Waltrop

Tularämie/Hasenpest

Berichte über infizierte Hasen

In Waltrop sind offenbar tote Hasen gefunden worden, die mit Tularämie infiziert waren, einer Krankheit, die auch auf Menschen übertragbar ist. Entsprechende Informationen, die in sozialen Medien und bei WhatsApp-Gruppen kursieren, sind nach Auskunft von Franz-Josef Stratmann, Chef des Waltroper Hegerings, wohl zutreffend. Es handelt sich um eine seltene Erkrankung, die nach Stratmanns Erinnerung bisher in Waltrop noch nicht vorgekommen ist. Jäger sollten tote Hasen nur mit Handschuhen anfassen, eine dichte Plastiktüte verwenden und das Tier untersuchen lassen. Bei Kontakt der Haut oder Schleimhäute können sich auch Menschen infizieren. Bei entsprechendem Verdacht soll man dringend zum Arzt gehen.  

20.01.2019, WZ

Waltrop

Neujahrsempfang

CDU-Ehrenpreis geht an die Feuerwehr

Keine Einzelperson wie in den Vorjahren, sondern eine ganze Gruppe wurde heute beim Neujahrsempfang der CDU mit dem Ehrenpreis ausgezeichnet. "Dieser Preis ehrt jeden in unserer Feuerwehr", sagte Wehr-Chef Detlef Tzschackert. "Schließlich gibt es ja auch kein Feuer nur für Haupt- oder nur für Ehrenamtliche.“ Viel Beifall der Gäste auf der gut besuchten Festdeele Schulte-Sienbeck an der Münsterstraße war ihm für seine Worte sicher. Es folgte eine kurze Ansprache von Ina Scharrenbach. Die NRW-Heimatministerin ist gern gesehener Gast in Waltrop.

20.01.2019, WZ

Waltrop

"Keine Einzelfälle"

Mülltonnen verschwinden spurlos

Offenbar verschwinden im Stadtgebiet vermehrt Mülltonnen, insbesondere die neuen Wertstoff-Behältnisse. Eine genaue Anzahl, wie viele Verlustmeldungen beim Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E) in letzter Zeit eingegangen sind, konnte Bernd Funke, Leiter des V+E, auf Nachfrage zwar nicht mitteilen. Sehr wohl bestätigte er aber, dass es sich nicht nur um Einzelfälle handele. Entsorger Remondis, der in Waltrop für die Abfuhr der Wertstofftonne zuständig ist, hat derweil noch nichts von einem vermehrten Tonnen-Diebstahl gehört. Wenn eine Tonne verschwindet, kann man sich an die Hotline von Remondis wenden: Tel. 02323/92040.

20.01.2019, WZ

Waltrop

Neuerliche Beschwerden

Volle Briefkästen bleiben ein Rätsel

Die Post kann sich keinen Reim darauf machen, warum es immer wieder Beschwerden wegen offenbar nicht geleerter Briefkästen gibt. Nachdem sich neuerlich Leser bei unserer Redaktion gemeldet haben, ist am Freitag nach Auskunft von Post-Sprecher Achim Gahr ein Mitarbeiter die komplette Waltroper Leerungs-Tour noch mal abgefahren – und konnte bei keinem einzigen Briefkasten Auffälligkeiten beim Füllstand oder andere Probleme feststellen. Auch die Scanner-Daten seien völlig unauffällig. Der Post-Sprecher räumte ein, das stehe im Widerspruch zu den Rückmeldungen aus Waltrop. Die Sache sei ihm selbst ein Rätsel.

20.01.2019, WZ

Waltrop

Morgen ist Neujahrsempfang

CDU erwartet Ministerin Scharrenbach

Der Ehrenpreis der CDU Waltrop, der beim Neujahrsempfang verliehen wird, geht diesmal an eine Gruppe. Das verriet CDU-Stadtverbandsvorsitzender Ludger Finke, nannte aber keinen Namen. Anders als sonst beginnt der Empfang am Sonntag in der Festdeele Schulte-Sienbeck an der Münsterstraße nicht um 11, sondern erst um 12 Uhr. Das hat mit den Terminen von Ina Scharrenbach, NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bauen und Gleichstellung, zu tun. Sie wird als Gastrednerin erwartet.

19.01.2019, WZ

Waltrop

Waldstadion-Gelände

Info-Abend zum Gemeinsamen Wohnen

Auf dem Gelände des ehemaligen Waldstadions soll Wohnbebauung entstehen. Ein Teilstück soll für „Gemeinsames Wohnen“ vorgesehen werden. Am Donnerstag, 24. Januar, findet um 18 Uhr im Großen Sitzungssaal des Rathauses eine Info-Veranstaltung dazu statt. Bei der Info-Veranstaltung anwesend sind Dipl.-Ing. Birgit Pohlmann, die das Mehrgenerationenprojekt am Stutenteich begleitet hat, die Bewohner Jürgen Schulte-Heinrich und Helmut Butz sowie Dirk Neugebauer als Architekt und Investor, außerdem Gudrun Große Ruse, die in Münster-Wolbeck im Projekt „Bremer Stadtmusikanten – Gemeinsames Wohnen im Alter“ wohnt.

