Waltrop

Prüfung abgeschlossen

Weißer Hirsch: Abschuss war rechtmäßig

Das abschließende Urteil der Unteren Jagdbehörde zum Abschuss des weißen Hirsches steht fest: „Tierschutzrechtlich war der Hege-Abschuss gerechtfertigt.“ Das teilte Jochem Manz, Sprecher des Kreises Recklinghausen, mit. „Der Hirsch hatte Draht im Geweih. Der Draht hing auch am Körper herunter. Die Gefahr, dass sich der Hirsch selbst stranguliert hätte, wenn er durch Gebüsche geht, war zu hoch.“ So erfolgte der Hege-Abschuss, „um dem Wild vermeidbare Schmerzen oder Leid zu
ersparen“, begründet Manz.

21.02.2019, WZ

Waltrop

Jahreshauptversammlung

Regionalplan beschäftigt die Landwirte

Der Landwirtschaftliche Lokalverein Waltrop bittet seine Mitglieder am heutigen Freitag, 22. Februar, zur Jahreshauptversammlung in die Gaststätte Höwer-Wenker (Recklinghäuser Straße 190). Beginn ist um 20 Uhr. Nach der Begrüßung, dem Tätigkeits- und dem Kassenbericht folgen die Beiträge von Wolfgang König (Landwirtschaftlicher Kreisverband) und Reinhard Entrup (Landwirtschaftskammer). 

21.02.2019, WZ

Waltrop

Leveringhäuser Straße

Schwarzen Mercedes angefahren

Von einer Unfallflucht am Dienstag an der Leveringhäuser Straße berichtet die Polizei. In der Zeit von 14 bis 15.30 Uhr sei der Fahrer eines unbekannten Fahrzeugs auf dem Parkplatz des dortigen Fitness-Studios unterwegs gewesen und habe einen geparkten schwarzen C-Klasse Mercedes angefahren, so die Polizei. Statt sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, fuhr der Verursacher davon. Am Mercedes sei Sachschaden in Höhe von geschätzt 1000 Euro entstanden. 

20.02.2019, WZ

Waltrop

Pfarrheim St. Marien

Repair-Café öffnet wieder

Das nächste Repair-Café findet am Samstag, 23. Februar, in der Zeit von 10 Uhr bis 12 Uhr im Pfarrheim von St. Marien, Riphausstraße 2, statt. Es werden elektrische mobile Geräte, Fahrräder, Drucker, kleine Näharbeiten zeitnah vom Team repariert bzw. ausgebessert und PC-Fragen geklärt. Während der Wartezeit stehen Kaffee und kleine Snacks oder ein Gesellschaftsspiel zur Verfügung. Für die Reparaturarbeiten, Getränke und Speisen wird um eine Spende gebeten.

20.02.2019, WZ

Waltrop

Fahrer gesucht

13-jähriger Radfahrerin angefahren

Die Polizei sucht einen älteren Mann, der bereits am Donnerstag mit seinem Wagen mit einer 13-jährigen Fahrradfahrerin aus Waltrop kollidierte. Dies teilte die Polizei heute mit. Die Schülerin war gegen 13.45 Uhr auf dem Heimweg von der Schule. Als sie von der Letterhausstraße in die Hans-Böckler-Straße einbog, ereignete sich der Unfall. Die 13-Jährige stürzte, der Fahrer, ein älterer Mann mit grauen, schütteren Haaren und Brille, stieg aus. Sie gab ihm gegenüber an, dass sie bei dem Unfall nicht verletzt worden sei. Erst später stellte die Schülerin das Gegenteil fest. Der Autofahrer oder Zeugen, die Angaben zu ihm machen können werden gebeten, sich beim Verkehrskommissariat in Herten unter Tel. 0800/2361 111 zu melden.

20.02.2019, WZ-Redaktion

Waltrop

Am Wochenende

Waltroper A2-Ausfahrt wird gesperrt

Die Ausfahrt Dortmund-Mengede/Waltrop der A2 Richtung Hannover wird von Freitag, 22., bis Montag, 25. Februar gesperrt. Das hängt zusammen mit der Sperrung im Kreuz Recklinghausen, denn die Umleitung führt über A42 und A45. Weil so im Kreuz DO-Nordwest mehr Verkehr erwartet wird, wird der Verkehr auf der zur A2 führenden Tangente zweispurig statt, wie sonst, einspurig geleitet. Wer von der A2 kommt und in DO-Mengede/Waltrop abfahren will, trifft normalerweise auf der Parallelfahrbahn auf die Autos, die von der A45 kommen. Damit es sich an dieser Stelle nicht zu sehr knubbelt, wird die A2-Abfahrt am Wochenende gesperrt.

20.02.2019, WZ

Waltrop

Schleusenpark und Moselbachpark

Nächste Schritte für die Gartenausstellung

Teile der Internationalen Gartenausstellung (IGA) 2027 in der Metropole Ruhr sollen in Waltrop stattfinden. Eine allgemeine Teilnahme-Erklärung möchte die Stadt in den zuständigen Fach-Ausschüssen auf den Weg bringen. Zwei Orte auf Waltroper Stadtgebiet sollen bei der IGA besonders in den Fokus gerückt werden: der Schleusenpark (siehe Archiv-Foto) sowie der Moselbachpark. Wie die Arbeiten im Schleusenpark gefördert werden können sowie die Frage nach den Kosten für die Pflege des Parks werde die Stadt gemeinsam mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) sowie dem Regionalverband Ruhr abstimmen. Nach derzeitigem Stand soll dieses Teilprojekt 7,4 Millionen Euro kosten. Rund 150.000 Euro davon muss die Stadt Waltrop aufbringen.

