

Das hat es noch nie gegeben: Bier, das – mit Ausnahme der Hefe – nur aus Halterner Zutaten besteht. Für die Ernte und das Brauen waren Toddy und Gaby Geldmann, Breddy Hörstrup sowie Markus Stewens verantwortlich. Die Biere sind nach Halterner Sehenswürdigkeiten benannt: Seven-Devils-Ale, Old-Townhall-Ale, Lake-Haltern und Old-Mill-Ale. 50 Kisten Bier, jede Flasche ist blau versiegelt, werden von Samstag an (14. Oktober) verkauft. Bierliebhaber bekommen die Flaschen in Jupp‘s Erlebnisgarten am See oder bei Bilkenroth an der Merschstraße.

13.10.2017, regio

Haltern

Traditionsveranstaltung

Gänsemarkt im November

Der 19. Gänsemarkt, inzwischen eine Traditionsveranstaltung in Haltern, ist für das erste Wochenende im November geplant. Neben dem Brunnen auf dem eigentlichen Gänsemarkt versammelt sich eine kleine Gänseschar aus Lünzum und empfängt die Besucher mit ihrem Geschnatter. Direktvermarkter und Händler aus Haltern und Umgebung bieten alles rund um landwirtschaftliche Produkte und viele Leckereien an.

12.10.2017, Regio

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen

Ratsbeschluss

Rudi Assauer wird nicht Ehrenbürger

Schalke-Ikone Rudi Assauer wird nicht Ehrenbürger der Stadt Herten. Das hat der Hertener Rat am Mittwochabend in geheimer Abstimmung (17 Ja, 21 Nein, 2 Enthaltungen) beschlossen. Es war im Vorfeld in Politik und Bevölkerung kontrovers diskutiert worden, ob die Verdienste von Assauer konkret für Herten ausreichend sind für eine Ehrenbürgerschaft. Rudi Assauer (73) ist schwer an Alzheimer erkrankt und lebt bei seiner Tochter in Herten-Langenbochum.

11.10.2017, HA

Haltern

Verkehrsunfall

Sprinter landet im Graben

Zwei Männer aus Gelsenkirchen (19 und 26 Jahre alt) sind bei einem Unfall an der Hullener Straße in Haltern verletzt worden. Der 19-Jährige saß am Steuer und kam in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Der Lkw steuerte über den Grünstreifen, riss einen Telefonmasten um und stieß gegen einen Baum. Fahrer und Beifahrer kamen ins  Krankenhaus gebracht, die Polizei schätzt den Sachschaden am Mittwoch auf 15000 Euro.

11.10.2017, REGIO

Haltern

Lippedeich

Umgestaltung in vollem Gang

Die Umgestaltung des Lippedeiches zwischen Haltern, Lippramsdorf und Marl (HaLiMa) ist in vollem Gange. Auf 5,6 Kilometern Länge wird der Lippedeich zurückverlegt und erhöht. Im Zuge der Deichverlegung müssen an zwei Stellen neue Pumpwerke errichtet werden, eins nördlich (Meinken) und eins südlich des neuen Lippedeiches (Pumpwerk Bohnenkamp in Marl-Sickingmühle). Mit dem Neubau des Pumpwerks Meinken hat der Lippeverband inzwischen begonnen.

10.10.2017, Regio

Haltern

Zeugen gesucht

Jugendliche besprühen Waggons

Die Polizei sucht Zeugen für eine Straftat, die sich am frühen Sonntagabend zwischen 17.30 Uhr und 18.10 Uhr ereignet hat. Unbekannte Täter besprühten in diesem Zeitraum  auf der Annabergstraße in Haltern fünf Zugwaggons. Die Waggons waren hinter der Park&Ride-Parkplatz am Halterner Bahnhof abgestellt. Als die fünf bis sechs Jugendlichen bemerkten, dass sie beobachtet wurden, flüchteten sie in Richtung Annabergstraße. Sprühdosen und Schutzkleidung konnten noch sichergestellt werden. Hinweise Tel. 0800/2361111.

 

09.10.2017, Regio

Haltern

Am Dienstag

Herrenlose Fahrräder werden versteigert

Die Stadtverwaltung Haltern am See versteigert am Dienstag (10. Oktober) etwa 60 reparaturbedürftige Fahrräder. Interessierte können ab 10 Uhr zum Baubetriebshof, Annabergstraße 55, kommen, um ihre Gebote abzugeben. Das Mindestgebot beträgt 5 Euro pro Fahrrad. Das Geld muss sofort in bar bezahlt werden. Die Räder waren im Sommer am Bahnhof entfernt worden, weil sich die ursprünglichen Besitzer offensichtlich dafür nicht mehr interessierten.

08.10.2017, Regio

Haltern

Ab Ostern 2018

Bestattungen im Wald

Ab Ostern 2018 wird es voraussichtlich möglich sein, Verstorbene im neuen Bestattungswald in Haltern-Sythen zur Ruhe zu betten. Die Stadt geht davon aus, dass alle beteiligten Behörden zustimmen. 2016 hatte Forstbesitzer Carl Otto Graf von Westerholt angeboten, direkt angrenzend zum Schlossgelände einen Ruheforst einzurichten. Der Graf wird den vier Hektar großen Ruheforst betreiben, die Stadt übernimmt die Trägerschaft.

06.10.2017, Regio