19.01.2019, WZ

Waltrop

Baustelle am Hebewerk

Noch kein Ergebnis zur Brücke

Die Frage, ob der nun abgesenkte Brücken-Überbau am Schiffshebewerk passt oder nicht, konnte Volker Schlüter, Chef des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes Duisburg-Meiderich, am Freitagnachmittag nicht beantworten. Er sei über das Ergebnis noch nicht informiert worden, sagte Schlüter auf Nachfrage. Eigentlich hatte das WSA angekündigt, spätestens heute ein Ergebnis präsentieren zu können. Bereits am Mittwoch hatte ein Vermessungstechniker überprüfen sollen, ob das Brücken-Bauwerk korrekt auf den Widerlagern sitzt. Wegen der erheblichen Mängel am Bauwerk selbst war befürchtet worden, dass es nicht korrekt eingebaut werden kann. 

18.01.2019, WZ

Waltrop

Konzert von "Hi-Five"

Gedruckte Karten fehlen noch

Das Kulturbüro hat zurzeit noch keine gedruckten Karten für das Konzert von „Hi-Five“ in der Waltroper Stadthalle vorliegen. Die beliebte Cover-Band kommt am Samstag, 16. Februar. Wer verbindlich Karten reservieren will, hat aktuell nur eine Möglichkeit: beim Kulturbüro der Stadt unter 02309/962660 anzurufen. „Wir führen eine Reservierungsliste“, sagt Kulturbüro-Mitarbeiterin Christine Erlemann. Sobald die Karten dann eintreffen, können sie dort abgeholt werden. Die Karten kosten im Vorverkauf acht Euro, an der Abendkasse zehn Euro.

18.01.2019, WZ

Waltrop

Foto- und Videotreff

Film über Laurentiuskapelle wird gezeigt

Über die Laurentiuskapelle hat der Foto- und Videotreff der Caritas einen Film erstellt. Der ist jetzt bei „nrwision-tv“ bzw. im Internet zu sehen. Hinter dem Dortmund-Ems-Kanal, im Ortsteil Leveringhausen liegt in der idyllischen Landschaft die Laurentiuskapelle, die lange Zeit in Vergessenheit geraten war. Wolfgang Nölle und Wolfgang Kullik vom Foto- und Videotreff haben recherchiert und sich an der Kapelle umgeschaut, und heraus kam der Film. Er ist in der Mediathek von nrwision (www.nrwision.de) zu sehen und läuft noch bis zum 25. Januar zu unterschiedlichen Zeiten in „nrwision-tv“ unter der Medienplattform des Foto- und Videotreff: „Senfpott.“

18.01.2019, WZ

Waltrop

SPD-Stadtverband Waltrop

Info-Stand zum Frauenwahlrecht

Die SPD in Waltrop ist morgen mit einem Info-Stand am Rande des Marktplatzes präsent. Thema ist „100 Jahre Frauenwahlrecht in Deutschland“, und der Stand ist in der Zeit von 10 bis 12 Uhr in Höhe des „Creativ“-Geschäfts aufgebaut. „Die SPD freut sich auf Gespräche mit Bürgerinnen und Bürgern“, heißt es in der Ankündigung. Am Sonntag, dann findet ab 15.30 Uhr ein Stammtisch 20. Januar in Burbaums Restaurant, Kirchplatz 4, statt. Dann soll „in lockerer Runde über Politik“ geredet werden.

18.01.2019, WZ

Waltrop

Sportfischereiverein

Mitgliederehrung und Schein-Ausgabe

Der Sportfischereiverein Waltrop 68 lädt seine Mitglieder zur Jahreshauptversammlung am Sonntag, 20. Januar, um 10 Uhr ins Haus der Kleingärtner, Friedhofstraße 22, ein. Auf der Tagesordnung stehen unter anderem Berichte sowie Mitglieder-Ehrungen. Im Anschluss werden die Fischerei-Erlaubnisscheine ausgegeben.

18.01.2019, WZ

Waltrop

Während der Bauphase am Markt

Stadt präzisiert Park-Regelung

Das Parken auf dem Marktplatz sei während der Zeit der Bauarbeiten kostenlos, man müsse freilich eine Parkscheibe hinter die Scheibe legen – so hieß es seitens der Stadt in einer Pressemitteilung. Eine Leserin kassierte jetzt dennoch ein „Knöllchen“. Denn: Der Parkplatz zwischen dem Seiteneingang der Stadthalle und der Edeka-Anlieferung, auf dem die Leserin geparkt hatte, gehört nicht zu dem Bereich, in dem das Parken kostenfrei ist. Man werde die Informationen auf der Homepage der Stadt präzisieren, sagte Stadt-Sprecherin Patricia Neuhaus. Die außer Betrieb genommenen Automaten erkenne man daran, dass über die Geräte eine Haube gezogen worden sei. An der Haube ist ein Zettel mit einem Hinweis auf die Parkscheiben-Regelung angebracht. 

17.01.2019, WZ

Waltrop

Am Sonntag in St. Marien

Gottesdienst für Kleinkinder

Ein Kleinkindergottesdienst zu dem Thema: „Hochzeit zu Kana“ findet am Sonntag, 20. Januar um 11 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien an der Riphausstraße statt. Der Beginn des Gottesdienstes ist in der Kirche (Foto). Nach dem Tagesgebet gehen die Kinder mit ihren Eltern in den benachbarten Pfarrsaal.

17.01.2019, WZ

Waltrop

Kultur in der Stadthalle

Programm fürs erste Halbjahr steht fest

Vor einem Jahr wurde die Stadthalle nach der "Zwangspause" durch die Sanierungsarbeiten wiedereröffnet. Jetzt soll das Kulturprogramm wieder in vollem Umfang anlaufen. Nachzulesen sind sie in einem Faltblatt, auf dem alle Termine fürs erste Halbjahr angekündigt sind. Das diesjährige Programm startet am Sonntag, 27. Januar, mit „Celtic Rhythms – direct from Ireland“ (Foto). Jahrhundertealte Tanz-Tradition trifft hier auf eine moderne, kreative Tanz-Performance, versprechen die Veranstalter. Kosten: 37,40 Euro, Beginn: 19 Uhr.