19.02.2019, WZ

Waltrop

Leveringhäuser Straße

Waltroper (66) wird leicht verletzt

Bei einem Auffahrunfall an der Leveringhäuser Straße ist am Dienstag um 9.55 Uhr ein 66-jähriger Autofahrer aus Waltrop leicht verletzt worden.  Das berichtet die Polizei. Der Mann musste bremsen, weil vor ihm eine 33-Jährige aus Castrop-Rauxel mit ihrem Wagen in eine Einfahrt einbiegen wollte und langsamer wurde. Eine hinter dem 66-Jährigen fahrende Frau (28) aus Castrop-Rauxel erkannte das zu spät und fuhr mit ihrem Auto auf den Wagen des Waltropers auf. Er kam leicht verletzt ins Krankenhaus. Der Sachschaden wird auf etwa 9000 Euro geschätzt.

19.02.2019, WZ

Waltrop

Programm „Freuwillige vor!“

René Steinberg gastiert im Majestic

Er bezeichnet sich selbst als „Ruhrgebietsmensch, Genießer, Bühnentiger, Autor und Menschenfreund“ – und er kommt am Freitag, 22. Februar, nach Waltrop. René Steinberg (siehe Foto; Fotograf: Olli Haas) ist um 20 Uhr (Einlass 19.30 Uhr) mit seinem Programm „Freuwillige vor!“ im „Majestic-Theater“ an der Riphausstraße zu Gast. Tickets kosten 17, 19 und 21 Euro, jedoch muss man sich sputen; die Veranstaltung ist fast ausverkauft. Der gelernte Literaturwissenschaftler Steinberg ist sich sicher: „Humor ist ein Wutdrucksenker! Machen Sie deshalb mit bei einem Trainingscamp der nachhaltigen Art, in dem es um Homer, Goethe, Whatsapp, Netflix und pubertierende Monster geht."

19.02.2019, WZ

Waltrop

Bienenfreundliche Gärten

Bürgermeisterin verteilt Saatgut

Bürgermeisterin Nicole Moenikes verteilt in den nächsten Tagen Tütchen mit einer Mischung von heimischen Wildblumensamen für einen bienenfreundlichen Garten.

„Die Stadt möchte zum Erhalt der ökologischen Vielfalt beitragen und damit einen kleinen Beitrag zur Klimafolgenanpassung leisten“, erläutert Stadt-Sprecherin Patricia Neuhaus. Bürgermeisterin Moenikes wird die ersten Tüten bereits am Samstag, 23. Februar, 10 bis 12 Uhr, während der Bürgersprechstunde am Kiepenkerl verteilen. Weitere Tütchen wird sie in den nächsten Wochen in den Schulen Waltrops ausgeben. 

19.02.2019, WZ

Waltrop

Münsterstraße/Im Hangel

Technisches Problem an der Ampel

Wer an der Kreuzung Münsterstraße/Im Hangel die Straße überqueren möchte, hat bisweilen ein Problem. Ein Leser meldete uns am Montag, dass die Fußgängerampel dort nicht immer ordnungsgemäß funktioniere. Manchmal blinke sie einfach drei Mal Gelb auf und gehe dann aus. Einige Zeit später leuchte sie wieder wie vorgesehen. Auf Nachfrage gab Straßen.NRW-Sprecher Peter Beiske an, dass es aber besser wäre, sich direkt an die Techniker der Signalbaufirmen zu wenden. Die entsprechenden Telefonnummern seien an den Masten zu finden sein, sagt er. Sie könnten schneller handeln, da sie stets unterwegs seien. Beiske gab an, das Problem nun zu melden.

18.02.2019, WZ

Waltrop

Coverband

"Big Wheel" tritt im Majestic auf

Die Band Big Wheel tritt am Samstag, 23. Februar, erneut in Waltrop auf. Die Combo um Sparkassen-Direktor Erich Holzinger ist ab 20 Uhr (Einlass: 19 Uhr) im Majestic-Theater zu Gast. „Big Wheel“ gründete sich vor zehn Jahren als Coverband – mit dem Anspruch, nur das zu spielen, woran das Publikum genauso viel Spaß hat wie die fünf Bandmitglieder selbst. „Bei ihren zahlreichen Auftritten auch in Waltrop begeistern Big Wheel ihr Publikum immer wieder“, heißt es in der Ankündigung. Karten kosten 14 Euro und sind erhältlich im Majestic-Theater an der Riphausstraße, online oder in der Bücherinsel an der Hagelstraße.

18.02.2019, WZ

Waltrop

Stadtgrenze Selm/Waltrop

Radfahrer bei Unfall verletzt

Ein Radfahrer hat sich am Sonntag bei einem Verkehrsunfall nahe der Stadtgrenze zu Waltrop in Selm verletzt. Das berichtet die Polizei. Ein Motorradfahrer (57) aus Hamm sei mit seiner Kawasaki auf der Vinnumer Straße in Richtung Waltrop unterwegs gewesen und in einer Rechtskurve mit dem Vorderrad weg- und gegen einen entgegenkommenden 50-jährigen Radfahrer aus Dortmund gerutscht. Beide landeten mit ihren Fahrzeugen im Graben. Der Radfahrer wurde bei dem Sturz verletzt und zur Vorsicht ins Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden wird auf etwa 3000 Euro geschätzt.

18.02.2019, WZ

Waltrop

Einfache Bauanträge

Fristen nicht immer eingehalten

Einfache Baugenehmigungen sollen binnen zwölf Wochen erteilt werden. Das war in Waltrop 2018 wegen Personalmangels nicht immer so. Die Stadtverwaltung geht davon aus, dass die gesetzlichen Fristen zur Bearbeitung einfacher Bauanträge „eher überschritten als eingehalten“ wurden. Nun gibt es aber mehr Personal in der entsprechenden Abteilung. So könne man die internen Abläufe verbessern, so dass die Fristen künftig eingehalten würden, versichert die Stadt.

18.02.2019, WZ

Waltrop

Münsterstraße

Motorradfahrer bei Unfall verletzt

Bei einem Unfall auf der Münsterstraße, Einmündung Markfelder Weg, ist heute Nachmittag ein Motorradfahrer verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen hatte eine Autofahrerin den Motorradfahrer, der auf der Münsterstraße in Fahrtrichtung Datteln unterwegs war, beim Einbiegen mit ihrem Fahrzeug erfasst. Der Mann wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht, ein vorsorglich alarmierter Hubschrauber wurde nicht benötigt. Die Straße war für die Unfallaufnahme voll gesperrt.

17.02.2019, WZ

Waltrop

Knepper-Sprengung

Premium-Platz auf der Kanalbrücke

Zahlreiche Bürger haben die Sprengung von Kühlturm und Schornstein des Kraftwerks Knepper von der Kanalbrücke kurz hinter der Stadtgrenze Dortmund/Waltrop aus verfolgt. Dort reihte sich am Vormittag ein Auto ans andere auf dem Seitenstreifen. Um 12.10 Uhr hatte das Warten ein Ende - die Bauwerke fielen planmäßig in sich zusammen.

17.02.2019, WZ

Waltrop

Feuerwehr kommt

Essen auf dem Herd vergessen

Die Waltroper Feuerwehr ist gestern um kurz vor 15 Uhr zu einem vermeintlichen Zimmerbrand in Richtung Begonienstraße ausgerückt. Vor Ort stellte sich schnell heraus, dass die Lage nicht ganz so schlimm war. Wie Feuerwehr-Sprecher Jochen Möcklinghoff vor Ort mitteilte, habe vergessenes Essen auf dem Herd für reichlich Rauch gesorgt – aber nicht für Feuer.

17.02.2019, WZ

Waltrop

„Wie fair ist Waltrop?"

Kolpingsfamilie lädt zur T-Zeit

Die Kolpingsfamilie Waltrop lädt am Montag, 18. Februar, zur „T-Zeit“ mit der Überschrift „Wie fair ist Waltrop?“ein. Seit 2011 trägt Waltrop den Titel „Fairtrade-Stadt“. Wie steht’s um den fairen Handel in Waltrop? Wo finde ich fair gehandelte Produkte? Wie sieht es mit den Preisen aus? Diese und weiteren Fragen zum Thema werden Aggi Kemmler, Karin Feld und Thomas Paschek von der Steuergruppe „Fairtrade Town Waltrop“ mit den Teilnehmern erörtern. Die T-Zeit beginnt um 17.30 Uhr im Haus der Begegnung, Bissenkamp 20. Gäste sind willkommen.

17.02.2019, WZ

Waltrop

Fast Polizisten umgefahren

War es "nur" Unfallflucht?

Nachdem am 4. Februar eine junge Frau beinahe einen Polizisten umgefahren hat, der eine Unfallstelle absicherte, ist die Angelegenheit nun ein Fall für die Staatsanwaltschaft. „Die Unterlagen sind auf den Weg dorthin“, sagte Polizeisprecher Michael Franz. Die Beamten hätten die Sache zunächst als Unfallflucht behandelt, es liege nun aber an der Staatsanwaltschaft, zu entscheiden, ob sie einen anderen Straftatbestand darin sehe und wie gegebenenfalls die Anklage laute. Der 49-jährige Polizist hatte eine Unfallstelle abgesichert und war trotz deutlicher Anhaltesignale (Warnweste, Anhaltestab etc.) von der 18-Jährigen fast umgefahren worden.

16.02.2019, WZ

Waltrop

Pyjamaball

Haltverbote rund ums Zechengelände

Rund um den Tag des Pyjamaballs (Samstag, 23. Februar) müssen auch Autofahrer einiges beachten. Von Samstag, 19 Uhr, bis Sonntag, 3 Uhr, gelten auf Teilabschnitten der Sydowstraße und an der Straße „Landabsatz“ absolute Haltverbote. Zudem wird der „Landabsatz“ vom Kreisverkehr Brambauerstraße aus nur bis zu den beiden kleinen Parkplätzen zu befahren sein, teilt Stadtsprecherin Patricia Neuhaus mit. Ausgenommen seien lediglich Taxen und der Buspendeldienst. Die Straße „Richtstrecke“ ist ebenso für Fahrzeuge gesperrt (außer Anwohner). Zu beachten sei auch, dass die verbleibende Fahrbahnbreite mindestens 3,50 m  misst.

16.02.2019, WZ

Waltrop

Kitas und OGS

AWO plant wieder mit Notgruppen

Die Gewerkschaft Verdi ruft die AWO-Beschäftigten am Montag und Dienstag erneut zu einem Warnstreik auf. Auch an den Einrichtungen in Waltrop geht das nicht spurlos vorüber, sagt Oliver Mau von der AWO-Geschäftsführung. Was die Kitas angeht, so könne er nur eine Aussage für die Einrichtung Am Park treffen. Weil zu dem Streik eine Krankheitswelle komme, werde die dortige Notgruppe statt 30 nur 20 Plätze bieten. In der OGS an der Francke-Schule werde es keine Notgruppe geben, wohl aber am Standort Lindgren-Schule II, allerdings nur am Dienstag. An der Galen-Schule soll die Betreuung am Montag regulär laufen, am Dienstag gibt es eine Notgruppe. An der Lindgren-Schule I wird laut Mau gestreikt. Details kennt er hier noch nicht.  

15.02.2019, WZ

Waltrop

In der Volksbank Waltrop

Neue Ausstellung "Freie Plastik – plastikfrei“

Eine neue Ausstellung ist jetzt in der Volksbank-Hauptstelle am Moselbach eröffnet worden: "Freie Plastik – plastikfrei“ heißt sie und zeigt Arbeiten von sieben Teilnehmern von VHS-Skulpturenkursen der in Barcelona geborenen Künstlerin Emilia Fernandez-Meyer (Foto, Mitte). Ulrich Herbst, Gabriele Utendorf, Sabine Dechering, Gisela Sprungk, Angela Riphaus, Ursula Hudy und Walburga Belter arbeiteten mit unterschiedlichen Techniken und Materialien, schufen Werke aus Speckstein, Havixbecker Sandstein und Alabaster. Die Hobby-Künstler stammen nicht nur aus Waltrop, sondern auch aus Nachbarstädten. Zu sehen ist die Ausstellung in der Volksbank noch bis zum 28. März.