17.01.2019, WZ

Waltrop

Waltroper Baby-Namen

​Leonie und Hanna(h) beliebt

Leonie und Hanna(h) waren im vergangenen Jahr in Waltrop die beliebtesten Namen für neugeborene Mädchen, Anton und Vincent wählten überdurchschnittlich viele Eltern für ihre Söhne. Jeweils fünfmal kamen diese Top-Namen vor, außer bei Hanna(h). Ein Blick in die Daten, die die Stadtverwaltung auf Anfrage übermittelte, ergibt, dass Mädchen häufig einen Zweit-, Dritt- oder gar Viertnamen bekommen: Insgesamt 253 kleine Waltroper kamen im vergangenen Jahr zur Welt.

17.01.2019, WZ

Waltrop

Spurwerkturm

Anzeige erstattet, Rechnung gestellt

Das unerlaubte Installieren der Richtfunkantenne auf dem Spurwerkturm und der Strom-Diebstahl kommen dem Hertener Unternehmer Jens Schneeweiß offenbar noch teuer zu stehen. Die Stadt Waltrop hatte eine rechtliche Prüfung angekündigt. So sei laut Stadt inzwischen eine Anzeige gegen den Unternehmer gestellt worden. Zudem würden Herrn Schneeweiß die Kosten für Strom und die Nutzung des Spurwerkturms über vier Monate in Rechnung gestellt, so Neuhaus weiter.

16.01.2019, WZ

Waltrop

Problemmüll-Sammlung

Erster "Brummi" im neuen Jahr

Der „Umweltbrummi“ sammelt am Samstag, 19. Januar, wieder kostenlos Abfälle wie Lackdosen, Farbeimer, Batterien und Ähnliches ein. Dazu fährt das Fahrzeug folgende Standorte an: Gesamtschule, Brockenscheidter Straße (8 bis 8.45 Uhr), Schule Hafenstraße (9 bis 9.45 Uhr), Hirschkampstadion (10 bis 10.45 Uhr), Realschule (11 bis 11.45 Uhr), Hallenbad Riphausstraße (12 bis 12.45 Uhr). Der Recyclinghof wiederum nimmt schadstoffhaltige Abfälle immer am ersten Dienstag des Monats von 11 bis 14.30 Uhr entgegen. Der nächste Termin dafür ist wieder am Dienstag, 5. Februar.

16.01.2019, WZ

Waltrop

Marktplatz

Parkscheibe statt Parkschein

Gute Nachrichten für alle Autofahrer: Wegen der Großbaustelle am Marktplatz heißt es dort ab heute (16. Januar) und bis auf Weiteres: frei Parken. Aber die Parkscheibe nicht vergessen. Die Regelung gilt so lange, bis die Baustelle beendet ist.

16.01.2019, WZ

Waltrop

Sicherheit

Neue Ordnungspartner gesucht

Die Arbeit von Jörg Buxel als Ordnungspartner in Waltrop ist zum 31. Dezember ausgelaufen.„Die Tätigkeit an sich war so positiv, dass wir gerade dabei sind, die Stelle als Festanstellung bei der Stadt auszuschreiben“, schildert Stadtsprecherin Patricia Neuhaus. Sie teilt ferner mit, dass die Stadtverwaltung hoffe, zum nächsten Quartal diese in Form von zwei halben Stellen besetzen zu können.

.

15.01.2019, WZRedaktion

Waltrop

Discounter

Infos über Aldi-Neubau

Die Pläne für den Neubau des Aldi-Marktes an der Brambauerstraße/Am Schwarzbach liegen vor. Nun soll die bereits im Herbst verschobene Bürgerbeteiligung am kommenden Dienstag stattfinden. Treffpunkt ist um 17 Uhr der Große Sitzungssaal im Rathaus, Münsterstraße 1, im ersten Obergeschoss. An der Brambauerstraße befindet sich seit dem Jahr 2000 ein Aldi Discountmarkt. Dieser soll abgerissen und durch einen neuen Markt, der dem heutigen Standard entspricht, ersetzt werden.

.

15.01.2019, WZredaktion

Waltrop

Für Viertklässler und deren Eltern

Realschule öffnet ihre Türen

Grundschüler der vierten Klassen und ihre Eltern sind am Freitag, 18. Januar, um 17 Uhr eingeladen, einen Einblick in den Unterricht, das Schulleben und das pädagogische Konzept an der Realschule zu gewinnen. Nach einer Begrüßung durch die Schulleitung (Foto) können die Gäste in Fach- und Klassenräumen Unterrichtsfächer und Schwerpunkte der Profilbildung kennenlernen und sind zum Mitmachen eingeladen. Ein Café, das die Neunt- und Zehntklässler bewirten, ist eingerichtet. Zum deutsch-englischen bilingualen Zweig der Schule gibt es um 18.45 Uhr eine Infoveranstaltung in der Rotunde.