15.02.2019, WZ

Waltrop

"Fridays for Future"

250 Schüler streiken für die Zukunft

Nach dem Vorbild der Schwedin Greta Thunberg haben sich am heutigen Freitag auch in Waltrop Schüler zu einem "Fridays for Future"-Streik vor dem Rathaus eingefunden. Rund 250 junge Leute hielten Plakate mit Protest-Aufschriften wie "Rettet den Planeten" hoch und hörten zudem Auszüge der Rede, die die schwedische Schülerin Greta Thunberg, auf die die Aktion zurückgeht, bei der UN-Klimakonferenz in Katowice gehalten hatte. 

15.02.2019, WZ

Waltrop

Auflagen zu beachten

Osterfeuer anmelden ab 25. Februar

Nach wie vor beliebt sind die Brauchtums-Osterfeuer in Waltrop. Ab Montag, 25. Februar, kann man die Anträge für Osterfeuer abgegeben. Das Formular ist auf der Internetseite oder in Papierform bei Ordnungsamt und Bürgerbüro erhältlich. Für die Genehmigung wird eine Gebühr von 20 Euro fällig. Bis zu 50 Osterfeuer werden genehmigt. Anträge stellen können Vereine, Verbände, Kirchengemeinden und Nachbarschaften. Die Brauchtumsfeuer dürfen nur vom 20. bis 22. April abgebrannt werden. Ansprechpartner im Rathaus ist Norbert Althusmann; Zimmer 1.0.07, Altbau, Tel. 02309/930-359.

15.02.2019, WZ

Waltrop

Drei Verletzte

Busfahrer (60) wird zum Bremsen gezwungen

Ein Bremsmanöver eines Busfahrers (60) aus Waltrop hat am Donnerstag drei Verletzte nach sich gezogen. Der Mann wollte einen Zusammenstoß mit einem Auto verhindern. Gegen 11.50 Uhr war laut Polizei eine Castrop-Rauxelerin (71) mit ihrem Auto in Castrop von der Wittener Straße auf die Dortmunder Straße abgebogen. Dabei achtete sie wohl nicht auf den Linienbus des Waltropers, der auf der parallel verlaufenden Busspur fuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste der 60-Jährige stark ab. Dabei wurden drei Fahrgäste im Bus leicht verletzt. Die Fahrzeuge berührten sich allerdings nicht; es gab keinen Sachschaden.

14.02.2019, WZ

Waltrop

Am Moselbach

Bus angefahren und abgehauen

Von einer Unfallflucht an der Bushaltestelle Am Moselbach berichtet die Polizei. Gegen 14 Uhr habe am Donnerstag ein Linienbus an der Haltestelle gestanden. Im Vorbeifahren touchierte dann ein weißer Klein-Lkw mit Kühlaufbau und Aufschrift das Heck des Linienbusses, schreibt die Polizei. Der Fahrer sei jedoch weitergefahren, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1200 Euro zu kümmern.

14.02.2019, WZ

Waltrop

Forstwirtschaft

RVR fällt kranke und tote Bäume

Die Säge angesetzt haben in den vergangenen Tagen die Forst-Mitarbeiter des Regionalverbands Ruhr (RVR). Autofahrer merkten das auch wegen der mobilen Ampeln - am Donnerstagmorgen zum Beispiel auf der Altenbruch- und Brockenscheidter Straße. Forstwirtschaftsmeister Benjamin Rohloff erklärt, die doppelte Baumlänge gelte jeweils als Gefahrenbereich. Zwar werde die Säge so angesetzt, dass der Baum nicht Richtung Straße falle. Sicherheitshalber zeigten die Ampel trotzdem Rot. Man habe bewusst die Berufsverkehrs-Zeit gemieden, erklärt Benjamin Rohloff. Auch Busse warteten die Förster beim Fäll-Timing erst durchfahren. 

14.02.2019, WZ

Waltrop

Samstag, 16. Februar

Umweltbrummi ist unterwegs

Der Umweltbrummi sammelt am kommenden Samstag, 16. Februar, wieder kostenlos Abfälle wie Lacke und Farben, Lösungsmittel, Altöl, Batterien oder Feuerlöscher.

Dazu fährt das Fahrzeug folgende Standorte an: Gesamtschule/Brockenscheidter Str. (8 bis 8.45 Uhr), Schule Hafenstraße (9 bis 9.45 Uhr), Hirschkampstadion (10 bis 10.45 Uhr), Realschule (11 bis 11.45 Uhr), Hallenbad Riphausstraße (12 bis 12.45 Uhr).
Der Recyclinghof an der Straße Im Wirrigen 36 nimmt schadstoffhaltige Abfälle immer am ersten Dienstag des Monats von 11 bis 14.30 Uhr entgegen. Der nächste Termin ist Dienstag, 5. März.

14.02.2019, WZ

Waltrop

Fangschuss

Der weiße Hirsch ist tot

Der weiße Hirsch, der seit mehreren Tagen durch Waltrop zog und mehrfach für Aufsehen sorgte, ist tot. Das teilt Hegerings-Vorsitzender Franz-Josef Stratmann unserer Redaktion heute Abend mit. Der Hirsch habe sich in einem Zaun verfangen, sagt Stratmann. Er sei verletzt und nicht zu befreien gewesen. Am Mittwoch gegen 14 Uhr habe der zuständige Jagdaufseher das Tier gefunden und mit einem Fangschuss erlegt.

13.02.2019, WZ

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Kriminalitätsbericht

Kreis Recklinghausen wird immer sicherer

Im Vest ist die Kriminalität insgesamt um 3.606 Taten (-6,89 %) gegenüber 2017 gesunken – es ist der niedrigste Wert der letzten 38 Jahre. Vor allem der Rückgang bei den Einbruchsdelikten ist beachtlich: 646 Delikte weniger als 2017 ergeben insgesamt 1396 Fälle (-31,64 %). Auf NRW-Ebene ging die Zahl der Einbrüche nur um knapp 25 Prozent zurück. Allerdings bedeutet das nicht, dass auch jedes Mal ein Einbrecher in der Wohnung war: In 48,71 % der Fälle im Bereich Recklinghausen blieb es bei Versuchen, sie werden in der Statistik schlicht mitgezählt.