15.01.2019, WZ

Datteln,Waltrop

Hebewerks-Baustelle

Brücke abgesenkt, WSA hoffnungsvoll

Nach Monaten der schlechten Nachrichten gibt es etwas Positives zu vermelden von der Brücken-Baustelle am Schiffshebewerk. Heute hat eine Spezialfirma aus den Niederlanden binnen weniger Stunden den Brücken-Überbau abgesenkt und nahezu auf Fahrbahn-Niveau gebracht. Die Arbeiten liefen reibungslos. Bereits am frühen Morgen seien die Arbeiter am Schiffshebewerk eingetroffen, berichtet Udo Kaiser, Baubevollmächtigter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Duisburg-Meiderich. Nun hat die Brücke fast ihre Endposition erreicht. „Grob liegt sie jetzt auf, die Feinausrichtung soll Dienstag erfolgen“, sagt Udo Kaiser.

14.01.2019, WZ/DMP

Waltrop

Am Rapensweg

Diebe erbeuten Katalytofen

Unbekannte Täter hebelten in der Nacht zu Sonntag die Führungsschienen eines Rollladens ab und drangen dann in den Vorraum des Kleingartenvereinsheims Ickern-Ost auf der Straße am Rapensweg ein. Das berichtete am Montag die Polizei. Die Täter stahlen einen Katalytofen - ein kompaktes Heizgerät, das unabhängig von Strom funktioniert.

14.01.2019, WZ

Waltrop

Begonienstraße

Einbrecher treiben ihr Unwesen

Auf der Begonienstraße sind unbekannte Täter in eine Wohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Das sei am Sonntag zwischen 12 und 20 Uhr geschehen, berichtet die Polizei. Nachdem ein Fenster im Erdgeschoss aufgehebelt war, durchsuchten die Einbrecher mehrere Zimmer nach Wertsachen. Was gestohlen wurde, ist noch unklar.

14.01.2019, WZ

Waltrop

Am Mittwoch im HdB

"Seebrücke Waltrop" trifft sich erneut

Die Initiative "Seebrücke Waltrop" trifft sich erneut am Mittwoch, 16. Januar, ab 19 Uhr im Souterrain des Hauses der Begegnung (HdB), Bissenkamp 20. Auf der Tagesordnung steht ein Bericht über Aktuelles zur Situation auf dem Mittelmeer, außerdem will sich die Gruppe Konzepte für das Projekt Seebrücke in Waltrop überlegen.

14.01.2019, WZ

Waltrop

Feuerwehr

Geld für Führungskräfte?

Der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Waltrop, Ulrich Meick, überlegte bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr, wie Anreize geschaffen werden können, um Nachwuchskräfte für das Gemeinwesen zu begeistern. Die landesweite und millionenteure Kampagne „Feuerwehr Ehrensache“ erfolglos blieb. Meick wolle im Haupt- und Finanzausschuss zur Sprache bringen, ein Entgelt für ehrenamtliche Führungspositionen einzuführen.

.

14.01.2019, wzredaktion

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Polizeieinsatz

Erste Ergebnisse der Razzien gegen Groß-Clans

Bei der großangelegten Razzia gegen Clankriminalität im Ruhrgebiet haben die Einsatzkräfte Betäubungsmittel, unverzollten Tabak und Geld sichergestellt. Etwa 1300 Polizisten hatten auch in Herten, Recklinghausen, Bottrop und Gladbeck zugeschlagen. 

14 Menschen wurden festgenommen, 500 Anzeigen wegen Ordnungswidrigkeiten geschrieben und mehr als 100 Strafanzeigen erstattet.

13.01.2019, Randolf Leyk

Waltrop

SPD-Empfang

Wichtige Ereignisse stehen an

2019 wird ein wichtiges Jahr für die SPD in Waltrop. Der Stadtverband feiert sein 100-jähriges Bestehen, und er will auch die Weichen für die Kommunalwahl 2020 stellen. So weit blickte Partei-Vorsitzender Marcel Mittelbach voraus, der heute Mittag vor 120 Gästen in Strombergs Werkstatt durch den Neujahrsempfang führte.

13.01.2019, WZ

Waltrop

Reaktiviert

Bernd Mennemeier ist CDA-Chef

Bernd Mennemeier ist neuer Vorsitzender der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) in Waltrop. Die CDA ist der Sozialflügel der CDU und war in Waltrop lange Zeit in der Versenkung verschwunden. Nun hat Mennemeier das Ruder übernommen. Er will sich unter anderem stärker für Themen wie Rente oder Tarifverträge einsetzen.

13.01.2019, WZ

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Großkontrolle der Polizei

1300 Polizisten: Razzia gegen Clan-Kriminalität

Am Samstagabend startete eine Schwerpunktaktion der Polizei. Dabei waren 1300 Beamte in ganz NRW im Einsatz. Die Razzien begannen in Essen, Bochum, Duisburg, Gladbeck und Bottrop. Aber auch der Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Recklinghausen war dabei. Die Beamten konzentrierten sich auf die Clan-Kriminalität. Durchsucht wurden u. a. Shisha-Bars und andere Einrichtungen.

12.01.2019, Randolf Leyk

Waltrop

Autobrand an der Adamsstraße

Es gibt einen Tatverdächtigen

Die Gerüchte, dass für den nächtlichen Auto-Brand auf der Adamsstraße (15. Dezember 2018) ein Bekannter der geschädigten Waltroperin infrage kommt, hielten sich hartnäckig in der Stadt. Am Freitag bestätigte nun Polizeisprecherin Ramona Hörst auf Nachfrage unserer Redaktion: Ja, es gibt einen konkreten Tatverdacht. Und ja, dieser richtet sich „gegen einen Mann aus dem persönlichen Umfeld der Geschädigten“. Weitere Details wollte die Behördensprecherin mit Verweis auf das noch laufende Verfahren nicht preisgeben. Der Tatverdächtige sei als Beschuldigter zum Verhör vorgeladen worden.

12.01.2019, WZ

Waltrop

Sandstraße

Kanal-Baustelle wandert Montag weiter

Neue Kanalisationsrohre werden derzeit im Gebiet Sandstraße eingebaut. Sie haben einen größeren Durchmesser, können also, zum Beispiel im Falle von Starkregen, mehr Wasser wegschaffen. Am Montag, 14. Januar, beginnt nun der nächste Bauabschnitt. Er betrifft die Sandstraße zwischen der Einmündung Dringenburgstraße und Hausnummer 25 sowie ein Stück der Straße „Stratmanns Weg“. Verkehrseinschränkungen und Lärmbelästigungen könnten leider nicht verhindert werden, heißt es vom V+E. „Je nach Baufortschritt wird es erforderlich, die Sandstraße für den Durchgangsverkehr zu sperren und abschnittweise Parkverbote auszuweisen.“ 

12.01.2019, WZ

Datteln,Waltrop

Waltroper leicht verletzt

Auffahrunfall auf der B235

Ein 43-jähriger Autofahrer aus Waltrop wollte am Freitagmorgen gegen 7.30 Uhr von der Dattelner B235 in die Straße Flaesheide abbiegen und bremste daher ab. Eine dahinter fahrende 18-jährige Autofahrerin aus Datteln konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf das Auto des Waltropers auf. Bei dem Zusammenstoß wurde der 43-Jährige leicht verletzt. Er wurde zur ambulanten Behandlung ins Krankenhaus gebracht. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 6000 Euro.

11.01.2019, DMP

Waltrop

Veranstaltung in der Stadthalle

Kulturbrunch ist ausverkauft

Der nächste Kulturbrunch des Kulturbüros Waltrop in Kooperation mit Stadthallen-Caterer Schmitz ist für Sonntag, 13. Januar, ab 10.30 Uhr geplant. Allerdings haben Kurzentschlossene schlechte Karten: Die Veranstaltung ist ausverkauft. "Es wird keine Tageskasse geben", teilt das Kulturbüro mit. Für die musikalische Begleitung des kulinarischen Auftakts in den Sonntag sorgt diesmal das Trio „Two Gents“ – Michael Kampmann, Albert Buß und Elena Haschke. 

11.01.2019, WZ

Waltrop

Sonntag im DBZ

Evangelische Gemeinde feiert Neujahr

Die Evangelische Kirchengemeinde Waltrop lädt zum traditionellen Neujahrsempfang an diesem Sonntag, 13. Januar, ein. Dieser beginnt um 10 Uhr mit einem Gottesdienst in der Dreifaltigkeitskirche, Im Sauerfeld. Den Gottesdienst hält Pastor Holger Möllenhoff. Anschließend werden die Gemeindemitglieder zu einem Imbiss ins Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum (Foto) eingeladen.

11.01.2019, WZ

Datteln,Waltrop

Schiffshebewerk

Brücke wird in Kürze abgesenkt

Anfang nächster Woche soll der Brücken-Überbau am Schiffshebewerk abgesenkt werden. Das teilt Udo Kaiser, Baubevollmächtigter des Wasserstraßen- und Schifffahrtsamtes (WSA) Duisburg-Meiderich, gestern auf Nachfrage unserer Redaktion mit. Die Zeit, um euphorisch zu werden, ist aber noch nicht gekommen. Eine Verkehrsfreigabe steht noch nicht unmittelbar bevor, weil laut Udo Kaiser nach wie vor "jede Menge Arbeiten ausstehen".

11.01.2019, WZ

Waltrop

Einbruch

Hochwertige Jacken gestohlen

Ungewöhnliche Beute: In der Zeit von Dienstagabend bis Mittwochnachmittag sind unbekannte Täter in ein Wohnhaus auf der Straße Im Hangel eingebrochen. Dazu hatten die Täter die Terrassentür aufgehebelt, teilt die Polizei mit. Die Täter stahlen drei hochwertige Jacken. Hinweise erbittet die Polizei unter der kostenfreien Telefonnummer: 08 00/23 61-111.

.

10.01.2019, WZ-Redaktion

Waltrop

Antenne muss weg

Betreiber zapft Strom illegal ab

Der Betreiber der Richtfunk-Antenne auf dem Spurwerkturm, Jens Schneeweiß, hat in einem Fernsehbeitrag eingeräumt, dass er keine Genehmigung besitzt, für den Betrieb seiner Anlage an einer Verteilerstelle auf dem Turm Strom anzuzapfen. Diese ist eigentlich für den Betrieb der Beleuchtung des Turms gedacht. Nun hat ihm die Stadt Waltrop eine Frist bis Monatsende gesetzt, um die Antenne abzubauen. Ansonsten wird die Stadt selbst tätig.

10.01.2019, WZ

Waltrop

Freitagsforum

Abenteurer Markus Mauthe erzählt

Der Abenteurer, Umweltaktivist und Spitzenfotograf Markus Mauthe kommt am Freitag, 11. Januar, zum Christlichen Freitagsforum in die Dreifaltigkeitskirche nach Waltrop. In Kooperation mit Greenpeace zeigt dieser seine Live-Reportage „An den Rändern des Horizonts“. Der Einritt ist Frei. Los geht's um 19.30 Uhr.