13.02.2019, Regio

Waltrop

Bis ins Egelmeer

Ölspur im Waltroper Süden

Eine Ölspur hat am Mittwochmittag für einen länger andauernden Feuerwehreinsatz gesorgt. Die Spur zog sich beinahe über die komplette Altenbruchstraße, über die Brockenscheidter Straße bis hin zum Rewe-Parkplatz am Egelmeer. Dort habe vor der Sparkasse eine Frau gestanden, die mit ihrem Auto wohl verantwortlich für die Ölspur gewesen sei, berichtet Polizeisprecherin Ramona Hörst. Die mit Bindemittel abgestreute Fahrbahn reinigte anschließend eine Kehrmaschine.  

13.02.2019, WZ

Waltrop

Im Pfarrkeller St. Marien

Erste Teenie-Disco des Jahres

Am Freitag, 15. Februar, steigt die erste Teenie-Disco des Jahres. Dann können alle Elf- bis 15-Jährigen wieder kräftig feiern. Die Party findet von 18 bis 22 Uhr im Pfarrkeller von St. Marien an der Riphausstraße statt. DJ Benjamin Luig legt die aktuellen Charts und überhaupt rundum tanzbare Musik auf. Das Kinder- und Jugendparlament (KiJuPa) und die St.-Marien-Jugend bieten kleine Snacks und Getränke zu günstigen Preisen an. Der Eintritt beträgt 2,50 Euro, und die Veranstalter freuen sich auf viele Gäste, heißt es von KiJuPa, St.-Marien-Jugend und dem städtischen Kinder- und Jugendbüro.

13.02.2019, WZ

Waltrop

Kriminalitätsstatistik

Zahl der Straftaten auf niedrigem Niveau

In fast allen Belangen haben sich die Waltroper Zahlen der Kriminalstatistik 2018 im Vergleich zu den Vorjahren positiv entwickelt. Das fängt bei der Gesamtzahl der erfassten Straftaten an: Die lag 2018 bei 1623 – und ist damit so niedrig wie noch nie seit Beginn der Erfassung im Jahr 2008. Mit einem Rückgang der erfassten Kriminalität um 15 Prozent steht Waltrop überdurchschnittlich gut da (minus knapp sieben Prozent im Schnitt für den gesamte Zuständigkeitsgebiet der Polizei RE). Die Aufklärungsquote stieg zwar, zur Wahrheit gehört aber auch, dass nur knapp jede zweite Straftat (49,85 Prozent) aufgeklärt wird.

13.02.2019, WZ

Waltrop

Ein Jahr Stadthalle

Hi-Five und DJ Soeren bei der Geburtstagsparty

Ein Jahr ist es her, dass die Stadthalle Waltrop nach Sanierung und Umbau wiedereröffnete. Deswegen gibt’s am Samstag, 16. Februar, eine große Geburtstagsparty. Mit dabei sind die Cover-Band Hi-Five und DJ Soeren B. Hi-Five dürfe getrost als liebste Party-Band der Waltroper bezeichnet werden, so der Ankündigungstext. DJ Soeren B. sorgt im Anschluss dafür, dass die Party nicht so schnell zu Ende ist. Der Eintritt kostet im Vorverkauf acht Euro. Tickets gibt es in der in der Geschäftsstelle der Waltroper Zeitung (Dortmunder Str. 20), in der Bücherinsel (Hagelstr. 9), bei Wort + Spiel (Hochstr. 90) und im Kulturbüro Waltrop (Haus der Bildung und Kultur, Ziegeleistraße 14). 

13.02.2019, WZ

Waltrop

Fotos von Franz Josef Bomert

Ausstellung im Kulturforum wird verlängert

Die mit Fotografien von Franz Josef Bomert (Bild) bestückte Ausstellung „Waltrop – Unsere Stadt vor einem halben Jahrhundert“ im Kulturforum Kapelle wird bis zum 24. Februar verlängert. Dies hat der Verein Pro Kapelle aufgrund der sehr guten Besucherzahlen beschlossen. Seit dem 18. Januar ist die Ausstellung im Kulturforum an der Hochstraße 20 zu sehen. Bomert nahm sie selbst vor rund 50 Jahren in Waltrop auf. Erhältlich ist auch weiterhin der Katalog zur Ausstellung, der auf über 60 Seiten Fotos der Ausstellung enthält und für 18 Euro in der „Bücherinsel“ (Hagelstraße 9) sowie während der Veranstaltungen im Kulturforum Kapelle erhältlich ist. Die Öffnungszeiten der Ausstellung: montags bis freitags, 9 bis 17 Uhr.

13.02.2019, WZ

Waltrop

Warnstreiks

Auch Waltroper Lehrer beteiligen sich

Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft hat für Mittwoch angestellte Lehrer zu Warnstreiks aufgerufen. Das wirkt sich auch in Waltrop aus – wenn auch nur punktuell. An der Gesamtschule kämen etwa sechs bis zehn dafür infrage, in den Streik zu treten, so Schulleiterin Ulrike Waterkamp. Man werde versuchen, deren Fehlen durch Vertretungsunterricht aufzufangen. Am Theodor-Heuss-Gymnasium, teilt die Schulleitung mit, sei nur eine Lehrkraft im Angestellten-Verhältnis, und diese habe nicht gesagt, dass sie streiken wolle. An der Realschule seien nur „einige wenige“ Kollegen im Angestellten-Verhältnis, erklärt Rektorin Dahlhues. Von diesen habe sie niemand angesprochen, dass er wegen Streiks fehlen werde.

12.02.2019, WZ

Waltrop

Veranstaltung am Kiepenkerl

Erbsensuppe beim "Waltroper Allerlei"

Jörg „Brokken“ Buxel und Detlef „Didi“ Pourie schwingen wieder den Kochlöffel – und laden am Samstag, 16. Februar, ein zum „Waltroper Allerlei“. Diese Veranstaltung hatten die beiden ausgeheckt, um Bürger und Politiker ins Gespräch miteinander zu bringen. In der zweiten Runde wird "leckere Erbsensuppe" serviert, „die nicht nur den Körper erwärmt, sondern auch den Geist anregt“. Man erwarte Vertreter der Grünen, der SPD, der CDU, des Waltroper Aufbruchs und der FDP. Start ist um 15 Uhr in der Fußgängerzone am Kiepenkerl. „Bis 20 Uhr sind wir dort anzutreffen“, verspricht „Brokken“. Bier, Softdrinks und Glühwein seien ebenfalls im Ausschank.

12.02.2019, WZ

Castrop-Rauxel,Waltrop

Autobahn 2

Auffahrt in Henrichenburg wird gesperrt

In der A 2-Anschlussstelle Henrichenburg wird am Donnerstag, 14. Februar, ab 9 Uhr die Auffahrt in Fahrtrichtung Hannover gesperrt. Eine Umleitung werde eingerichtet, teilte Straßen.NRW mit. In der Zeit bis 15 Uhr werde die Autobahnmeisterei Recklinghausen Schutzplankenarbeiten durchführen, hieß es.

12.02.2019, Regio

Waltrop

Ohne Führerschein unterwegs

Waltroper (28) baut Unfall

Ein 28-Jähriger aus Waltrop hat heute Morgen in Olfen auf dem Vinnumer Landweg einen Unfall gebaut. Er wurde dabei, wie die Polizei berichtet, leicht verletzt. Der Mann sei bei glatter Fahrbahn mit seinem Motorroller gestürzt und kam ins Krankenhaus. „Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war“, teilt die zuständige Polizei in Coesfeld mit. Ein Strafverfahren sei eingeleitet worden.

12.02.2019, WZ

Waltrop

Sandstraße

Kanal-Baustelle rückt weiter

Die Baustelle an der Sandstraße schreitet voran. Ab heute, Dienstag, 12. Februar, muss dazu ein Teil-Abschnitt komplett gesperrt werden, wie der V+E mitteilt. Somit müssen zum Beispiel die Anlieger des Schmiedewegs über die nördliche Einmündung der Sand- in die Industriestraße fahren (siehe Grafik). Wer zum Stratmanns Weg will, kommt noch an der Baustelle vorbei; dort sei eine Baustraße angelegt worden, teilt der V+E mit. Umleitungen seien ausgeschildert. Etwa drei Wochen wird die Baustelle bestehen bleiben. 

12.02.2019, WZ

Waltrop

Zwei Bands, ein Solokünstler

Blues-Festival im Majestic

Ein Blues-Festival findet am Freitag, 15. Februar, im Majestic-Theater an der Riphausstraße statt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Tickets kosten 18 im Vorverkauf. Sie sind erhältlich im „Majestic“, online und in der Bücherinsel (Hagelstraße). Mit dabei: Pete Alderton, Cheap Tequila und Hill's Blues on the Rocks. Alderton ist ein in Paderborn lebender Blues-Sänger, der seine Musik mit einer hohen Improvisationsfreude, aber auch mit Hommagen an Blueslegenden präsentiert. Cheap Tequila (Foto) wurde 1979 in Dortmund gegründet. Die Combo bietet "geradlinigen Blues, der aus dem Bauch kommt". Dritter im Bunde sind "Hill’s Blues on the Rocks" aus dem östlichen Ruhrgebiet. Sie bringen energiegeladenen Blues, Funk und Rock mit.

11.02.2019, WZ

Waltrop

Gesamtes Stadtgebiet

RVR entfernt Bäume aus dem Wald

Von Dienstag an und bis Freitag müssen Autofahrer im ganzen Stadtgebiet mit Wartezeiten rechnen. Der Regionalverband Ruhr (RVR) schneidet Bäume im Straßenbereich und muss dafür Fahrbahnen sperren. Wie der RVR mitteilt, werden während der Sperrungen Ampelanlagen aufgebaut, die den Verkehr während der gefahrlosen Nicht-Schnitt-Phasen durchschleusen. Die Wartezeit an den jeweiligen Ampeln betrage zwischen zwei und fünf Minuten. Betroffen von den Baumfäll-Arbeiten sind folgende Straßen: Auf der Heide, Recklinghäuser Straße, Altenbruchstraße, Brockenscheidter Straße, Büscherstraße, Tinkhofstraße und Münsterstraße.

11.02.2019, WZ

Waltrop

Tier läuft immer noch herum

Weißer Hirsch ist jetzt in Oberwiese

Der weiße Hirsch, der sich bisher in der Striethorst nahe der Münsterstraße aufgehalten hat, ist weiter gezogen nach Oberwiese. Am Sonntagabend hat ihn eine WZ-Leserin dort angetroffen; zunächst beim Spaziergang mit den Hunden, anschließend noch einmal im Auto am Rande der Recklinghäuser Straße. Noch bevor die benachrichtigte Polizei ankam, lief das Tier wieder ins Feld. Offensichtlich ist der Hirsch in einem Zaun hängen geblieben. An seinem Geweih würden Draht-Reste hängen, schildert die Leserin. Noch immer sucht die Polizei nach dem Besitzer. Hinweise an Tel. 0800/23 61-111.

11.02.2019, WZ

Waltrop

Jugendtreff in St. Peter

"Senfkorn" feiert Fünfjähriges

Sein fünfjähriges Bestehen hat jetzt der Jugendtreff "Senfkorn" gefeiert. Gegründet worden war es seinerzeit, als eine Firmgruppe in Kontakt mit Flüchtlingen kam und sich dafür einsetzen wollte, dass diese eine Anlaufstelle haben, wo sie Gleichaltrige treffen können. Billard spielen, quatschen, gemeinsam eine Kleinigkeit essen - das ist immer donnerstags Programm im Senfkorn. Zum Geburtstag gratulierte auch Weihbischof Rolf Lohmann: "Dicke Glück- und Segenswünsche!"