10.01.2019, WZ

Datteln,Oer-Erkenschwick,Waltrop

NABU-Aktion

Singvögel machen sich rar

Noch bis 15. Januar läuft die Meldefrist. Der Naturschutzbund (NABU) steuert bei seiner Wintervögel-Zählung auf einen neuen Teilnehmerrekord zu. Bloß die Vögel haben sich diesmal rar gemacht. Diese Erfahrung hat auch Experte Ulrich Kamp vom NABU Ostvest bei der „Stunde der Wintervögel“ vom 4. bis 6. Januar gemacht: Kamp gibt vor allem dem Schmuddelwetter die Schuld an der Vogelflaute.

09.01.2019, SZ

Waltrop

Nahe des Parks

Opfer berichtet von Überfall

Ein 31-jähriger Waltroper hat bei der Polizei erst gestern Abend einem Raubüberfall angezeigt, der sich in der Silvesternacht im Bereich der Innenstadt und des Moselbachparks zugetragen haben soll. Zwei Unbekannte sollen den Mann nach eigenen Angaben geschlagen und ausgeraubt haben. Bei dem Überfall seien ihm Handy und Geldbörse gestohlen worden. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel.: 0800/2361-111

09.01.2019, WZ

Waltrop

Theodor-Heuss-Gymnasium

SESSEL-Chor probt morgen wieder

Am morgigen Donnerstag trifft sich erneut der SESSEL-Chor in der Aula des Theodor-Heuss-Gymnasiums zur Probe. Beginn ist um 19 Uhr. Bei der ersten Probe seien bereits über 100 Beteiligte gewesen; ein Dazustoßen ist noch immer möglich. Den großen Auftritt hat der SESSEL-Chor dann Ende Mai beim Jubiläums-Konzert.

09.01.2019, WZ

Oer-Erkenschwick,Waltrop

Hebewerk

Gutes Jahr trotz Besucherrückgangs

An die Grenzen der Belastbarkeit hat das Jahr 2018 das kleine Team des Schiffshebewerks-Museums geführt. Dafür kann sich das Ergebnis sehen lassen. 89.563 Besucher kamen im Jahr 2018, im Jahr zuvor waren es noch 94.400. Der kleine Einknick lässt sich aber zum Beispiel mit dem  „Ruhrpott BBQ“ erklären. Dies  fiel im vergangenen Jahr komplett ins Wasser – statt 19.000 kamen  nur 11.000 Besucher. Die Zahl der normalen Besucher, die außerhalb von Veranstaltungen kommen, ist sogar um rund 2000 gestiegen. 

08.01.2019, SZ

Waltrop

Tinkhöfe/Lortzingstraße/Orffweg

BMW aufgebrochen, Lenkräder gestohlen

In der Nacht zu Dienstag brachen unbekannte Täter im Stadtgebiet mehrere BMW auf und stahlen aus den Autos festeingebaute Fahrzeugteile. Das berichtet die Polizei. Auf der Straße Tinkhöfe, auf der Lortzingstraße und am Orffweg bauten die Täter jeweils aus 1er-BMWs die Lenkräder aus. Bislang liegen drei Anzeigen vor, teilt die Polizei mit. In alle Autos waren die Täter eigedrungen, nachdem sie eine Seitenscheibe eingeschlagen hatten. Hinweise erbittet das Fachkommissariat unter Tel. 0800/2361111.

08.01.2019, WZ

Waltrop

NRW-Heimatministerin in Waltrop

Ina Scharrenbach beim CDU-Empfang

Der CDU-Stadtverband Waltrop begrüßt am Sonntag, 20. Januar, 12 Uhr, das neue Jahr mit einem Empfang in der Festdeele Schulte-Sienbeck, Münsterstraße 203.

Gastrednerin ist Ina Scharrenbach (Foto), NRW-Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung. Stadtverbandsvorsitzender Ludger Finke begrüßt die Gäste, und Bürgermeisterin Nicole Moenikes wird das Wort an die Anwesenden richten. Im Rahmen des Neujahrsempfangs werde zudem der „Ehrenpreis der CDU Waltrop“ verliehen, teilt der Stadtverband mit.

08.01.2019, WZ

Waltrop

Leveringhäuser Straße

Feuerwehr rückt aus wegen Ölspur

Wegen einer Ölspur ist am Montagabend die Waltroper Feuerwehr zur Leveringhäuser Straße ausgerückt. Alarmiert wurden die Einsatzkräfte um 17.05 Uhr. Vor Ort stellte sich aber heraus, dass es sich nur um eine sehr geringe Menge Öl oder Ähnliches handelte, so dass die Feuerwehr nicht tätig werden musste, hieß es dazu von der Feuer- und Rettungswache.

08.01.2019, WZ

Waltrop

Stadthallen-Foyer

Kulturbrunch diesmal mit "Two Gents"

Zum nächsten Kulturbrunch von Kulturbüro und Stadthallen-Caterer Schmitz am Sonntag, 13. Januar, ab 10.30 Uhr tritt das Musiker-Trio „Two Gents“ auf. „Two Gents“ wandeln auf den Pfaden der ursprünglichen Blues- und Folkmusiker im Amerika des 20. Jahrhunderts. Zwei Gentlemen und eine Lady – Michael Kampmann, Albert Buß und Elena Haschke (v.li.) – haben akustische Interpretationen von Titeln berühmter Blues-, Rock- und Folkmusiker wie J.J. Cale, Eric Clapton, Tom Petty und oder The Eagles im Gepäck. Tickets (15,90 Euro) gibt es im Kulturbüro, Ziegeleistraße 14, Tel. 02309/962662, und bei Stadthallen-Caterer Schmitz.  