11.02.2019, WZ

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Auslosung DFB-Pokal

Schalke im Viertelfinale gegen Bremen

Im Viertelfinale des DFB-Pokal spielt der FC Schalke 04 zu Hause gegen Werder Bremen. Die weiteren Begegnungen lauten:

Bayern München - FC Heidenheim
SC Paderborn - Hamburger SV
FC Augsburg - RB Leipzig

10.02.2019, RL

Waltrop

Wehr rückt aus

Essen auf dem Herd vergessen

Aufregung heute auf der Hochstraße: Die Feuerwehr rückte mit den Hauptamtlichen und einem Löschzug der Freiwilligen aus, weil Anwohner Qualm aus einer Wohnung im Dachgeschoss beobachtet hatten. Vor Ort stellte die Wehr fest, dass Essen auf dem Herd vergessen worden war und lüftete gründlich durch. Verletzt wurde niemand.

10.02.2019, WZ

Waltrop

Wehr rückt aus

Mast knickt um "Im Löhken"

Zur Straße "Im Löhken" ist die Feuerwehr gestern Mittag ausgerückt. Dort sei nahe der Kläranlage ein Strom- und Telefonleitungs-Mast umgekippt und direkt auf die Straße gestürzt, so Wachabteilungsleiter Michael Böhlke. Der Mast sei morsch gewesen. Die Einsatzstelle sei der Polizei übergeben und der Energieversorger benachrichtigt worden. 

10.02.2019, WZ

Waltrop

Unfall

Frau auf Kleinkraftrad übersehen

An einem Unfall in Wetter/Ruhr ist am Freitag auch ein Waltroper (63) beteiligt gewesen. Der Mann übersah eine Frau, die mit ihrem Kleinkraftrad unterwegs war. Wie die zuständige Polizeibehörde Ennepe-Ruhr-Kreis am Samstag mitteilte, trug sich der Unfall gegen 17.12 Uhr in einem Kreisverkehr zu. Der Waltroper übersah beim Einfahren eine 52-jährige Mendenerin auf ihrem Kleinkraftrad, die im Kreisverkehr unterwegs war. So kam es zu einer Kollision, die Kleinkraftrad-Fahrerin stürzte und verletzte sich leicht. Laut Polizei entstand Sachschaden in Höhe von circa 300 Euro.

10.02.2019, WZ

Waltrop

Woolworth-Beleuchtung

Seniorenbeirat machte ersten Aufschlag

Während SPD und CDU versuchen, sich die Butter beim Thema Woolworth-Parkplatz-Beleuchtung gegenseitig vom Brot zu klauen, erinnert Ulrike Wulf vom Seniorenbeirat daran, dass sie es war, die das Thema im Juli 2016 auf die Agenda gebracht hat. Damals noch als Beirats-Vorsitzende habe sie eine Anfrage an die Bürgermeisterin und den Fachausschuss-Vorsitzenden Peter Schulz gestellt. „Es wurde nur mündlich geantwortet, dass die Stadt nicht Eigentümer ist und aus haushaltstechnischen Gründen kein Geld dafür bereitstellen kann“, schildert Ulrike Wulf. Und auch damals hieß es schon: Man sei aber im Gespräch mit der Geschäftsführung von Woolworth. 

10.02.2019, WZ

Waltrop

Feuerwehr-Einsatz

Dachteil löst sich am Gesamtschul-Gebäude

Die heftigen Windböen, die am Samstag übers Land zogen, haben der Waltroper Feuerwehr mehrere Einsätze beschert. Unter anderem löste sich am Gebäude der Gesamtschule ein Dachteil. Gegen 13 Uhr rückten die Einsatzkräfte samt Drehleiter zur Gesamtschule aus. Dort hatte sich ein Metallteil vom Dach gelöst. Die Feuerwehrleute sahen mithilfe der Drehleiter auf dem Dach nach, ob noch andere Teile lose waren, hätten aber keine weiteren Schäden festgestellt, sagte am Samstagnachmittag Wachabteilungsleiter Michael Böhlke. Den Personen, die sich gerade auf dem Schulhof aufhielten, rieten sie jedoch, dort lieber nicht zu bleiben.

09.02.2019, WZ

Waltrop

13. und 14. April

Frühlingsfest diesmal mit Grillmeisterschaft

Beim nächsten Frühlingsfest, das für den 13. und 14. April geplant ist, geht es um die Wurst: Lokalmatador Jörg Buxel veranstaltet mit seiner Firma „Brokken Events“ wieder eine Grillmeisterschaft. „Angesprochen sind Freundeskreise, Nachbarschaftsgruppen, Vereine“, sagt Buxel. Vier bis acht Leute könnten ein Team bilden. Hundertprozentig stehen die Details noch nicht fest, aber es sieht so aus, dass auf der Hochstraße einschließlich des Platzes vor Woolworth an beiden Veranstaltungstagen von 15 bis 18 Uhr gegrillt wird und dass fürs Mitmachen eine kleine Teilnahmegebühr fällig wird. Es wird auch kommerzielle Verpflegungsstände entlang der Hochstraße geben.

09.02.2019, WZ

Waltrop

Kein Nachholtermin

"Burstein & Legnani": Konzert fällt aus

Das von der Volkshochschule Waltrop geplante Konzert „Virtuosität für Cello & Gitarre“ des Duos Burstein & Legnani, das am kommenden Mittwoch, 13. Februar, im Kulturforum Kapelle stattfinden sollte, muss aus organisatorischen Gründen entfallen. Ein Nachholtermin wurde nicht vereinbart. Die VHS nimmt verkaufte Tickets zurück.

09.02.2019, WZ

Waltrop

Münsterstraße

Weißer Hirsch erneut gesichtet

Eigentlich hatte die Polizei mitgeteilt, der zutrauliche weiße Hirsch, der am Mittwoch rund um die Münsterstraße unterwegs war, sei wieder bei seinem Halter. Jetzt aber korrigiert die Polizei: Der Hirsch läuft noch frei herum. WZ-Lesern gelang zudem ein Foto von dem Tier. Die Polizei sucht nun fieberhaft nach dem Besitzer. Wild-Kenner berichten unterdessen, dass man keine Sorge haben müsse, dass das Tier nicht genug Nahrung in der Natur findet. Dennoch: Autofahrer müssen natürlich vorsichtig sein, wenn der Hirsch erneut die Münster- oder andere Straßen kreuzt.

08.02.2019, WZ

Waltrop

Blues aus dem Ruhrgebiet

Harmonica Pete im Schiffshebewerk

Blues aus dem Ruhrgebiet, gewürzt mit Klängen der amerikanischen Westküste erklingt am morgigen Samstag im Industriemuseum am Schiffshebewerk. Zu Gast ist die Gruppe „Harmonica Pete & The Blues Jukes“ (Foto), die seit 25 durch Deutschland und Nachbarländer tourt. Los geht’s um 19.30 Uhr, der Eintritt kostet 12 Euro. Anmeldungen sind unter Tel. 02363/97070 möglich.

08.02.2019, WZ

Waltrop

Workshop im Kleingartenverein

So funktioniert der Obstbaum-Schnitt

Der Frühjahrsschnitt bei Obst- und Ziergehölzen steht an. Wie das fachgerecht funktioniert, zeigen die Kleingärtner der „Gartenstadt“ in einem Workshop am morgigen Samstag. Dazu kommt Expertin Rita Lohmann in die Gartenstadt. Die Diplom-Ingenieurin für Landschaftsarchitektur zeigt, worauf man beim Schneiden der Obstgehölze achten muss. Die Veranstaltung ist kostenlos und richtet sich an alle interessierten Freizeitgärtner. Los geht’s um 10 Uhr im Vereinshaus an der Friedhofstraße 22. Nach einer kurzen theoretischen Einführung geht’s „an den Baum“. 

08.02.2019, WZ

Waltrop

Antrag zum Verkehrsausschuss

Grüne wollen einen Solar-Radweg

Die Waltroper Grünen möchten, dass in Waltrop ein sogenannter Solar-Radweg entsteht. Ein solcher Weg hat einen speziellen Belag aus Solarmodulen. Er könne einerseits Strom erzeugen und Lärm absorbieren und taue im Winter Schnee ab.

Die Grünen haben für einen solchen Solar-Radweg den geplanten Radweg an der Viktorstraße zwischen der Kreuzung Leveringhäuser Straße und der Einmündung „Am Herdicksbach“ im Blick. Die Verwaltung solle prüfen, wie ein solcher Weg in Waltrop umgesetzt könne. Einen vergleichbaren Weg gibt es bereits in Erftstadt. Der Radweg würde bis zu 16.000 Kilowattstunden Strom pro Jahr produzieren – das sei in etwa der Jahresverbrauch von vier Haushalten, heißt es. 

08.02.2019, WZ

Waltrop

13./14. Februar

Ringelblumensalbe für die Blutspender

Das Rote Kreuz ruft in Waltrop erneut zur Blutspende auf. Die Aktion findet am kommenden Mittwoch, 13. Februar, von 10 bis 14 Uhr und von 15 bis 20 Uhr sowie am Donnerstag, 14. Februar, von 15 bis 20 Uhr im DRK-Zentrum, Im Sauerfeld 6, statt. Als Geschenk für die Waltroper Blutspender gebe es diesmal als Dankeschön eine Tube Ringelblumensalbe. Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich gesund fühlen. Mitzubringen ist der Personalausweis. Vor der Blutspende werden Körpertemperatur, Puls, Blutdruck und Blutfarbstoffwert überprüft. Die eigentliche Blutspende dauert fünf bis zehn Minuten. Hinterher wird ein kleiner Imbiss angeboten.

07.02.2019, WZ

Waltrop

Im Grünen-Büro

Es gibt wieder Frühstück

Bei Kaffee und Brötchen über kommunalpolitische Themen diskutieren - das geht am kommenden Samstag, 9. Februar, ab 10 Uhr laden die Waltroper Grünen die Bürgerinnen und Bürger zu einem Frühstück ein. "Unter anderem geben wir gerne Auskunft über unser Konzept für eine kulturelle Aufwertung der Innenstadt, den Fortschritt im Waltroper Stadtpark, unsere Einschätzung zum Ergebnis der Kohlekommission bzgl. Datteln 4 und anderen politischen Baustellen rund um Waltrop", heißt es in der Ankündigung. Das Frühstück findet im Grünen-Büro auf der Rösterstraße statt und ist kostenfrei.

07.02.2019, WZ

Waltrop

Fußball

Nachholspiel der Teutonen fällt aus

Das für Sonntag angesetzte Nachholspiel des Kreisliga-A-Spitzenreiters Teutonia SuS am Sonntag beim SV Hochlar 28 fällt aus. Die Stadt Recklinghausen hat am Donnerstag die Rasen- und Ascheplätze der Stadt gesperrt. Somit verlängert sich die Winterpause für die Fußballer vom Sportzentrum Nord um eine weitere Woche. Dennoch ist die Mannschaft von Coach Tim Braun am Freitagabend im Einsatz: Kurzerhand hat er um 19.30 Uhr ein Testspiel gegen den Waltroper B-Ligisten FC Spvgg. Oberwiese ausgemacht. 

07.02.2019, WZ

Waltrop

Hebewerkbrücke

Brücke passt, Geduld braucht es aber noch

Ein Meilenstein auf dem Weg zur Fertigstellung ist erreicht: Das Brücken-Bauwerk an der Recklinghäuser Straße vor dem Schiffshebewerk passt. Das bestätigt Martin Ebbert, Projektleiter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Duisburg-Meiderich, gegenüber unserer Redaktion. Vermessungstechniker hatten die Brücke in den vergangenen Tagen untersucht und grünes Licht gegeben. Bis das Bauwerk vollständig fertig ist, wird es zwar noch dauern. Eine (eingeschränkte) Verkehrsfreigabe könnte möglicherweise schon vorher erfolgen. Angedacht ist, den Verkehr, geregelt durch eine Ampel, einspurig über die Brücke fahren zu lassen. 

07.02.2019, WZ