08.01.2019, WZ

Waltrop

Gemeinde St. Peter

Sternsinger sammeln 20.900 Euro

Stolze 20.900 Euro sind in diesem Jahr bei der Sternsinger-Aktion in der Gesamtgemeinde St. Peter zusammengekommen. Das meldet die katholische Gemeinde. Das ist zwar etwas weniger als im vergangenen Jahr, als 23.700 Euro zusammenkamen, aber ein wenig wird wohl nach hinzukommen. Wer nicht besucht wurde, trotzdem aber einen Klebestreifen mit den Zeichen „19 * C + M + B + 19“ für seine Haus- oder Wohnungstür haben möchte, kann im Pfarrbüro St. Peter vorbeischauen. Geöffnet ist das Büro montags, mittwochs, donnerstags und freitags von 9 bis 11.30 Uhr sowie montags, dienstags und donnerstags von 15 bis 17 Uhr.

07.01.2019, WZ

Waltrop

Friedhofstraße

Diebe steigen ins Vereinsheim ein

Auf der Friedhofstraße wurde zwischen Sonntagabend und Montagmorgen in ein Fußball-Vereinsheim eingebrochen. Das berichtet die Polizei. Der oder die unbekannten Täter kamen über ein Fenster ins Gebäude und durchsuchten dann die Räume. Ob etwas gestohlen wurde, ist noch unklar. Hinweise nimmt die Polizei unter Tel. 0800/2361111 entgegen.

07.01.2019, WZ

Waltrop

"Werkstatt" auf dem Zechengelände

Neujahrsempfang der SPD an neuem Ort

„Neue Wege gehen“ – dieses Motto hat sich die Waltroper SPD vorgenommen. So soll der Neujahrsempfang am Sonntag, 13. Januar, ab 11 Uhr an einem neuen Ort stattfinden – in der „Werkstatt“ auf dem Gelände der Zeche Waltrop. In Erinnerung an die Schließung der Zeche im Jahr 1979 habe sich die SPD für diesen Ort entschieden, teilt Stadtverbands-Vorsitzender Marcel Mittelbach mit. Impulsvorträge zum Thema „Europa“ und „Europa in der Arbeitswelt“, für die DGB-Regionsgeschäftsführer Mark Rosendahl und Jens Bennarend, Kandidat zur Europawahl, gewonnen werden konnten, gehören genauso zum Neujahrsempfang wie eine Besichtigung des Betriebs von „On the rock“ in der alten Fördermaschinenhalle.

07.01.2019, WZ

Waltrop

70 Jahre Schütze

Großer Bahnhof für Helmut Megies (96)

Einen großen Bahnhof haben ihm seine Kameraden aus der 3. Kompanie am Samstag beschert: Helmut Megies ist seit 70 Jahren Mitglied der "Dritten" und wurde nicht nur von Kompanieführer Rüdiger Holzhüter zu Hause abgeholt, sondern in der oberen Fußgängerzone von Schützen, Bataillonsvorstand und Musik-Corps empfangen und durch die Stadt begleitet. Megies, dienstältestes Mitglied der Waltroper Schützen und Mitgründer der 3. Kompanie, ist mittlerweile 96 Jahre alt. Holzhüter: „70 Jahre sind eine verdammt lange Zeit. Viele von uns haben noch nicht einmal dieses Lebensalter erreicht. Und Helmut gehört schon eine so lange Zeit zu uns. Das ist etwas Besonderes.“ 

07.01.2019, WZ

Castrop-Rauxel,Datteln,Dorsten,Gladbeck,Haltern,Herten,Marl,Oer-Erkenschwick,Recklinghausen,Waltrop

Wechsel

Neuer Fahrplan der Vestischen

Einige Busse im Vest fahren in diesem Jahr zu anderen Zeiten. Gestern war Fahrplanwechsel bei der Vestischen. Bis auf Datteln gibt es in allen Städten Änderungen - meistens verschieben sich die Abfahrtszeiten aber nur ganz gering um ein paar Minuten, damit wir unsere Anschlussbusse besser bekommen. In

Dorsten gibt es ab sofort kein Anrufsammeltaxi mehr, sondern nur noch
die Taxibus-Linien. Und in Haltern fahren im Herbst und Winter keine
Busse mehr zum Ketteler Hof.

07.01.2019, MHB

Waltrop

Aktion zum Dreikönigstag

Sternsinger sind unterwegs

Am Samstag – und in St. Marien auch am Sonntag noch – waren in Waltrop wieder die Sternsinger unterwegs und sorgten mit ihren farbenfrohen Kostümen im ganzen Stadtgebiet für bunte Hingucker. Zuvor waren Kreide und Aufkleber mit den Zeichen "19 * C + M +B + 19" in den Kirchen gesegnet worden. Neben Geldspenden landen packungsweise Kekse, Schoko-Riegel und auch Obst landet in den mitgeführten Beuteln. Das gesammelte Geld kommt weltweit Projekten in den Bereichen Bildung, Gesundheit, Ernährung oder Nothilfe zugute.

06.01.2019, WZ

Waltrop

Für Viertklässler und Realschüler

Tag der offenen Tür am THG

Am Theodor-Heuss-Gymnasium (THG) findet am Samstag, 12. Januar, ein Tag der offenen Tür für Viertklässler und ihre Eltern statt. Beginn ist um 10 Uhr in der Aula. Nach einer musikalischen Begrüßung bieten die Klassen 5 und 6 Unterrichtshäppchen von etwa 20 Minuten. Danach können sich die Besucher an Ständen über weitere Angebote am THG informieren und Projekte z.B. von Fachschaften und AGs besuchen. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Realschüler und ihre Eltern können sich an diesem Tag über den Besuch der gymnasialen Oberstufe und den Weg zum Abitur informieren. Die Beratung findet zwischen 11.30 und 13 Uhr in Raum 301 statt.

06.01.2019, WZ

Waltrop

Mit Ehrungen und Beförderungen

Hauptversammlung bei der Feuerwehr

Die Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Waltrop steht vor der Tür. Sie findet am Samstag, 12. Januar, um 19 Uhr im großen Schulungsraum der Feuer- und Rettungswache Waltrop, Große-Geist-Straße 14, statt, teilt Stadtbrandinspektor Detlef Tzschackert mit. Unter anderem wird die Einsatzabteilung der Feuerwehr aus dem vergangenen Jahr berichten, ebenso wie die Jugendfeuerwehr. Auch Mitgliederehrungen stehen auf der Tagesordnung. Einige Einsatzkräfte werden an diesem Abend offiziell befördert. Zudem stehen Ernennungen von Mitgliedern der Einsatzabteilung der Feuerwehr an.

06.01.2019, WZ

Waltrop

Straßensammlung

Weihnachtsbäume werden ab morgen abgeholt

Der Ver- und Entsorgungsbetrieb (V+E) holt ab morgen Weihnachtsbäume ab. Die Tannen müssen komplett abgeschmückt werden. Die Weihnachtsbäume werden in den Abfallbezirken 3+4 ab morgen, Montag, 7. Januar, eingesammelt. Im Bezirk 5+6 entsorgt sie der V+E am Dienstag, 8. Januar, im Bezirk 1+2 am Donnerstag 10. Januar, und im Bezirk 7+8, am Freitag, 11. Januar. Der V+E bittet darum, die Tannen morgens an die Straße zu legen.

06.01.2019, WZ

Waltrop

Neues Pflaster

Bauarbeiten am Marktplatz ab Montag

Am Montag beginnen ab 7.30 Uhr die Umbauarbeiten am Marktplatz auf Höhe des Geschäftes „Kodi“ an der Isbruchstraße und dem „Edeka-Markt“ am Raiffeisenplatz. An dieser Stelle soll eine 1400 Quadratmeter große Fläche mit neuem Betonpflaster, Baumstandorten und Bodenstrahlern gestaltet werden, teilt Stadtsprecherin Patricia Neuhaus mit. Wegen der Bauarbeiten wird die Durchfahrt zum kleinen Platz hinter der Stadthalle auf den Raiffeisenplatz nicht mehr möglich sein. Eine Anfahrt und Abfahrt kann nur noch über die Bahnhofstraße erfolgen. Der Raiffeisenparkplatz kann über die Lehmstraße beziehungsweise Am Moselbach erreicht werden.

05.01.2019, WZ

Waltrop

Kuchenspenden gefragt

Neujahrsbegegnung in St. Ludgerus

Die Neujahrsbegegnung der Pfarrei St. Peter findet am Sonntag, 6. Januar, ab 11 Uhr im Pfarrheim St. Ludgerus am Turm statt. Bis zur Kaffeezeit bietet sich die Gelegenheit zum Gespräch miteinander. Die Sternsinger St. Ludgerus werden die Anwesenden zu Beginn mit ihrem Gesang erfreuen. Danach wird die Musikgruppe „Vocals“ der Musikschule Datteln ein Konzert geben. Mittags gibt es einen kleinen Imbiss. Die Veranstalter würden sich über eine mitgebrachte Kuchenspende sehr freuen. Selbstgebackene Neujahrshörnchen runden das Programm ab.

05.01.2019, WZ

Waltrop

"Klein gegen Groß"

Nathan (8) im TV-Turn-Duell

Gespannt wird Familie Skulkin heute um 20.15 Uhr vor dem Fernseher sitzen, wenn im Ersten um, die Show „Klein gegen Groß – Das unglaubliche Duell“ ausgestrahlt wird. Denn: Nathan Skulkin (8) ist mit dabei! Bei der von Kai Pflaume moderierten Show treten Kinder mit besonderen Fähigkeiten gegen Profis an. Nathan Skulkin, der Galenschule geht, ist ein Ass im Turnen und misst sich mit dem deutschen Meister an den Ringen, Andreas Toba. Die Aufgabe: so viele Hangrollen schaffen wie möglich. Mit dabei ist auch Tatort-Kommissarin Maria Furtwängler, die Social-Media-Zwillinge „Lisa & Lena“ und die Moderatoren Matthias Opdenhövel, Dieter Kürten, Reinhold Beckmann und Katrin Müller-Hohenstein.

05.01.2019, WZ

Waltrop

Anstieg zum Jahresende

Mehr Arbeitslose in Waltrop

Die Zahl der Arbeitslosen in Waltrop ist zum Jahresende leicht gestiegen. 790 Männer und Frauen waren laut Statistik der Agentur für Arbeit im Dezember arbeitslos gemeldet. Das sind 13 mehr als im November. Die Quote stieg von 5,0 auf 5,1 Prozent. Das trübt freilich nicht das positive Gesamtfazit von Agentur-Sprecherin Cordula Cebulla für das Jahr 2018. „Städte, die im Dezember noch keinen Anstieg der Arbeitslosenzahlen zu verzeichnen hatten, werden ihn wohl im nächsten Monat sehen. Es ist die typische Winter-Delle. Aber insgesamt war es ein sehr erfolgreiches Jahr auf dem Arbeitsmarkt“, resümiert die Sprecherin. 

04.01.2019, WZ